04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

Menü
Suche

Sedona Combo Rohkost Dörrgerät

Jetzt schneller trocknen in Rohkost Qualität!
  • Schnelleres Trocknen in Rohkost-Qualität dank innovativem „Fast“- und „Raw“-Modus 
  • Formschön - leise - energiesparend
  • Dörren nach Herzenslaune - z. B. einfaches Obst bis hin zu Gourmet Rohkost
Aktionspreis

Sedona Combo Rohkost Dörrgerät

More Views

  • Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
  • schonend getrocknete Apfelringe, gedörrt im Sedona Combo
Versandkostenfrei

SKU-Nr. 56403

Einzelpreis:

Regulärer Preis: 499,00 €

nur 418,00 €

Aktionspreis

inkl. 19% MwSt.

sofort lieferbar

Ratenzahlung möglich
Details

Sedona Combo Rohkost Dörrgerät für Pizzaböden Sedona Combo Rohkost Dörrgerät für getrocknete ApfelringeSedona Combo Rohkost Dörrgerät für getrocknete Tomaten Sedona Combo Rohkost Dörrgerät für WrapsSedona Combo Rohkost Dörrgerät für FruchtlederSedona Combo Rohkost Dörrgerät für Rohkost-Burger

Neu: Jetzt 5 Jahre statt 2 Jahre Garantie!
Mein Hauptaugenmerk liegt auf der besonders hohen Qualität meiner Produkte. Es ist mir ein großes Anliegen, Ihnen stets nur das Beste vom Besten anzubieten.
Aus Überzeugung gebe ich Ihnen 5 statt 2 Jahre Garantie auf Ihr Sedona Dörrgerät.

Sedona Combo Dörrgerät

Das Sedona Combo Dörrgerät arbeitet mit horizontalem Luftstrom und ist so hervorragend sowohl zum Konservieren als auch für vielfältige Rohkostkreationen geeignet. 

Ausgestattet mit digitaler Technologie bietet das Sedona Combo Dörrgerät besondere Vorteile. Die Temperatur regelt er stufenlos zwischen 30 ° C und 68 ° C. Die digitale Zeitschaltuhr programmieren Sie für Dörrzeiten bis zu 99 Stunden – stufenlos. 

Auf 9 Dörrgittern beträgt die Dörrfläche nahezu 1 m².  

Mit dem Sedona Combo Dörrgerät sparen Sie Energie. Das Sedona Dörrgerät hat zwei Dörrbereiche – oben und unten. Jeder Dörrbereich verfügt über seine eigene Heizung und Lüftung. Je nach Bedarf schalten Sie beide Dörrbereiche ein - oder nur einen – und optimieren so den Energiebedarf.

Der Sedona gehört in jede moderne Küche und passt in die üblichen Einbauschränke. 

Durch die Echtglas-Tür haben Sie Ihr Dörrgut jederzeit im Blick.

Die formschöne Front mit Edelstahl-Bedienelement passt auch in hochwertige Küchen.

Der Sedona Combo ist vergleichsweise leise.

Das neue Sedona Combo Dörrgerät trocknet Ihre Lebensmittel jetzt schneller und wahrt dennoch die wertvolle Rohkost-Qualität. Möglich machen es die beiden neuen Programme „Fast“ = „Schnell“ und „Raw“ = „Roh“.

Mit dem Sedona Combo sparen Sie 1-2 Stunden Trockenzeit - bei Bewahrung der Rohkost-Qualität:

Sie starten mit dem „Schnell“-Modus mit 60-68 °C für 1-2 Stunden.
Danach wechseln Sie in den „Roh“-Modus bei 40-42 °C für z.B. 10 Stunden.
Dies programmieren Sie im Vorwege ein und alles läuft automatisch ab.

Trotz der hohen Anfangstemperatur ist die Rohkost-Qualität garantiert. Denn die anfängliche Verdunstungskälte hält das Produkt sicher unter 40 °C. Mit Hilfe eines preiswerten Laser-Thermometers (nicht im Lieferumfang enthalten) können Sie dies selbst ganz einfach nachvollziehen.

Das Sedona Combo Dörrgerät ist leichter zu reinigen: Möglich machen es die Einschübe, die jetzt einteilig sind und das Krümelfach, welches die herunterfallenden Krümel sammelt.

Und wenn Sie kurz prüfen wollen, wie weit die Trocknung gediehen ist – beim Öffnen der Tür schaltet sich das Licht ein – wie bei einem Kühlschrank.

 

alt=

"Der Sedona Dörr-Automat hat meine Rohkost-Küche revolutioniert: Ich kann mir eine Vielfalt meiner absoluten Top-Snacks selbst machen und Geld sparen. Perfekt!

Ich verarbeite alle möglichen Obst- und Gemüsesorten zu köstlichen Rohkost-Chips, dörre mein eigenes Rohkost-Brot. Der absolute Hit bei den Kollegen in der Firma sind meine Gemüsebrote.

Mein Tipp: Tomaten-Chia-Hanfbrot! "

Kriss Micus,
Consultant und Autorin von 'GESÜNDER, FITTER, ROH!'

Erklär-Grafik Sedona Combo

  • Day & Nigh Modus
    "Night"= Flüster Modus
     
  • Trocknung durch 2 Heizspiralen und 2 Lüfter
     
  • 0,94m² Trockenfläche
                                 
  • zwei Automatik-Programme:
    "Fast"=schnelles Trocknen
    "Raw"=Rohkost-Qualität
     
  • Trocknung durch 2 Heizspiralen und 2 Lüfter
     
  • 0,94m² Trockenfläche
     
  • mit integrierten LED's
Technische Daten, Garantie

Garantie:

5 Jahre

Hier finden Sie die Garantiebestimmungen zu diesem Produkt.

Maße:

43,3 x 53,2 x 36,5 cm (B x T x H);

Gewicht:

11,6 kg;

Technische Daten:

230 V, 550-650 W

Artikelnummer:

Sedona Combo Rohkost Dörrgerät 56403

Produktvideos

Lieferumfang

Lieferumfang Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät:

  • Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät
  • 9 einteilige Trockeneinschübe à 0,10 m²
  • Gesamttrockenfläche: 0,94 m²
  • Innenmaße der Einschübe: 35,5 cm x 29,5 cm
  • Innenbeleuchtung
  • 99 Stunden- Zeitschaltuhr (digital)
  • digitale Temperatursteuerung
  • Express- und Rohtrockenprogramm,
  • 1 Trennplatte
  • 1 Krümelfach
  • Bedienungsanleitung.

