Bio Organisch
Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an!
04161 / 51 16 102 Montag - Freitag 8 - 18 Uhr

Dörrautomaten

Trocken verwandelt: Purer Genuss

Dörren ist wahrscheinlich die ursprünglichste Art, Lebensmittel haltbar zu machen. Mühsames Trocknen in der Sonne wie bei unseren Vorfahren ist heute zum Glück vollkommen überflüssig. Schneller, zuverlässiger und hygienischer geht es mit leistungsstarken Dörrautomaten. Dank ausgeklügelter Technik brauchen Sie sich auch um Temperaturkontrolle und Trockenzeiten keine Gedanken mehr zu machen.

Dörrgeräte reduzieren auf puren Genuss

In modernen Trockengeräten wird saftigen Apfel- und Kohlrabischnitzen, süßen Ananasstücken oder würzig marinierten Tomaten bei rohkost-verträglichen Temperaturen, also unter etwa 45°C, schonend das Wasser entzogen, und damit auch der Nährboden für Schimmel und Fäulnisbakterien. So konserviert, bleibt das Dörrgut über Wochen und Monate genießbar, ob als trockener Snack oder unter erneuter Zugabe von Wasser als Zutat für leckere rohköstliche Rezepte. Und nicht nur das: Vom „überflüssigen“ Wasser befreit, wird so manche zurückhaltende Gartenfrucht plötzlich zur intensiven geschmacklichen Offenbarung!

Dörren Sie Obst, Gemüse, Pilze, Kräuter oder Trester


Beim Dörren wird nur das Wasser entzogen, nicht aber Aromen, Vitamine, Enzyme und Ballaststoffe. Es gibt praktisch nichts, was sich nicht dörren und damit haltbar machen lässt. So haben Sie das ganze Jahr Freude an süßen Fruchtledern, köstlichen Gemüsechips, aromatischen Pilzen für Suppen & Co. oder raffinierten Kräutermischungen. Aus Trester, der nach dem Saftpressen übrig bleibt, lassen sich leckere Knabbersnacks für zwischendurch machen: Obsttrester, nach Belieben mit einem Klecks Agavendicksaft gesüßt und mit Nussraspel und Haferflocken verfeinert, wird im Dörrautomaten zum rohköstlichen Sport-Energieriegel, für den man gerne die sprichwörtliche Extrameile geht! In fest verschlossenen und dunkel gelagerten Behälter hält sich das Dörrgut viele Wochen oder sogar Monate. Damit machen Sie sich auch außerhalb der Erntesaison unabhängig von Lager- oder Importware.

Für jeden Bedarf den richtigen Dörrautomaten


Suchen Sie ein kompaktes Gerät für zwischendurch, das sich in der Küche klein macht? Oder eines, mit dem Sie das ganze Jahr über produktiv sein können? Im Online-Shop von Keimling Naturkost finden Sie genau den richtigen Dörrautomaten für Ihre Vorstellungen. Unterschiede gibt es nicht nur in Größe, Ausstattung und Preis, sondern auch bei der Technik: Viele Dörr-Fans schwören beispielsweise auf Dörrautomaten mit Horizontalllüfter (Shoplink), da diese ein über alle Ebenen konstantes Trocknen ermöglichen.

Dörrfolien nicht vergessen


Die entnehmbaren Gitter-Einschübe, auf denen Sie das Dörrgut auslegen, sind je nach Ausführung aus BPA-freiem Kunststoff oder Edelstahl. Wenn Sie weiches, feuchtes oder kleinteiliges Trockengut wie Fruchtleder, Trestercracker oder Kräuter trocknen, decken Sie die Einschübe zuvor mit Folie ab, damit das Dörrgut nicht durchrutscht und nicht am Gitter festkleben kann. Statt Backpapier empfehlen wir spezielle Dörrfolien. Sie sind zuverlässig, leicht zu reinigen und wiederverwendbar – das freut auch die Umwelt! Passende Dörrfolien (Shoplink) für unsere Dörrgeräte finden Sie selbstverständlich auch in unserem Shop.
Mit einem Dörrautomaten entdecken Sie intensive Genüsse, die Sie so vielleicht noch nicht erlebt haben. Dabei ist Haltbarmachen im Dörrautomaten einfach und rundherum sicher. Probieren Sie es einfach aus. Ob Kompakt-Dörrautomat oder Profigerät – in unserem Shop finden Sie nur Dörrgeräte in Top-Qualität.

Häufige Fragen:


Wie erziele ich im Dörrautomaten die besten Ergebnisse?
Die frischen Produkte, die Sie dörren möchten, sollten reif, gerne auch überreif sein. Selbst angegorenes Obst können Sie bedenkenlos trocknen, wenn Sie schadhafte Stellen zuvor großzügig entfernen. Marinieren vor dem Trocknen ist eine wunderbare Möglichkeit, den Geschmack zu variieren. Verwenden Sie z. B. Fruchtsäfte, Öle oder Kräuteressenzen.

Ist Dörren in Rohkostqualität möglich?
Wenn Ihnen beim Trocknen Rohkostqualität wichtig ist, stellen Sie die Temperatur bei bereits wasserarmen Lebensmitteln auf 42-45° C. Bei wasserreicherem Obst und Gemüse können Sie Ihren Dörrautomaten zunächst auch etwas höher einstellen, zum Beispiel auf 60° C. Durch die anfänglich starke Verdunstung wird dem Dörrgut Wärme entzogen, sodass die Rohkostqualität trotz höherer Umgebungstemperatur gewährleistet bleibt. Einige Dörrautomaten in unserem Sortiment lassen sich so programmieren, dass die Temperatur nach einer voreingestellten Zeit automatisch abgesenkt wird (Shoplink), sodass alles ganz von selbst funktioniert.

Wo stelle ich mein Dörrgerät am besten auf?
Ein Dörrautomat verbreitet naturgemäß etwas Abwärme, Feuchtigkeit und Aromen. Um ein optimales Trockenergebnis zu erreichen, sollten Sie darum einen Standort mit gutem Luftaustauschs wählen. Kühle, kleine, feuchte oder wenig gelüftete Räume (z. B. Keller, Waschküche) sollten Sie nach Möglichkeit meiden.

  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kostenloser Versand ab 75 €
  • Ratenzahlung möglich
#keimlingnaturkost
folge uns auf Instagram
Loading...
Newsletter abonnieren und 10 € Gutschein sichern!
Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter und verpassen Sie keine Neuigkeiten oder Aktionen mehr - jetzt anmelden und 10 € Gutschein sichern!
Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.