Alle mit Lebensmitteln in Kontakt kommenden Teile sind BPA-frei.

Dörrfolien für Sedona bitte seperat bestellen.

Häufige Fragen

 

Für welchen Ernährungsstil ist das Sedona Combo Dörrgerät am besten geeignet?

 

Wenn ich das Sedona Combo Dörrgerät lange dörren lasse – kann es zu einer Überhitzung des Dörrgerätes kommen?

 

Beim Dörren musste ich feststellen, dass das Obst nicht gleichmäßig gedörrt war. Was kann die Ursache sein

 

Ich lege großen Wert auf Rohkost-Qualität in meiner Ernährung. Wie kann ich sicher gehen, dass beim Dörren mit dem Sedona Combo Dörrgerät die Rohkost-Grenze nicht überschritten wird?

 

Das Sedona Combo Dörrgerät hat eine recht hohe Anfangstemperatur. Wie ist es möglich, trotzdem Ergebnisse in Rohkost-Qualität zu erhalten?

 

 

Für welchen Ernährungsstil ist das Sedona Combo Dörrgerät am besten geeignet?

Das Sedona Combo Dörrgerät ist für alle Ernährungsstile geeignet. Wenn Sie bei Temperaturen zwischen 30°C und 68°C arbeiten, bleiben wichtige Vitamine und Nährstoffe erhalten. Bei Temperaturen unter 42° C erhalten Sie Lebensmittel in Rohkost-Qualität. Dies ist für den Sedona Combo ein Kinderspiel. Ein zusätzliches Plus – mit dem Sedona Combo Dörrgerät bereichern Sie Ihre Ernährung mit Kreationen, die Vielfalt und besondere Geschmackserlebnisse bringen. Essener Brote, Kräcker, Kuchenböden, Fruchtleder, Grünkohl-Chips, Weihnachtsplätzchen, leckeres Konfekt – alles reich an lebenswichtigen Nährstoffen und köstlich. Zusätzlich sind schonend getrocknete Früchte ein idealer Snack zwischendurch.  Auf Reisen, bei Radtouren oder beim Wandern, wenn die Mitnahme größerer Mengen frischer Früchte das zu tragende Gepäck schwerer machen würde, sind selbst gedörrte Früchte ein Highlight. 

 

 

Wenn ich das Sedona Combo Dörrgerät lange dörren lasse – kann es zu einer Überhitzung des Dörrgerätes kommen?

Benutzer des Sedona Combo Gerätes berichten, dass sie besonders bei einem saisonal bedingten hohen Angebot an reifen Früchten oder größeren Vorräten an frischem Obst und Gemüse den Sedona lange laufen lassen, um die köstlichen Aromen der Natur für die kühle Jahreszeit oder für den späteren Verzehr zu konservieren. Da Sie mit der digitalen Zeitschaltuhr bis zu 99 Stunden Dörrbetrieb programmieren können, sind Ihre Bedenken gegenstandslos. Das Gerät schaltet sich danach ab.

 

 

Beim Dörren musste ich feststellen, dass das Obst nicht gleichmäßig gedörrt war. Was kann die Ursache sein?

Schneiden Sie das zu dörrende Obst stets in gleichmäßig breite Scheiben. Wählen Sie annähernd gleich große Früchte in ähnlicher Qualität und Reifegrad. Zwischen den Scheiben sollten Sie einen minimalen Abstand beim Belegen der Dörrgitter einhalten. Dadurch erreichen Sie eine bessere Zirkulation der Luft im Dörrgerät. Einzelne Randscheiben mit höherem Schalenanteil benutzen Sie bitte für andere Zubereitungen. Diese würden schneller trocknen und hart werden. Nach mehreren Anwendungen werden Sie erfahrener und sie werden die für das gewünschte Ergebnis notwendige Zeit und Temperatur problemlos wählen können.

In der mitgelieferten Bedienungsanleitung finden Sie Vorschläge und interessante Rezepte für das Dörren gesunder Lebensmittel, die Ihnen den Einstieg in das Dörren erleichtern.

 

 

Ich lege großen Wert auf Rohkost-Qualität in meiner Ernährung. Wie kann ich sicher gehen, dass beim Dörren mit dem Sedona Combo Dörrgerät die Rohkost-Grenze nicht überschritten wird?

Die Temperatur im Sedona wird durch zwei Sonden ständig gemessen und kontrolliert. Dieser Vorgang läuft digitalisiert ab, was eine höhere Genauigkeit ermöglicht. Wenn Sie die Temperatur unter 42°C einstellen, wird die Grenze für Rohkost nicht überschritten. Da Sie großen Wert auf schonende Zubereitung Ihrer Nahrungsmittel legen, sind Sie mit dem Sedona in jedem Fall auf der sicheren Seite. Das neue Sedona Combo Dörrgerät dörrt ihre Nahrungsmittel schneller als die Vorgängermodelle. Zwei neue Programme „Schnell“ und „Roh“ bieten mehr Komfort und machen den Dörrprozess einfacher für den Benutzer. 

 

 

Das Sedona Combo Dörrgerät hat eine recht hohe Anfangstemperatur. Wie ist es möglich, trotzdem Ergebnisse in Rohkost-Qualität zu erhalten?

Sie starten für eine bis zwei Stunden mit dem Schnell-Programm, das mit 60°C bis 68°C beginnt. Danach programmieren Sie das Roh-Programm bei 40°C bis 42°C. Die Zeitdauer des Programms stellen Sie entsprechend den gewünschten Ergebnissen der zu dörrenden Lebensmittel ein. Der Dörrvorgang läuft nach Start automatisch ab. Die zu Beginn des Dörrens im Schnell-Programm vorhandene Verdunstungskälte sorgt für eine Innen-Temperatur unter 40°C. Nach Ablauf des Schnell-Programms läuft das Rohkost-Programm an und sichert das gewünschte Ergebnis. Dieses können Sie selbst kontrollieren, wenn Sie zum Beispiel ein Laser-Thermometer in das Sedona Combo Dörrgerät legen. Dieses gehört nicht zum Lieferumfang des Sedona. 

Leckere Rezepte

Cremiges Pilz-Ragout, aromatisch fein

Cremiges Pilz-Ragout, aromatisch fein

- für 4 Personen -

Die Zutaten:

  • 500 g Champignons
  • 2-3 EL Tamari
  • 1 TL Thymian, getrocknet
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Rohkost-BioMandelpüree
  • 1 EL Flohsamen-Schalen
  • Salz, Pfeffer

Zunächst 50 g der Champignons über 2 Tage bei 40 °C im Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät komplett durchtrocknen. Danach im Personal Blender zu feinem Pilzmehl vermahlen und beiseite stellen.

Die restlichen Champignons putzen und in Stücke schneiden. Mit der Tamari-Soße und dem Thymian marinieren und für 2-3 Stunden bei 30 °C im Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät auf den Dörrfolien oder Backpapier ziehen lassen. Wenn Sie die Pilze mit Backpapier abdecken oder darin einschlagen, bleiben sie schön saftig.

Anschließend die Flohsamen-Schalen im Personal Blender fein mahlen. Die restlichen Zutaten für die Soße zufügen und auch das Pilzpulver. Nun zu einer cremigen Soße verarbeiten und nochmals abschmecken.

Ist die Soße zu dick geraten, einfach noch etwas Wasser untermixen. Ist sie zu dünn, können Sie noch einmal gemahlene Flohsamen-Schalen unterrühren. Die marinierten Pilze zur Soße geben und alles gut vermischen. Nach Belieben für einige Stunden ziehen lassen und mit rohköstlichem Blumenkohl-Risotto oder Kräckern servieren.

Tipp: Statt der getrockneten Champignons können Sie auch das Bio-Pilzpulver von Keimling Naturkost verwenden. Den Thymian können Sie ersetzen durch italienische Kräuter, Schnittlauch oder Petersilie – ganz nach Belieben und was Ihr Küchenschrank zu bieten hat.

Paprika-Avocado-Röllchen

Paprika-Avocado-Röllchen

- Für 10 Stück -

Eine leckere Vorspeise oder ein spannendes Hauptgericht, das nicht alltäglich ist. Auch für Partys ein gern gesehener Gast, der als Fingerfood begeistert...

  • 4 kleine oder 2 große Paprikaschoten
  • 1 Avocado
  • 1-2 TL Flohsamenschalen
  • 2 TL italienische Kräuter
  • etwas Salz
  • 2 Tomaten
  • 1 EL Chia-Samen
  • Salz
  • Chili, frisch gemahlen
  • Tomate
  • Salatblätter
  • Sprossen (z.B. Linsen- oder Sonnenblumenkern-Sprossen)

Entfernen Sie den Stielansatz der Paprikaschoten und schneiden Sie sie in grobe Stücke. Sie können hierbei gern auch das Kerngehäuse mit verwenden. Es enthält viele sekundäre Pflanzenstoffe, auf die Sie sicherlich nicht verzichten möchten. Nun teilen Sie die Avocado und geben das Fruchtfleisch zusammen mit den Paprikastücken in den Mixbehälter des Vitamix. Fügen Sie nun die Folohsamenschalen, die Käuter und das Salz hinzu und mixen Sie alles zu einer gebundenen Masse.

Streichen Sie diese Masse nun mit Hilfe eines Spachtels gleichmäßig auf 2 Dörrfolien Ihres Sedona Combo Rohkost Dörrgerätes. Nun lassen Sie dies über Nacht bei 40 °C trocknen. Wenden Sie das Ganze am besten gegen Ende der Trockenzeit einmal, indem Sie die Teigplatten auf die Dörrgitter stürzen und die Dörrfolie abziehen. So kann alles gut durch trocknen. Aber achten Sie darauf, dass die Teigplatten nicht zu trocken werden, sie sollten biegsam bleiben, damit sie beim Rollen nicht brechen.

Für die Creme geben Sie währenddessen Tomaten, Salz und Chili in den Personal Blender und mixen Sie sie zu einer Soße. Fügen Sie anschließend den Chia-Samen hinzu und stellen Sie alles über Nacht in den Kühlschrank, damit die Soße zu einer streichfähigen Creme werden kann.

Nun ist es Zeit zum Rollen! Schneiden Sie die Teigplatten in gleichmäßige Rechtecke. Bestreichen Sie diese mit der Tomatencreme und geben Sie darauf je ein Salatblatt, sowie das Gemüse. Am besten Sie lassen einen Rand bei jedem Rechteck frei. Den können sie mit etwas Wasser anfeuchten. Wenn Sie die Röllchen nun aufrollen, drücken Sie diesen Rand zum Schluss an das Röllchen. So wird alles verklebt und das Röllchen behält seine Form.

Pilz-Spieß nach Art Saté

Pilz-Spieß nach Art Saté

Zutaten für vier Portionen Spieße und Dip:

  • 4 große Steinpilze oder Champignons
  • 1 kleine Zucchino
  • 2 EL Tamari
  • etwas Pfeffer oder gemahlene Chili
  • 1 Paprika
  • 1 Tomate
  • etwas gemahlenes Chili
  • Salz oder Tamari

Putzen Sie zunächst die Pilze und schneiden Sie diese in nicht zu dünne Scheiben oder Stücke. Die Zucchino waschen Sie ebenfalls und schneiden sie in ähnlich große Stücke. Geben Sie alles in eine Schüssel und fügen Sie die Tamari sowie Pfeffer oder Chili hinzu. Nun schwenken Sie die Zutaten gut durch, damit das Gemüse von allen Seiten mit der Marinade benetzt ist. Lassen Sie es nun für mindestens eine Stunde durchziehen und rühren Sie das Ganze ab und zu um.

Nun stecken Sie abwechselnd Zucchino und Pilz auf Holzspieße. Fahren Sie solange fort, bis alle Zutaten aufgebraucht sind.

Legen Sie die Pilz-Spieße auf die Dörrfolien Ihres Sedona Combo Rohkost-Dörrgerätes und trocknen das Ganze im Sedona Combo Dörrgerät weiter bei 42 ° C für etwa 2 Stunden. Die Pilz-Spieße sollten nicht zu trocken werden.

Für den Dip entfernen Sie von der Paprika den Strunk und schneiden diese in grobe Stücke. Verfahren Sie ebenso mit der Tomate. Geben Sie die beiden Gemüse und die restlichen Zutaten in den Personal Blender und mixen Sie das Ganze in wenigen Sekunden zu einer gebundenen Creme. Nochmals abschmecken – fertig.

Zum Schluss richten Sie die Pilz-Spieße dekorativ auf einem Teller an und reichen den Dip dazu.

Servieren Sie diese pikante Vorspeise mit Rohkost-Brot oder Kräckern – einfach lecker!

Tipp: Statt der Zucchino können Sie auch andere Pilzsorten verwenden oder Auberginen, Paprika und selbst Porree. Testen Sie einfach, worauf Sie Lust haben!

Sushi mal anders

Sushi mal anders

Für vier Personen Sushi:

  • 4 große Champignons
  • 1 kleine Zucchino
  • 1 EL Flohsamenschalen
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Thymian, getrocknet
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 1 Avocado
  • etwas Zitronensaft
  • 1 Tasse Mungbohnen-Keimlinge
  • 1 EL Radieschen-Keimlinge
  • einige Salatblätter, z.B. Blattsalat
  • etwas Salz und Pfeffer

Die Champignons putzen, die Zucchino waschen und in grobe Stücke teilen. Alles zusammen mit den restlichen Zutaten in den Mixbehälter des Vitamix geben und zu einer gebundenen Masse vermixen.

Den Teig auf 1-2 Dörrfolien des Sedona Combo Rohkost-Dörrgerätes streichen. Am besten gelingt dies mit einem abgewinkelten Palettenmesser oder einem Teigschaber. Anschließend für mindestens 12 Stunden bei 42 ° C in den Sedona Combo Rohkost Dörrgerät geben und trocknen lassen. Zwischendurch nachsehen, ob die Oberfläche schon gut durchgetrocknet ist. Dann auf ein Dörrgitter stürzen und vorsichtig die Dörrfolie abziehen. Nun fertig trocknen lassen – jedoch nicht zu lange. Die Pilzbögen sollten trocken, aber noch sehr flexibel sein. Wenn die Pilzbögen fertig getrocknet sind, auf ein großes Küchenbrett geben und mit einem scharfen Messer in Rechtecke schneiden.

Die Avocado zu einer Creme verrühren und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Diese Creme nun dünn auf die Sushi-Bögen streichen. Ein Salatblatt dazu geben und die Keimlinge. Eventuell nochmals würzen und zu kleinen Röllchen aufrollen.

Tipp: Lassen Sie einen Rand frei und bestreichen Sie diesen dünn mit Wasser. Diese Seite sollte beim Aufrollen der Röllchen außen bleiben und am Ende die Rolle verschließen. Leicht andrücken – so bleibt das Röllchen geschlossen und löst sich nicht so leicht wieder.

Rohkost-Lasagneplatten

Rohkost-Lasagneplatten

- Für 2 Personen -

Zutaten:

  • 2 Zucchini
  • 2 EL Erdmandelmehl
  • 2 EL Goldleinsamen
  • 1/2 TL Salz

Schälen Sie zunächst die Zucchini mit einem Sparschäler und schneiden Sie sie in grobe Stücke. Geben Sie nun alle Zutaten in den Vitamix und mixen Sie es zu einer gebundenen Masse.

Sollte der Teig zu dick werden, geben Sie etwas Wasser hinzu.

Streichen Sie den Teig direkt nach dem Mixen mit Hilfe eines Palettenmessers auf eine Dörrfolie ihres Sedona Combo Dörrgerätes und rillen Sie die Lasagne-Rechtecke vor. Trocknen Sie nun alles bei 42 °C im Sedona Combo Rohkost Dörrgerät für mehrere Stunden. Zwischendurch sollten Sie die Platten auf ein Dörrgitter stürzen und die Dörrfolie abziehen. Nach ca. 12 Stunden sollten die Platten gut durchgetrocknet sein.

Nun können Sie sie in einzelne Rechtecke brechen und mit pikant gewürzter Tomatensoße, Zucchini- oder Pilzsoße in eine fast original italienische Lasagne verwandeln.

Oder Sie stellen gleich eine größere Menge der Lasagneplatten her und haben immer einen entsprechenden Vorrat im Küchenschrank parat... für italienischen Genuss.

Lassen Sie die geschichtete Lasagne final im Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät durchziehen, damit die Lasagneplatten die Soße aufnehmen können und wieder etwas weicher werden.

Tipp: Als Bechamelsoße eignet sich eine Mischung aus Mandelpüree mit etwas Wasser, Salz, Zitrone und Knoblauch.

Rohkost Salat mit krossem Linsen-Salattopping

Rohkost Salat mit krossem Linsen-Salattopping

- Für 4 Personen -

Dieses Salattopping können Sie sich auf Vorrat herstellen mit dem Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät. Am besten lassen Sie es nicht zu trocken werden und bewahren es im Kühlschrank auf. So haben Sie immer ein leckeres Topping im Haus und können damit verschiedenste Salatkreationen verfeinern, aber auch Rohkost-Sandwiches, Wraps und vieles mehr.

  • 4 EL Linsen, keimähig (z. B. Berglinsen oder Rote Linsen)
  • 4 EL Buchweizen, keimfähig
  • 2 EL Tamari
  • 1 Messerspitze Chili, gemahlen
  • Kräuter nach Belieben (z.B. 1 TL Thymian)
  • 1 kleinen Kopf Endiviensalat
  • 1 große Karotte
  • etwas Radicchio
  • 1 Paprika-Schote
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 Spritzer Zitrone
  • etwas Salz und Pfeffer

3 Tage vorher: Zunächst muss gekeimt werden! Spülen Sie dafür die Linsen und Buchweizen gründlich unter fließendem Wasser durch und geben Sie sie in Ihr Keimgerät. Lassen Sie beides nun keimen und spülen Sie die Saaten mindestens zweimal pro Tag unter fließendem Wasser gut durch. Danach lassen Sie sie immer wieder gut abtropfen.

Am 4. Tag morgens spülen Sie Ihre selbst gezogenen Keimlinge nochmals gut durch. Die Linsen sollten wirklich gut angekeimt sein mit einem 1 cm langen Keimling. So sind sie auch in rohem Zustand bekömmlich und lecker.

Zubereitung: Mischen Sie nun die Keimlinge mit den restlichen Zutaten für das Topping und lassen Sie alles über Nacht im Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät bei 42 °C trocknen. Die Linsen sollten dabei nicht zu trocken werden, da sie sonst recht hart und damit vielleicht etwas zu kross sind.

Für den Salat schneiden Sie das Gemüse klein und mischen Sie alles mit den restlichen Zutaten in einer Schüssel. Schmecken Sie jetzt nochmals alles mit Salz und Pfeffer ab.

Richten Sie den Salat auf Tellern an und geben Sie 2 Esslöffel Ihres Toppings darüber. Dazu selbst gemachte Kräcker aus dem Sedona Combo Rohkost-Dörrgerät – einfach toll!

Klein aber fein: Zucchini-Chips

Klein aber fein: Zucchini-Chips

- Für 4 Personen -

Endlich Chips, die Spaß machen, leicht selbst zuzubereiten sind und dabei noch Vitalstoffe mit sich bringen: Dank der Rohkost-Qualität bleiben viele wichtige Inhaltsstoffe erhalten. Und das schmecken Sie auch! Da kann man getrost mehrmals zugreifen...

  • 2 mittlere Zucchini
  • 1 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 TL Himalaya Kräutersalz
  • nach Belieben etwas Pfeffer

Zunächst waschen Sie die beiden Zucchini und trocknen Sie mit einem Küchenpapier etwas ab. Nun schneiden Sie diese ganz flink mit dem V-Hobel in gleichmäßig dicke Scheiben – nicht zu dünn.

Vermischen Sie die restlichen Zutaten in einer Schüssel und geben Sie die Zucchini-Scheiben hinzu. Gut durchschwenken, damit möglichst viel von der Marinade benetzt wird.

Nun verteilen Sie die Scheiben auf dem Dörrgitter Ihres Sedona Combo Rohkost-Dörrgerätes. Achten Sie dabei darauf, die Scheiben möglichst zu vereinzeln, damit sie gut durchtrocknen können.

Jetzt müssen die Chips für mindestens 12 Stunden bei Rohkost-Temperatur im Sedona Combo trocknen.

Machen Sie die Knusperprobe und naschen Sie zwischendurch: Erst, wenn die Chips wirklich kross sind, sind sie fertig zum Wegknabbern!

Tipp: Versuchen Sie statt der Zucchini auch Rotkohl, Grünkohl oder Süßkartoffel. Sie werden staunen, wie lecker Chips wirklich sein können – und wie farbenfroh!

Buchweizen-Granola, garantiert vegan und glutenfrei

Buchweizen-Granola, garantiert vegan und glutenfrei

- Für 4 Personen -

Die leckere Müsli-Alternative in Rohkost-Qualität! Verwandeln Sie beste Zutaten wie gekeimten Buchweizen, Nüsse, Rohkost-Kakao und Trockenfrüchte in ein himmlisch leckeres Frühstück, das Sie ganz nach Herzenslust mit frischen Früchten und Mandelmilch kombinieren können.

  • 4 EL Buchweizen, keimfähig
  • 4 EL Keimling Rohkost-Kakaopulver
  • 2-3 EL Keimling Agavendicksaft
  • 4 EL Keimling Mandeln
  • 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 4 EL Trockenfrüchte nach Belieben, z. B. getrocknete Äpfel, oder Goji-Beeren

Vorbereitung 2 Tage vorher: Spülen Sie die Buchweizensaat gut durch und weichen Sie sie z. B. im Easy Sprout Keimsystem über Nacht ein. Spülen Sie am nächsten Morgen alles wieder gut durch und lassen Sie die Saat etwas abtropfen. Nun sollte der Buchweizen für in etwa 2 Tage keimen. Spülen Sie ihn zwischendurch immer wieder durch, mindestens 2 mal täglich, und lassen Sie ihn danach abtropfen. Am 3. Tag morgens spülen Sie den gekeimten Buchweizen nochmals durch und lassen ihn abtropfen.

Nun hacken Sie die Mandeln und Trockenfrüchte mit einem scharfen Messer – nicht zu fein. Vermischen Sie nun alle Zutaten in einer großen Schüssel, sodass alles gut miteinander verbunden ist.

Krümeln Sie die Masse auf die Dörrfolien Ihres Sedona Combo Rohkost-Dörrgerätes und lassen Sie das Ganze für einen Tag bei unter 45 °C gut durchtrocknen.

Zuletzt krümeln Sie das trockene Buchweizen-Granola mit den Händen in einen Behälter und bewahren es dort wie ein Müsli als Trockenvorrat auf.

Tipp: Gönnen Sie sich ein Power-Frühstück aus einer klein geschnittenen Banane, zwei bis drei Erdbeeren, einem geraspeltem Apfel und zwei Esslöffel Ihres Granolas. Dazu noch frisch zubereitete Mandelmilch aus dem Vitamix - frisch, lecker und richtig knusprig!

Knusprig-krosse Schwarzkohl-Curry-Chips

Knusprig-krosse Schwarzkohl-Curry-Chips

- Für 4 Personen -

Sie suchen nach einer urgesunden Knabberei, die richtig würzig schmeckt, knusprig leicht ist und dazu noch ideal für Kindergeburtstage oder schaurige Halloween-Partys? Mit diesen Chips liegen Sie garantiert richtig – denn wenn sie ihre Originalgröße beibehalten, erinnern sie doch ein wenig an dunkelgrüne Frösche oder gespenstige Reptilien. Da werden Gruselfans Augen machen – und noch dazu schmeckt’s einfach nur super!

  • 1 Kopf Schwarzkohl
  • 1 EL Olivenöl extra vergine
  • 1 TL Salz
  • nach Belieben etwas Chili, gemahlen

Waschen Sie den Scharzkohl gründlich und trocknen Sie ihn mit Hilfe eines Küchentuches ab.

Reißen Sie nun die Blätter entlang des Stieles etwas ein, halten Sie den Stiel mit einer Hand fest und ziehen Sie mit der anderen Hand das Blattgrün ab.

Mischen Sie das Olivenöl mit den Gewürzen in einer Schüssel, geben Sie die Schwarzkohlblätter hinein und schwenken Sie es, bis alles gut vermischt ist. Dabei muss das Öl nicht überall an den Schwarzkohlblättern sein.

Geben Sie die Blätter nun auf die Dörrgitter Ihres Sedona Combo Rohkost-Dörrgerätes und lassen Sie alles über Nacht bei 42 °C knusprig durchtrocknen. Fertig!

Die Schwarzkohl-Chips können für mehrere Monate in einem gut verschlossenen, luftdichten Behälter gelagert werden.

Belgische Fritjes

Belgische Fritjes

Wussten Sie, dass die bei uns als Pommes bekannten frittierten Kartoffelstäbchen ursprünglich aus Belgien stammen? Das dort Fritjes genannte Gericht ist mittlerweile weltweit als Imbiss oder Beilage bekannt. Jedoch - hier kommt die gute Nachricht: Sie müssen auch im Rahmen einer gesunden Ernährung nicht auf Pommes (oder Fritjes) verzichten! Bereiten Sie sich mit Ihrem Sedona Combo Rohkost Dörrgerät ganz einfach rohköstliche, vegane Fritjes zu - aus frischen Zutaten und bei schonenden Temperaturen.

Die Zutaten:

  • Weiße Süßkartoffel
  • Olivenöl, kalt gepresst
  • frische oder getrocknete Kräuter: Thymian, Basilikum, Oregano
  • Salz nach Geschmack

(Wählen Sie, soweit möglich, alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Die Geräte: Für die Zubereitung der Fritjes benötigen Sie das Sedona Combo Rohkost Dörrgerät.

Die Zubereitung: Schälen Sie zuerst die Süßkartoffeln und schneiden Sie sie in Stifte.

Rühren Sie in einer ausreichend großen Schale eine Marinade aus Olivenöl und den frischen oder getrockneten Kräutern an und lassen Sie die in Stifte geschnittenen Süßkartoffeln über Nacht darin ziehen. Lassen Sie dann das Öl gut abtropfen.

Legen Sie ein Sieb Ihres Sedona Combo Rohkost Dörrgerätes mit Dörrfolie oder Backpapier aus und verteilen Sie die gut abgetropften Kartoffelstifte locker darauf.

Die Süßkartoffeln dürfen ruhig dicht nebeneinander liegen, jedoch möglichst nicht übereinander.

Stellen Sie Ihr Sedona Combo Dörrgerät auf 40° C ein und lassen Sie die Süßkartoffelstifte darin etwa acht Stunden lang trocknen. Wenden Sie sie nach der Hälfte der Zeit, damit die Stifte von allen Seiten gleichmäßig trocknen.

Servieren Sie die fertig getrockneten Fritjes direkt aus dem Sedona Combo Dörrgerät. Frisch getrocknet und noch leicht warm schmecken sie am Besten!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Grüne Brötchen

Grüne Brötchen

Dörren Sie mit Ihrem Sedona Combo Rohkost Dörrgerät diese knusprigen kleinen und rohen Brötchen, die, obwohl man es ihnen nicht ansieht, voller grünen Zutaten bestehen. Genießen Sie die Brötchen zum Frühstück oder als Abendessen oder nehmen Sie sie für Unterwegs oder zur Arbeit mit. Besonders lecker sind die Brötchen, wenn Sie sie mit Salat und/oder in Scheiben geschnittener Avocado belegen.

Die Zutaten: (für ca. 12 kleine Brötchen)

  • 1/2 Tasse Leinsamen dunkel
  • 4 EL Kokosmehl
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Kombu-Algen
  • 1/2 Tasse Brokkoli-Röschen
  • 1 Tomate
  • 1 Prise Salz (optional)

(Wählen Sie, soweit möglich, alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Die Geräte: Für die Zubereitung der grünen Brötchen benötigen Sie einen Mixer oder Blender und das Sedona Combo Rohkost Dörrgerät.

Die Zubereitung: Falls Sie keine frischen Kombu-Algen bekommen, verwenden Sie getrocknete und weichen Sie sie über Nacht in Wasser ein. Dabei werden die im getrockneten Zustand sehr harten Algen wieder weich und lassen sich besser im Mixer verarbeiten.

Geben Sie die Leinsamen in den Mixbehälter Ihres Mixers und vermahlen Sie sie zu Mehl. Geben Sie das Leinsamen-Mehl in eine Schale und stellen Sie es erst einmal beiseite. Entfernen Sie das Grün der Tomate und zerschneiden Sie die Gemüsefrucht in kleinere Stücke. Zerkleinern Sie auch die Kombu Algen und den Brokkoli ein wenig. Geben Sie Tomate, Algen und Brokkoli in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und vermixen Sie alles zu einer Sauce.

Geben Sie die Sauce zu den Leinsamen in die Schale, fügen Sie das Kokosmehl und das Kokosöl hinzu und verkneten Sie alles zusammen zu einem Brötchenteig.

Nach Wunsch fügen Sie evtl. noch ein wenig Salz hinzu. Formen Sie kleine Brötchen aus dem Teig und legen Sie sie auf ein mit Dörrfolie oder Backpapier ausgelegtes Sieb Ihres Sedona Combo Dörrgeräts. Trocknen Sie die Brötchen bei 40° C acht bis zehn Stunden lang.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Erdnuss-Kekse ohne Erdnüsse

Erdnuss-Kekse ohne Erdnüsse

Diese Kekse sehen nach Erdnüssen aus und schmecken nach Erdnüssen, obwohl gar keine darin sind! Eine interessante Rezeptur also für alle, die aufgrund von Allergien oder aus anderen Gründen keine Erdnüsse essen können, den Geschmack aber vermissen.

Die Zutaten: (für ca. 12-15Kekse)

  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 6 Datteln Deglet
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 kleine Orange

(Wählen Sie, soweit möglich, alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Die Geräte: Für die Zubereitung der Erdnuss-Kekse benötigen Sie einen Mixer oder Blender und das Sedona Combo Rohkost Dörrgerät.

Die Zubereitung: Geben Sie die Sonnenblumenkerne in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu Mehl. Entsteinen Sie die Deglet Datteln und halbieren Sie sie. Geben Sie den Zimt und die Datteln zu den gemahlenen Sonnenblumenkernen in den Mixbehälter und verarbeiten Sie beides zusammen auf höchster Stufe des Mixers. -Je nach Größe und Leistungsfähigkeit Ihres Mixers können Sie alle Datteln auf einmal unter das Sonnenblumenkernmehl mixen oder sie nach und nach untermixen.

Schälen Sie die Orange und entfernen Sie die weißen Zwischenhäutchen. Geben Sie die Stücke der Orange zu der Sonnenblumenkern-Dattel-Mischung im Mixbecher und vermixen Sie alles zusammen zu einem saftigen Teig.

Legen Sie ein Trocknersieb Ihres Sedona Combo Rohkost Dörrgeräts mit Backpapier oder Dörrfolie aus. Geben Sie den Teig esslöffelweise auf das so vorbereitete Trocknersieb und streichen Sie jeden Teigklecks zu einem Keks aus, einen guten halben Zentimeter dick.

Schalten Sie das Sedona Combo Rohkost Dörrgerät auf 40° C an und trocknen Sie die Kekse 10 bis 12 Stunden lang. Nach etwa 6 bis 8 Stunden lassen die Kekse sich von der Unterlage lösen und Sie können sie umdrehen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Kundenbewertungen
  1. Gut aber nicht hervorragend Bewertung von Florence
    Bewertung

    Ich bin Neuling in der Dörrfranktion, aber dennoch hatte ich schon die Chance das völlig abgespeckte Gerät Excalibur mini zu testen, bevor ich mich dann, auch der Optik und der Größe wegen, für dieses hier entschieden habe. Fazit: in der Tat ist die Temperatur im Gerät keinesfalls gleich hoch. Die unteren Fächer bekommen weniger Hitze bzw. Wärme. Auch finde ich die Tabletts nicht so praktisch. Bei Excalibur hat man dünne Kunststoffmatten, die man zum Reinigen abheben kann und muss nicht das ganze Tablett, bzw. Blech ins Waschbecken zwingen. Dennoch freue ich mich an der Art der Haltbarmachung und habe mit Äpfeln begonnen. Schmecken fein! (Am 19.08.2016 gepostet)

  2. Kaputt nach 9 Monaten Bewertung von Stephanie
    Bewertung

    Eigentlich war ich zufrieden mit dem Gerät aber mach nicht mal
    9 Monaten ist das Gerät nun kaputt ... Ich hoffe nun auf eine schnelle Garantie Abwicklung .:-( (Am 02.09.2015 gepostet)

  3. Sedona Combo Dörrgerät Bewertung von Alex.
    Bewertung

    Das Sedona Combo Dörrgerät funktioniert super, wir sind ganz begeistert. Es ist leicht zu bedienen. Die versch. Cräckers schmecken super und haben auch ganz anderen Geschmack als die Cräckers etc., die im üblichen Backofen gebacken wurden.
    Bisher haben wir das Gerät nur mit Cräckers ausprobiert, aber es macht Spaß.
    Im Allgemeinen sind wir zufrieden, das Gerät gekauft zu haben. (Am 13.07.2015 gepostet)

  4. sehr gut Bewertung von Birgit
    Bewertung

    Ich bin begeistert! Diese Anschaffung hat sich wirklich gelohnt.
    Nun kann ich endlich alle rohköstlichen Rezepte selbst machen.
    Brote, Wraps und auch das erwärmen von Speisen klappt prima. Chips habe ich noch nicht ausprobiert.
    Allein für die Erweiterung der "Brotzubereitung" lohnt der Sedona Combo sich für mich. (Am 01.06.2015 gepostet)

  5. volle 5 Sterne plus 1 Bewertung von Claus
    Bewertung

    als das Paket kam dachten wir OMG was für ein riesiges Gerät. Nach dem Auspacken sah es dann sehr gut aus und nicht mehr ganz so groß.
    Nun nach den ersten Versuchen mit dem Dörren können wir nur sagen: SPITZE, GENIAL,GRANDIOS es gibt im Grunde nichts was nicht zu dörren ist.
    Jederzeit zu empfehlen. Mit der Abwicklung hat alles gut geklappt. Weiter so!
    Liebe Grüße
    C & H (Am 18.12.2014 gepostet)

  6. grandios Bewertung von Manuela
    Bewertung

    Ich bin, was das Dörren betrifft, ein Neuling. Die Bedienungsanleitung ist super, die Handhabung des Geräts auch.
    Ich habe bereits alles Mögliche gedörrt und auch mit dem Dörrgerät gekocht. Gelingt alles sehr gut.
    Außerdem ist der Dörrautomat in Betrieb angenehm leise.
    Bin begeistert, würde mir das Gerät jederzeit wieder kaufen. (Am 29.09.2014 gepostet)

  7. funktioniert super Bewertung von Elmar
    Bewertung

    Das Sedona Combo Dörrgerät funktioniert super, ich bin ganz begeistert. Die 2 Temperaturphasen, die man programmieren kann, finde ich sehr praktisch. Es ist sehr leise und ich finde es auch gut, dass man auch nur die Hälfte laufen lassen kann.
    Ich habe bisher Äpfel, Ananas, Tomaten, Selleriestangen für Selleriesalz, Leinsamencräcker und Wirsingchips darin gemacht und alles hat super geklappt. (Am 20.04.2014 gepostet)

  8. bin gar nicht begeistert Bewertung von leo
    Bewertung

    Habe mir voll Freude dieses teure Gerät geleistet.
    Fleißig habe ich Rezepte gesammelt und stelle jetzt fest, trotz hauch dünn ausgewischtem Belag dauert es 2-3 Tage bis gedörrte Kräcker entstehen.
    Grünkohlchips habe ich 2 Tage getrocknet bis sie etwas kross waren.
    Das Gerät sieht toll aus, ist gut zu bedienen, ich habe es aber wegen der daraus entstehenden Produkte erworben, vielleicht ist etwas nicht in Ordnung, habe aber 2 mal hier bei Keimling angefragt und nach langer Zeit eine Antwort erhalten, dass man es dünn verteilen muss und die Folie nach einer Zeit entfernen muss, klappt trotzdem nicht!
    Bin nicht zufrieden mit dem Kauf!! (Am 26.03.2014 gepostet)

  9. Sehr nützliche Verbesserungen Bewertung von Reinhold
    Bewertung

    Ich dachte gar nicht, dass man an diesem tollen und praktischen Dörrautomat noch etwas verbessern kann, doch jetzt hat das neue Gerät eine Edelstahlfront, Beleuchtung, ein Krümelfach, einteilige Trockengitter und spezielle Dörrprogramme, welche zuerst mit einer höheren Temperatur trocknen, nach ein paar Stunden die Temperatur absenken und das alles auch noch schön einstellbar.
    Alles gelingt darin bestens, ich mache damit Rohkostbrote, trockne Beeren, Obst, Pilze und Kräutergranulat. (Am 27.01.2014 gepostet)


Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren

Kundenbewertungen

Gut aber nicht hervorragend
Bewertung von Florence zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Ich bin Neuling in der Dörrfranktion, aber dennoch hatte ich schon die Chance das völlig abgespeckte Gerät Excalibur mini zu testen, bevor ich mich dann, auch der Optik und der Größe wegen, für dieses hier entschieden habe. Fazit: in der Tat ist die Temperatur im Gerät keinesfalls gleich hoch. Die unteren Fächer bekommen weniger Hitze bzw. Wärme. Auch finde ich die Tabletts nicht so praktisch. Bei Excalibur hat man dünne Kunststoffmatten, die man zum Reinigen abheben kann und muss nicht das ganze Tablett, bzw. Blech ins Waschbecken zwingen. Dennoch freue ich mich an der Art der Haltbarmachung und habe mit Äpfeln begonnen. Schmecken fein!

(Am 19.08.2016 gepostet)

Kaputt nach 9 Monaten
Bewertung von Stephanie zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Eigentlich war ich zufrieden mit dem Gerät aber mach nicht mal
9 Monaten ist das Gerät nun kaputt ... Ich hoffe nun auf eine schnelle Garantie Abwicklung .:-(

(Am 02.09.2015 gepostet)

Sedona Combo Dörrgerät
Bewertung von Alex. zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Das Sedona Combo Dörrgerät funktioniert super, wir sind ganz begeistert. Es ist leicht zu bedienen. Die versch. Cräckers schmecken super und haben auch ganz anderen Geschmack als die Cräckers etc., die im üblichen Backofen gebacken wurden.
Bisher haben wir das Gerät nur mit Cräckers ausprobiert, aber es macht Spaß.
Im Allgemeinen sind wir zufrieden, das Gerät gekauft zu haben.

(Am 13.07.2015 gepostet)

sehr gut
Bewertung von Birgit zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Ich bin begeistert! Diese Anschaffung hat sich wirklich gelohnt.
Nun kann ich endlich alle rohköstlichen Rezepte selbst machen.
Brote, Wraps und auch das erwärmen von Speisen klappt prima. Chips habe ich noch nicht ausprobiert.
Allein für die Erweiterung der "Brotzubereitung" lohnt der Sedona Combo sich für mich.

(Am 01.06.2015 gepostet)

volle 5 Sterne plus 1
Bewertung von Claus zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

als das Paket kam dachten wir OMG was für ein riesiges Gerät. Nach dem Auspacken sah es dann sehr gut aus und nicht mehr ganz so groß.
Nun nach den ersten Versuchen mit dem Dörren können wir nur sagen: SPITZE, GENIAL,GRANDIOS es gibt im Grunde nichts was nicht zu dörren ist.
Jederzeit zu empfehlen. Mit der Abwicklung hat alles gut geklappt. Weiter so!
Liebe Grüße
C & H

(Am 18.12.2014 gepostet)

grandios
Bewertung von Manuela zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Ich bin, was das Dörren betrifft, ein Neuling. Die Bedienungsanleitung ist super, die Handhabung des Geräts auch.
Ich habe bereits alles Mögliche gedörrt und auch mit dem Dörrgerät gekocht. Gelingt alles sehr gut.
Außerdem ist der Dörrautomat in Betrieb angenehm leise.
Bin begeistert, würde mir das Gerät jederzeit wieder kaufen.

(Am 29.09.2014 gepostet)

funktioniert super
Bewertung von Elmar zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Das Sedona Combo Dörrgerät funktioniert super, ich bin ganz begeistert. Die 2 Temperaturphasen, die man programmieren kann, finde ich sehr praktisch. Es ist sehr leise und ich finde es auch gut, dass man auch nur die Hälfte laufen lassen kann.
Ich habe bisher Äpfel, Ananas, Tomaten, Selleriestangen für Selleriesalz, Leinsamencräcker und Wirsingchips darin gemacht und alles hat super geklappt.

(Am 20.04.2014 gepostet)

bin gar nicht begeistert
Bewertung von leo zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Habe mir voll Freude dieses teure Gerät geleistet.
Fleißig habe ich Rezepte gesammelt und stelle jetzt fest, trotz hauch dünn ausgewischtem Belag dauert es 2-3 Tage bis gedörrte Kräcker entstehen.
Grünkohlchips habe ich 2 Tage getrocknet bis sie etwas kross waren.
Das Gerät sieht toll aus, ist gut zu bedienen, ich habe es aber wegen der daraus entstehenden Produkte erworben, vielleicht ist etwas nicht in Ordnung, habe aber 2 mal hier bei Keimling angefragt und nach langer Zeit eine Antwort erhalten, dass man es dünn verteilen muss und die Folie nach einer Zeit entfernen muss, klappt trotzdem nicht!
Bin nicht zufrieden mit dem Kauf!!

(Am 26.03.2014 gepostet)

Sehr nützliche Verbesserungen
Bewertung von Reinhold zum Produkt Sedona Combo Rohkost Dörrgerät
Bewertung

Ich dachte gar nicht, dass man an diesem tollen und praktischen Dörrautomat noch etwas verbessern kann, doch jetzt hat das neue Gerät eine Edelstahlfront, Beleuchtung, ein Krümelfach, einteilige Trockengitter und spezielle Dörrprogramme, welche zuerst mit einer höheren Temperatur trocknen, nach ein paar Stunden die Temperatur absenken und das alles auch noch schön einstellbar.
Alles gelingt darin bestens, ich mache damit Rohkostbrote, trockne Beeren, Obst, Pilze und Kräutergranulat.

(Am 27.01.2014 gepostet)

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren