04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

 

Kokosmus gratis Kokosoel kaufen

 

*Jetzt GRATIS zu Ihrer Bestellung: 1 x Dr. Goerg Kokosmus (200 ml) bei Kauf von 3 x Dr. Goerg Kokosöl (500 ml). So profitieren Sie noch zusätzlich: Bei Kauf von 6 x Kokosöl (à 500 ml) erhalten Sie 2 x Kokosmus GRATIS (à 200 ml) . Mit jeder weiteren 3er Menge Kokosöl à 500 ml erhalten Sie zusätzlich ein Glas Kokosmus.  Nur gültig vom 19. - 28.08.2016.

Grüne Smoothies für jeden Tag

Freuen Sie sich über unsere 10 beliebtesten Smoothie Rezepte GRATIS zum Downloaden:
 

Download Smoothie Rezepte

 

 

 

             Download Button 

 

 


Weitere Ideen für Smoothie Rezepte:

Grüner Peter Smoothie

 

Grüner Peter SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie benötigt

  • 1 Handvoll Himbeeren
  • 3 cm lange Ingwerknolle
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Apfel
  • 150 ml kaltes Wasser

Die Petersilie oder auch liebevoll Peterli, Peterle genannt, ist ein weit verbreitetes Küchenkraut. Der Ursprung der Pflanze wird im Mittelmeerraum vermutet. Es gibt die Petersilie in glatter oder krauser Form. Die meisten kaufen Petersilie frisch im Kräutertopf. Dieser wird dann schnell runtergeschnitten und zeitnah entsorgt. Doch halt, wer geduldig ist und dem Peter etwas lässt, der bekommt auch noch eine zweite Runde an dem aromatischen Kraut spendiert. Gibt man der Petersilie mehr Platz als nur einen kleinen Topf, so bildet sich unterhalb der Erde eine weiße Wurzel, ähnlich der Möhre.

Zubereitung:

Für vegane Qualität die Himbeeren von möglichen Kleintieren befreien und in den Vitamix geben. Die Ingwerknolle schälen und zu den Himbeeren geben. Apfel und den Bund Petersilie mit Wasser abspülen. Den Apfel vierteln und die Petersilie grob mit den Händen zupfen. Mit 150 ml Wasser alle Zutaten im Blender gut verschloßen ca 1,5 Minuten mixen. Viel Spaß mit dem grünen Peter!

Zur Mixer Übersicht


Grüner Champignon Smoothie

 

Grüner Champignon Smoothie Folgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie benötigt

  • 2 große Champignons
  • 1 Handvoll frischen Blattspinat
  • 1-2 kleine Äpfel
  • 3 Stängel Petersilie
  • 5-7 Salbeiblätter
  • 250 ml kaltes Wasser

Zubereitung:

Die Champignons mit einem Pilzpinsel von Erdresten reinigen und halbieren und in den Vitamix geben. Da der Spinat seine Vitamine und Nährstoffe an das Wasser abgibt, ist es ratsam ihn nur kurz im kalten Wasser auszuspülen. Die Äpfel mit Wasser kurz reinigen und vierteln. Das Kerngehäuse sind reine Ballaststoffe und kann ruhig mitgemixt werden. Petersilie und Salbeiblätter kurz abputzen und grob mit den Händen zerkleinern. Der Spinat kommt direkt nach den Champignons in den Vitamix, danach die Äpfel und die Kräuter.

Zu guter Letzt wird das kalte Wasser in den Mixbehälter über alle Zutaten gegossen. Nun alles ca 1,5 Minuten auf höchster Stufe mixen. Fertig ist der grüne Champignon Smoothie für alle Rohkost-Champions.

Zur Mixer Übersicht


Scharfe Pflaume im grünem Smoothie

 

Scharfe Pflaume im grünem SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie benötigt

  • 1-2 reife große Pflaumen
  • 3 cm lange Ingwerknolle
  • 1 Handvoll Feldsalat
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 1 saftiger Apfel
  • 6 Datteln
  • 250 ml kaltes Wasser

Pflaumen kann man das ganze Jahr über genießen. Im Spätsommer und Herbst gibt es sie frisch auf dem Markt und die restliche Zeit des Jahres kann man auf die Trockenobst- oder Tiefkühlobstvariante zurückgreifen.Es gibt über 2000 verschiedene Arten und Unterarten der Pflaume, wie zum Beispiel die Mirabelle und die Zwetschge. Auch wenn die Pflaume reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist, sie ist auch ein großer Energieträger.

Zubereitung:

Pflaumen waschen, teilen und den Stein entnehmen. Den Ingwer schälen. Feldsalat kurz und gründlich im kalten Wasser säubern. Beim Feldsalat ist es ähnlich wie beim Spinat. Zu langes im Wasser reinigen entzieht die Vitamine und Mineralstoffe. Den sauberen Apfel vierteln. Die Datteln entsteinen und in ca 2cm lange Stücke schneiden. Alle Zutaten in den Vitamix geben. Die Datteln kommen mit dem Zimt zuoberst. Alles mit 250 ml kaltem Wasser aufgießen und 2 Minuten auf höchster Stufe mixen.

Lecker, scharf! Passt hervorragend zur kalten Jahreszeit.

Zur Mixer Übersicht


Grüner Kern Smoothie

 

Grüner Kern SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie benötigt

  • 1 reife Banane
  • 1 reife Sharonfrucht
  • 2 Champignons
  • 1 Handvoll Babyspinat
  • 3 gehäufte EL Cashewkerne
  • 250 ml kaltes Wasser

Die reife Banane von der Schale befreien, die Sharonfrucht waschen und halbieren. Den trockenen Blätterrand von der Frucht schneiden. Er wird nicht mit gemixt. Champignon mit dem Pilzpinsel reinigen und halbieren. Den Blattspinat kurz mit kaltem Wasser reinigen. Alle Zutaten kommen in den Vitamix. Die Cashewnüsse zuoberst. Alles mit 250ml kaltem Wasser übergießen und ca 1 Minute mixen.

Den cremigen grünen Kern Smoothie mit Freude genießen

Zur Mixer Übersicht


Grüner Paradiese Smoothie

 

Grüner Paradiese SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie benötigt

  • 2 reife Tomaten
  • 4 Stängel Basilikum
  • 1 Handvoll Portulak
  • 1-2 süße Äpfel
  • 200 ml Wasser

Tomaten gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben. Weltweit gibt es mehr als 3100 Sorten und es kommen jährlich neue hinzu.

Die Tomaten mit Wasser reinigen und halbieren. Den Strunk herausschneiden, da dieser das Gift Solanin enthält. In größeren Mengen kann Solanin zu Vergiftungserscheinungen führen. Nach dem Entfernen des Strunks die Tomatenstückchen in den Vitamix geben. Die gereinigten Basilikumstängel grob zerteilt mit dem sauberen Portulak auf die Tomaten legen. Nun die Äpfel waschen, vierteln und ebenfalls in den Vitamix zu den restlichen Zutaten legen. Alles mit 200 ml kaltem Wasser aufgießen und gut 2 Minuten mixen. Guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grüner Brok’n Roll Smoothie – Der Vitaminkick aus dem Vitamix

 

Grüner Brok’n Roll SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie benötigt

  • 1 Handvoll Brokkoliröschen
  • 2 Champignons
  • 1 reife Sharonfrucht
  • 1 reife Banane
  • 150 ml Soja-Drink

Brokkoli, auch bekannt als italienischer Spargel, wird hauptsächlich in den westlichen Mittelmeerländern angebaut. Zwischen Juni und Oktober bekommt man den Brokkoli aus heimischen Anbau auch hier in Deutschland. Die Pflanze wächst ähnlich wie Blumenkohl und auch beim Brokkoli bestehen die Röschen aus den noch nicht vollkommen entwickelten Blütenständen. Man kann die Knospen aber schon deutlich erkennen. Wer Brokkoli selber anbaut, der kann ebenfalls die kleineren Blätter ebenfalls ernten und roh oder gegart essen.

Die Brokkoliröschen reinigen und gegebenenfalls grob zerkleinern. Die Champignons mit der Pilzbürste abputzen und halbiert zum Brokkoli in den Vitamix geben. Die reife Banane von der Schale befreien und zusammen mit der geviertelten Sharonfrucht in den Mixbehälter geben. Alles mit ca 150 ml kalter Sojamilch aufgießen. Nun den Vitamix ca 2 Minuten alles zerkleinern lassen.

Der grüne Brok’n Roll Smoothie ist der Smoothie, der den Tag ins rollen bringt.

Zur Mixer Übersicht


Grüner Kresse-Smoothie

Kapuzinerkresse eignet sich nicht nur hervorragend für grüne Smoothies, sondern ist auch ein Eyecatcher auf jedem Salatteller.

Grüner Kresse-SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie gebraucht

  • 1 reife Birne
  • 1 süßer Apfel
  • 2 EL Leinöl
  • 1 Handvoll Kapuzinerkresse 
  • 200ml Wasser

Zubereitung:

Vorsichtig die Kapuzinerkresse Blätter reinigen. Apfel und Birne ebenfalls reinigen und vierteln. Wer einen Hochleistungsmixer verwendet, der kann das Kerngehäuse beruhigt dran lassen. Zuletzt kommt noch die zwei Esslöffel Leinöl und das kalte Wasser in den Mixer.

Langsam anfangen die Zutaten zu mixen und dann bald die Geschwindigkeit erhöhen. In ca. 2 Minuten ist der grüne Smoothie fertig.

Zur Mixer Übersicht


Pepp-up grüner Smoothie

Der heutige grüne Smoothie steht im Zeichen des Obstes mit einem Hauch von Schärfe. Für den grünen Smoothie wird als grüne Komponente frische junge Blätter vom Apfelbaum verwendet.

Pepp-up grüner SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie gebraucht

  • 1 reife Sharonfrucht
  • 1 gute Handvoll Apfelblätter
  • 3 reife kleine Aprikosen
  • 0,5 mm einer Chilischote oder kleine Messerspitze von Chilipullver
  • 150ml Mandeldrink oder Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten reinigen. Die Stiele von den Apfelblättern entfernen. Die Sharonfrucht von den trocknen Fruchtblättern befreien und vierteln. Die Aprikosen entsteinen. Ein ganz kleines Stück einer Chilischote ca. 0,5 mm grob mit einem Messer zerhacken. Alle Zutaten in den Mixer geben und mit Wasser übergießen.

Wer die Schärfe etwas neutralisieren möchte, der verwendet anstatt des Wassers lieber Mandeldrink. Jetzt nur noch ca. 1,5 Minuten auf höchster Stufe mixen und schon hat man einen richtigen Obstkracher im Glas.

Zur Mixer Übersicht


Melo-Fresh-Green Smoothie

Im Sommer gibt es nichts schöneres als vielleicht unter einem Baum im Schatten zu sitzen und der Duft von saftiger Wassermelone steigt einem in die Nase.

Melo-Fresh-Green SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie gebraucht

  • 1/4 einer kleinen Melone
  • Bund Minze
  • 1 saurer Apfel
  • 150ml Wasser

Zubereitung:

Minze, Melone und Apfel reinigen. Die Melone halbieren und dann die eine Hälfte noch mal halbieren. Für unseren grünen Smoothie benötigen wir nur ¼ der süßen Wassermelone. Die restlichen Teile können gut im Kühlschrank paar Tage gelagert werden. Das Fruchtfleisch der Melone mit einem Messer von der dicken grünen Schale schneiden. Den Apfel vierteln. Die Minze mit dem Händen klein rupfen. Alle Zutaten in den Vitamix geben.

Tipp: Sehr kaltes Wasser verwenden oder einfach paar Eiswürfel mit in den Mixer geben.

Fertig ist die kühle Sommererfrischung für jeden heißen Tag.

Zur Mixer Übersicht


Jo-Jo-Green Smoothie

Zur Sommerzeit gibt es auf dem regionalen Wochenmarkt sauer leckere Johannisbeeren. Die Früchte sind nicht nur super für Kuchen, Marmelade oder Kompott, man kann auch sehr gut sich an den grünen Blättern bedienen.

JoJoGreen-SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie gebraucht

  • 1 reife Birne
  • ca. 5 Rispen Johannisbeeren
  • 1 Handvoll junger Blätter vom Johannisbeerenstrauch
  • 1 reife Banane
  • 200ml Wasser

Zubereitung:

Und los geht’s! Alle Zutaten vor der Zubereitung mit Wasser reinigen. Die Banane von ihrer Schale befreien, die Birne vierteln. Die Johannisbeerenrispen, die Blätter und die restlichen Zutaten in den Hochleistungsmixer geben. Alles mit Kaltem Wasser übergießen. Den Mixer verschließen und mit der geringsten Stufe anfangen zu mixen. Dann langsam die Geschwindigkeit steigern bis man auf höchster Stufe mixt. Alles ca. 1,5 Minuten mixen.

Die Süße der Birne und der Banane passen perfekt zur Säure der Johannisbeere. Ein erfrischend leckerer grüner Smoothie für den Sommer.

Zur Mixer Übersicht


ToMo-Green Smoothie

Für den heutigen grünen Smoothie gibt es viel Frucht. Viele wissen es vielleicht nicht, aber Tomaten sind eigentlich Früchte.

 ToMo-Green SmoothieFolgende Mengen an Zutaten werden für diesen grünen Smoothie gebraucht

  • 3 reife kleine Tomaten
  • 1 kleine Mohrrübe
  • Das Grün von ca. 3 Mohrrüben
  • 1 süßen Apfel
  • 1 EL Leinöl
  • 100ml Wasser

Zubereitung:

Alle Zutaten gut reinigen. Die Tomaten vierteln und den Strunk entfernen. Die Mohrrübe in kleinere Stücke brechen. Das Möhrengrün mit den Händen ebenfalls in kleinere Stücke reißen. Den Apfel vierteln und das Kerngehäuse entfernen. Alle Zutaten in den Mixer geben, mit dem Leinöl und dem kalten Wasser übergießen und ca. 2 Minuten mixen. Die Mohrrüben müssen gut gemixt sein, damit sie eine trinkbare Konsistenz erhalten.

Fertig ist der ToMo-Green Smoothie.

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Vishnu

Grüner Smoothie VishnuDie Zutaten für einen Liter Grüner Smoothie sind:

  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 1 TL Mesquite-Pulver
  • 1 Mango
  • 130g Feldsalat
  • 500ml Orangensaft

 

Geben Sie die Zutaten in der Reihenfolge wie angegeben in Ihren Mixer.

Vorweg schälen Sie die Mango. Bitte achten Sie darauf, eine reife, weiche Mango für Ihren Grünen Smoothie zu verwenden.

Waschen Sie den Feldsalat gut.

Für einen fruchtigen Geschmack, wird dieser Grüne Smoothie am besten mit frisch gepresstem Orangensaft hergestellt.

Das Mequite-Pulver untermalt die Kombination aus Mango und Orangensaft perfekt.

Dieser Grüne Smoothie ist ein herrlich erfrischender Begleiter für warme Frühlingstage.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Shiva

Grüner Smoothie ShivaUm einen Liter Grüner Smoothie herzustellen, geben Sie die folgenden Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer:

  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 1 TL Acai-Pulver
  • 1 Mango
  • 130g Feldsalat
  • Saft einer Zitrone
  • 500ml Orangensaft

 

Schälen Sie die Mango. Bitte achten Sie darauf, eine reife, weiche Mango für Ihren Grünen Smoothie zu verwenden.

Waschen Sie den Feldsalat gut und geben Sie lediglich den Saft einer Zitrone, sowie den Orangensaft in den Mixer.

Das verwendete Acai Pulver, sowie der schwarze Sesam, sorgen für einen dunkelgrünen Farbton dieses Grünen Smoothies.

Für einen fruchtigen Geschmack, wird dieser Grüne Smoothie am besten mit frisch gepresstem Orangensaft hergestellt.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Shanti

Grüner Smoothie ShantiIhre Zutaten für einen Liter dieses Grünen Smoothie:

 

Für Ihren Grünen Smoothie schälen Sie die Bananen und waschen den Rucola.

Anschließend geben Sie die Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der genannten Reihenfolge in Ihren Mixer.

Durch die Bananen erhält dieser Grüne Smoothie eine cremige Konsistenz.

Das für diesen Grünen Smoothie verwendete Maca-Pulver schmeckt hervorragend in Kombination mit dem Orange-Karotte-Saft. Diesen können Sie mit einer Saftpresse einfach, schnell und ganz frisch selbst herstellen.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Shakti

Grüner Smoothie ShaktiDie Zutaten für einen Liter Grüner Smoothie sind:

  • 1 EL Chiasamen
  • 1 geh. TL Baobab-Pulver
  • 1 Apfel
  • 140g Feldsalat
  • Saft einer Zitrone
  • 400ml Mandarinensaft

 

Geben Sie alle Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Der Apfel für diesen Grünen Smoothie wird gewaschen und mit Schale verarbeitet. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer verwenden, können Sie das Kerngehäuse gerne mit in den Mixer geben.

Anschließend waschen Sie den Feldsalat.

Das für diesen Grünen Smoothie verwendete Baobab-Pulver und der Mandarinensaft, sorgen für den süßlichen Geschmack dieses Grünen Smoothies.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Sati

Grüner Smoothie SatiFür einen Liter dieses Grünen Smoothies verwenden Sie bitte:

  • 1 EL Chiasamen
  • 1 geh. TL Lucuma-Pulver
  • 2 Bananen
  • 130g Rucola
  • Saft einer Zitrone
  • 500ml Mandarinensaft

 

Für Ihren Grünen Smoothie schälen Sie die Bananen und waschen den Rucola. Anschließend geben Sie die Zutaten in der genannten Reihenfolge in Ihren Mixer.

Die Säure der Zitrone sorgt dafür, dass der Rucola in diesem Grünen Smoothie weniger bitter schmeckt.

Durch die Bananen entsteht eine cremige Konsistenz des Grünen Smoothies.

Außerdem lassen der Mandarinensaft sowie das Lucuma-Pulver diesen Grünen Smoothie süß schmecken.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Rama

Grüner Smoothie RamaIhre Zutaten für einen Liter dieses Grünen Smoothie:

  • 1 EL Chiasamen
  • 1 TL Camu-Camu-Pulver
  • 1 Apfel
  • 120g Feldsalat
  • 20g Petersilie
  • 400ml Orange-Karotte-Saft

 

Geben Sie alle Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Der Apfel für diesen Grünen Smoothie wird gewaschen und mit Schale verarbeitet. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer verwenden, können Sie das Kerngehäuse gerne mit in den Mixer geben.

Anschließend waschen Sie den Feldsalat und die Petersilie.

Das für diesen Grünen Smoothie verwendete Camu-Camu-Pulver schmeckt hervorragend in Kombination mit dem Orange-Karotte-Saft. Diesen können Sie mit einer Saftpresse einfach, schnell und ganz frisch selbst herstellen. So erhält dieser Grüne Smoothie einen fruchtigen, leicht säuerlichen Geschmack.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Parvati

Grüner Smoothie ParvatiGeben Sie die Zutaten für einen Liter grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer:

  • 1 EL Chiasamen
  • 1 TL Moringa-Pulver
  • 1 Banane
  • 150g Feldsalat
  • Saft einer Zitrone
  • 400ml Orangensaft

 

Die Banane wird geschält, der Feldsalat gut gewaschen. Von der Zitrone verwenden Sie lediglich den Saft.

Der Orangensaft unterstützt den fruchtigen Geschmack der Banane für Ihren Grünen Smoothie. Für einen besonders fruchtigen Geschmack, wird dieser Grüne Smoothie am besten mit frisch gepresstem Orangensaft hergestellt.

Dieser Grüne Smoothie ist der perfekte Begleiter für einen gelungenen Start in den Tag.

Da die verwendeten Zutaten ganzjährig erhältlich sind, könnte dieser Grüne Smoothie zu ihrem täglichen Begleiter werden.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Om

Grüner Smoothie OmUm einen Liter Grüner Smoothie herzustellen benötigen Sie:

  • 1 EL schwarzen Sesam
  • 2 Kiwis
  • 2 Orangen
  • 20g Mango African Queen
  • 110g Feldsalat
  • 15g Petersilie
  • 420ml Johannisbeersaft

 

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden, empfiehlt es sich, die getrockneten Mango-Stücke für diesen Grünen Smoothie vorab, mindestens eine halbe Stunde lang, einzuweichen.

Die Zutaten für Ihren Grünen Smoothie werden in der genannten Reihenfolge in den Mixer gegeben.

Von den Kiwis schneiden Sie das obere und untere Stück weg. Anschließend können Sie diese waschen, halbieren und mit Schale in Ihren Mixer geben.

Schälen Sie die Orangen für diesen Grünen Smoothie. Waschen Sie den Feldsalat und die Petersilie.

Der Johannisbeersaft verleiht diesem Grünen Smoothie einen leicht säuerlichen Geschmack, welcher jedoch durch die Mango-Stücke, die Kiwis und Orangen hervorragend ausgeglichen wird.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Nirvana

Grüner Smoothie NirvanaFür einen Liter dieses Grünen Smoothies verwenden Sie bitte:

  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 1 Apfel
  • 40g Papaya getrocknet
  • 110g Feldsalat
  • 15g Petersilie
  • 50g Postelein
  • Saft einer Zitrone
  • 420ml Johannisbeersaft

 

Geben Sie alle Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden empfiehlt es sich, die getrockneten Papaya-Stücke für diesen Grünen Smoothie vorab einzuweichen. Hierfür planen Sie am besten zwischen einer halben und zwei Stunden ein, je nachdem welches Gerät Sie zur Herstellung Ihres Grünen Smoothies verwenden. Die Papaya-Stücke sind ein wenig zäh und lediglich Hochleistungsmixer können sie ohne Einweichzeit verarbeiten.

Der Apfel für diesen Grünen Smoothie wird gewaschen und mit Schale verarbeitet. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer verwenden, können Sie das Kerngehäuse gerne mit in den Mixer geben.

Anschließend waschen Sie den Feldsalat und die Petersilie. Der Postelein, welcher gerne für Grüne Smoothie verwendet wird, ist lediglich zur kalten Jahreszeit erhältlich und wird daher auch als Winterportulak bezeichnet. Er wird ebenso gewaschen.

Der Johannisbeersaft verleiht diesem Grünen Smoothie einen leicht säuerlichen Geschmack, welcher jedoch durch die Papaya-Stücke ausgeglichen wird.

Aufgrund der Dickflüssigkeit dieses Grünen Smoothies, empfiehlt es sich, ihn mit einem Löffel zu genießen.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Lakshmi

Grüner Smoothie LakshmiDie Zutaten für einen Liter Grüner Smoothie sind:

  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 40g Mangostücke Neelam
  • 1 Orange
  • 130g Feldsalat
  • 20g Petersilie
  • 400ml Multivitamin-Saft

 

Geben Sie alle Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden empfiehlt es sich, die Mangostücke Neelam für diesen Grünen Smoothie vorab einzuweichen. Hierfür planen Sie am besten zwischen einer halben und zwei Stunden ein, je nachdem welches Gerät Sie zur Herstellung Ihres Grünen Smoothies verwenden.Die Mangostücke sind etwas hart, lediglich Hochleistungsmixer können sie ohne Einweichzeit verarbeiten.

Schälen Sie anschließend die Orange, waschen Sie den Feldsalat und die Petersilie.

Der Multivitamin-Saft unterstreicht den feinen Geschmack der getrockneten Mango. So ist dieser Grüne Smoothie auch perfekt für Einsteiger unter den Smoothie-Trinkern geeignet.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Krishna

Grüner Smoothie KrishnaUm einen Liter Grüner Smoothie herzustellen benötigen Sie:

  • 1 EL schwarzer Sesam
  • 60g Physalis getrocknet
  • 2 Äpfel
  • 130g Feldsalat
  • 20g Petersilie
  • Saft einer Zitrone
  • 400ml Multivitamin-Saft

 

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden, weichen Sie die Physalis vorab mindestens eine halbe Stunde lang in Wasser ein.

Die Äpfel für diesen Grünen Smoothie werden gewaschen und mit Schale verarbeitet.

Sollten Sie einen Hochleistungsmixer verwenden, können Sie das Kerngehäuse gerne mit in den Mixer geben.

Der Feldsalat und die Petersilie werden gewaschen. Geben Sie für diesen Grünen Smoothie alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Der Multivitamin-Saft und die Zitrone machen diesen Grünen Smoothie zum perfekten Begleiter für warme Frühlingstage.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Ganesh

Grüner Smoothie GaneshFür einen Liter dieses Grünen Smoothies verwenden Sie bitte:

 

Die Zutaten für diesen Grünen Smoothie werden in der genannten Reihenfolge in den Mixer gegeben.

Von den Kiwis schneiden Sie das obere und untere Stück weg. Anschließend können Sie diese waschen, halbieren und mit Schale in Ihren Mixer geben. Waschen Sie den Feldsalat gut ab.

Für diesen Grünen Smoothie wird Ananas-Kokos-Saft verwendet. Sollten Sie diesen Grünen Smoothie nicht mit einem Hochleistungsmixer herstellen, kann es sein, dass kleine Stücke davon in Ihrem Grünen Smoothie vorhanden sind. Der erfrischende Geschmack dieses Grünen Smoothies wird darunter nicht leiden.

Die Maulbeeren verleihen Ihrem Grünen Smoothie einen Geschmack, der an Honig erinnert.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Devi

Grüner Smoothie DeviUm einen Liter Grüner Smoothie herzustellen benötigen Sie:

 

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden, empfiehlt es sich, die getrockneten Ananas-Stücke für diesen Grünen Smoothie vorab mindestens eine halbe Stunde lang einzuweichen.

Die Zutaten für Ihren Grünen Smoothie werden in der genannten Reihenfolge in den Mixer gegeben.

Von den Kiwis schneiden Sie das obere und untere Stück weg. Anschließend können Sie diese waschen, halbieren und mit Schale in Ihren Mixer geben. Waschen Sie den Feldsalat und die Petersilie. Für diesen Grünen Smoothie wird Ananas-Kokos-Saft verwendet.

Die Kombination mit den getrockneten Ananas-Stücken verleiht Ihrem Grünen Smoothie einen karibischen Flair.

 

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Brahma

Grüner Smoothie BrahmaDie Zutaten für einen Liter Grüner Smoothie sind:

 

Geben Sie alle Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden empfiehlt es sich, die Grünen Rosinen für diesen Grünen Smoothie vorab, mindestens eine halbe Stunde lang, einzuweichen.

Schälen Sie die Orangen, waschen Sie den Postelein. Der Traubensaft verleiht diesem Grünen Smoothie einen süßlichen Geschmack.

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie Bodhi

Grüner Smoothie BodhiFür einen Liter dieses Grünen Smoothies verwenden Sie bitte:

 

Geben Sie alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer.

Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer verwenden empfiehlt es sich, die Aroniabeeren vorab mindestens eine halbe Stunde lang einzuweichen.

Schälen Sie die Orangen, waschen Sie die Petersilie und den Postelein. Der Postelein, welcher gerne für Grüne Smoothie verwendet wird, ist lediglich zur kalten Jahreszeit erhältlich und wird daher auch als Winterportulak bezeichnet.

Der Traubensaft verleiht diesem Grünen Smoothie einen süßlichen Geschmack.

 

 

Zur Mixer Übersicht


 

Ananas-Gurken-Chia-Smoothie

Dieser zugegebenermaßen nur sehr zart-grüne Smoothie schmeckt herrlich erfrischend und lässt sich wunderbar als sommerliches Frühstück an warmen Tagen genießen! Salatgurke und Ananasstücke sorgen für viel erfrischenden Saft, der dank der Chia-Samen etwas eingedickt wird. Letztere verhelfen auch zu einer lang anhaltenden Sättigung.

Salatgurken gehören zur Familie der Kürbisgewächse. Sie mögen es gern warm und wachsen deshalb hierzulande nur während der Sommermonate - etwa Juni bis September - im Freiland. Wenngleich sie auch während der übrigen Zeit des Jahres entweder aus Gewächshausanbau oder importiert aus südlicheren Gefilden erhältlich sind, schmecken Sie doch im Sommer einfach wesentlich besser.

Ananas-Gurken-Chia-SmoothieZutaten für diesen sommerlichen Grünen Smoothie

  • 1 EL Chia-Samen
  • 1/2 Salatgurke
  • 2-3 Scheiben frische Ananas (etwa 1 Tasse Ananas-Würfel)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Vor der Verarbeitung im Grünen Smoothie weichen Sie die Chia-Samen etwa10 Minuten lang in Wasser ein. Die Samen quellen dabei auf und bilden mit dem Wasser zusammen eine gelige Konsistenz, ähnlich wie Wackelpudding. Diese Eigenschaft der Chia-Samen macht sie übrigens auch zu einer interessanten Zutat für Rohkost-Torten.

Während die Chia-Samen einweichen, bereiten Sie die Früchte vor. Entfernen Sie den Stielansatz bzw. das Ende der Salatgurke und zerlegen Sie die Gurke in grobe Würfel. Die Schale der Gurke verwenden Sie mit im Smoothie, denn gerade darin stecken die meisten Inhaltsstoffe der Gemüsefrucht!

Schälen Sie die Ananasscheiben, entfernen Sie die harten Mittelstücke und zerlegen Sie die Scheiben in Würfel.

Geben Sie die gewürfelten Früchte, Gurke und Ananas, in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Fügen Sie die eingeweichten Chia-Samen hinzu und verschließen Sie den Mixbecher gründlich. Schalten Sie den Mixer an, erhöhen Sie zügig auf die höchste Stufe und vermixen Sie alle Zutaten in 30 bis 40 Sekunden zu einem erfrischenden cremigen Grüne Smoothie.

Variante: Für mehr Grün in diesem Grünen Smoothie geben Sie noch eine Handvoll Wildkräuter nach Geschmack dazu.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Sonne und Basilikum im Glas

Nicht jeder Grüne Smoothie muss süß schmecken. Diese sommerlich-erfrischende, pikante Mischung aus Gurke, Basilikum und Sonnenblumenkernen ergibt einen herrlichen Mittagsimbiss oder ein leichtes Abendessen zur warmen Jahreszeit

Der Sommer ist die Zeit der Salatgurken! Die zur Familie der Kürbisgewächse gehörenden Früchte sind verwandt mit den Kürbissen, Zucchini und Melonen, und sind recht anspruchsvoll, was die Temperaturen betrifft. Weil Gurken es warm mögen und frostempfindlich sind, werden Sie hierzulande meist im Gewächshaus bzw. in Folientunneln angebaut. Doch von Juni bis September reifen die langen grünen Gemüsefrüchte auch in unserer Region im Freiland und schmecken dann so köstlich wie sonst nie!

Auch im Deutschen ist das Basilikum unter dem Namen "Königskraut" bekannt. Wenn Sie eine Basilikumpflanze in Ihrem Garten oder auf Ihrer Fensterbank ziehen, können Sie den ganzen Sommer über frische Blätter ernten. Schneiden Sie die Triebspitzen ab, dann blüht die Pflanze nicht zu früh und verzweigt sich auch besser, trägt mehr Blätter.

Sonne und Basilikum im Glas

 

Zutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 4 EL Sonnenblumenkerne
  • 1 Handvoll frisches Basilikum
  • 1 Salatgurke
  • optional ein paar Spritzer Tamari-Sauce


(Wählen Sie, soweit möglich, die Zutaten für Ihre Zubereitungen immer in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Beginnen Sie bei der Zubereitung Ihres Grünen Smoothies mit den Sonnenblumenkernen. Geben Sie die Kerne in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu Mehl. Zupfen Sie die Blätter des Basilikums von den Stängeln und geben Sie sie zu den gemahlenen Kernen in den Mixbecher. Entfernen Sie das Ende und den Stielansatz der Gurke und zerlegen Sie die Gurke in grobe Stücke. Geben Sie die Stücke der Gemüsefrucht zu den übrigen Zutaten im Mixbecher
Verschließen Sie den Mixer gut und schalten Sie ihn an. Verarbeiten Sie alle Zutaten innerhalb von 30 Sekunden zu einem glatten, cremigen grünen Smoothie. Nach Geschmack können Sie den Smoothie dann noch würzen, z. B. mit ein paar Spritzern Tamari-Sauce.

Genießen Sie den Smoothie als cremiges Getränk oder löffeln Sie ihn als Suppe.

Tipp:Noch sättigender wird der Grüne Smoothie, wenn Sie zusätzlich eine halbe Avocado mit hinein mixen.

Variieren Sie auch die enthaltenen Kräuter. Außer Basilikum passt z. B. auch Dill sehr gut zu Gurke. Anstelle von Sonnenblumenkernen können Sie auch einmal Sesamsamen bzw. Tahin, als Sesammus, probieren.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grünes Eis

Nicht jeder Grüne Smoothie sieht tatsächlich grün aus! Was einen Smoothie sozusagen per Definition "grün" macht, sind die grünen Blätter unter den Zutaten. Das können Salate, grüne Gemüse, Baumblätter, Kräuter oder Wildkräuter sein. In jedem Fall grüne essbare Blätter.

Grünes EisZutaten für dieses grüne Eis:

  • 2 in Stücken eingefrorene Bananen
  • 2 Maracujas
  • 1 Handvoll Erdbeeren
  • 1 Handvoll junge, zarte Brombeerblätter

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen leistungsfähigen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Falls Sie keine gefrorenen Bananen vorrätig haben, müssen Sie diese am Vortag vorbereiten. Dafür schälen Sie einfach zwei Bananen, zerschneiden das Fruchtfleisch in etwa ein bis zwei Zentimeter dicke Scheiben und frieren es in einem geeigneten Gefäß oder einem Gefrierbeutel ein. In solcher Form gefrorene Bananen sind eine hervorragende Zutat für rohe Eiscremes und Smoothies; es empfiehlt sich also, immer einen Vorrat davon im Gefrierfach zu haben.

Halbieren Sie die Maracujas und löffeln Sie das Fruchtfleisch mit den Kernen in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Geben Sie die Erdbeeren zu dem Maracuja-Fruchtfleisch in den Mixbecher. Die kleinen Blätter der Erdbeeren brauchen Sie dafür nicht zu entfernen; auch diese Blätter sind essbar und werden einfach im Grünen Smoothie mit vermixt.

Geben Sie die Stücke der gefrorenen Bananen und die Brombeerblätter zu den Früchten und vermixen Sie alles in etwa einer Minute zu einer dicken Eiscreme.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Schoko-Eis-Pudding in Grün

Auch so kann ein Grüner Smoothie daherkommen: Dieses schokoladige Eiscreme macht süchtig, so himmlisch lecker schmeckt sie! So köstlich und verführerisch kann Rohkost schmecken!

Ja, dies ist tatsächlich ein Grüner Smoothie, selbst wenn es nicht so aussieht. Dafür garantieren frische Brennnesseln, die allerdings farblich vom Kakao Pulver überlagert werden.

Zwar ist das Pflücken der Brennnesseln etwas schwierig, weil die Blätter bei Berührung unangenehm auf der Haut brennen. Mit dem richtigen Griff oder einfachen Tricks jedoch können auch Sie ohne Probleme frische Brennnesselblätter in Ihren Smoothies genießen. Beim Vermixen werden übrigens die Brennnhärchen zerstört; Sie brauchen also keine Angst zu haben, sich beim Trinken Ihres Grünen Smoothies etwa die Zunge zu verbrennen! Ganz einfach geht das Ernten der Blätter, wenn Sie die Brennnesseln entweder mit Handschuhen oder schlicht einer Plastiktüte um Ihre Hand pflücken! Kneten Sie anschließend die Brennnesseln in der Tüte leicht durch, bevor Sie sie herausnehmen - auch das entschärft die Brennhärchen. Pflücken Sie immer nur die obersten ein bis zwei "Etagen" an Blättern - zum Einen schmecken diese am mildesten, und die Brennnessel bildet dann an den Abpflückstellen neue Blätter; zum anderen brauchen Sie die Brennnesseln dann für den Smoothie nicht mehr weiter zerkleinern.

Die Zubereitung dieser Eiscreme ist ganz einfach, braucht allerdings ein bisschen Zeit. Planen Sie mit ausreichend Vorlauf für das Einfrieren der Creme. Am besten bereiten Sie den Smoothie einen Tag im Voraus vor.

Schoko-Eis-Pudding in Grün

 

Zutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 1/2 Tasse geschälte Hanfsamen
  • 5 Medjool Datteln
  • 2 EL Kakao Pulver
  • 1 EL Carob Pulver
  • 1 Handvoll Brennnesseln
  • 1 Banane
  • 1 grüne Kiwi

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Hochleistungsmixer wie z. B. den Vitamix.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Weichen Sie die Medjool Datteln vor der Verarbeitung in Wasser ein. Wählen Sie möglichst saftige, weiche Datteln, dann braucht das Einweichen nicht so lange. Entfernen Sie die Steine der Datteln, halbieren Sie die Früchte und geben Sie sie in ein Glas oder Schälchen. Fügen Sie gerade so viel Wasser hinzu, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Je nachdem, wie trocken die Datteln sind, lassen Sie sie zwei bis acht Stunden lang einweichen.

Geben Sie dann zuerst die Hanfsamen in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu Mehl. Fügen Sie das Kakao Pulver, das Carob Pulver und die eingeweichten Datteln zusammen mit dem Einweichwasser zu den gemahlenen Hanfsamen hinzu.

Zerkleinern Sie die Brennnesseln ein wenig und geben Sie sie ebenfalls mit in den Mixbecher. Vermixen Sie dann alle Zutaten auf höchster Stufe Ihres Mixers etwa eine Minute lang zu einer dickflüssigen, glatten schokoladigen Creme.

Füllen Sie die Schoko-Creme in eine frostfeste flache Plastikschale oder in einen Gefrierbeutel und geben Sie sie in das Gefrierfach Ihres Kühlschranks.

Sobald die Schoko-Creme hartgefroren ist, kann es weitergehen: Nehmen Sie die gefrorene Schoko-Creme aus ihrer Verpackung und zerschneiden Sie sie in kleinere Würfel. Geben Sie die eisigen Würfel in einen Hochleistungsmixer. Schälen Sie die Banane und geben Sie sie zu dem Schokoladen-Eis in den Mixer. Schalten Sie den Mixer an, erhöhen Sie sofort auf die höchste Stufe und vermixen Sie Eis und Banane in knapp einer Minute zu einer soften, cremige Schokoladen-Eiscreme.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grüne Smoothie - Würfel

Smoothie-Würfel? Und was soll das bitte sein? Ganz einfach: Einige trockene Zutaten - Hanf, Weizengras und Feigen – werden für den Grünen Smoothie zu einer formbaren Masse vermixt um anschließend Würfel daraus zu formen. Fertig sind die Smoothie-Würfel! Bewahren Sie die Würfel im Kühlschrank auf und Sie haben immer die Basis für einen Grünen Smoothie zur Hand, den Sie mit Hilfe der Smoothie-Würfel innerhalb von einer Minute zubereiten können!

Grüne Smoothie - WürfelZutaten für diesen Grünen Smoothie

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie die Grüner-Smoothie-Würfel zu

Geben Sie zuerst die geschälten Hanfsamen in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu einem klebrigen Mehl. Fügen Sie das Hanfsamen-Pulver und das Weizengras-Pulver zu den gemahlenen Hanfsamen hinzu.

Entfernen Sie die harten Stiele der trockenen Goldfeigen, halbieren Sie die Feigen und geben Sie sie zu dem Hanf und dem Weizengras in den Mixbecher. Vermixen Sie alle Zutaten so lange, bis sich ein Teigklumpen bildet. Geben Sie den Teig in eine Schüssel oder auf ein Brett, kneten Sie ihn noch einmal kräftig mit den Händen durch und formen Sie Würfel daraus. Das gelingt am einfachsten, wenn Sie den gesamten Teig zu einem flachen Quader formen und dann mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Würfel schneiden. Die hier angegebene Menge an Zutaten sollte etwa 15 Würfel ergeben - genug für vier bis fünf Grüne Smoothies.

Diese Würfel können Sie im Kühlschrank in einem gut verschlossenen Glas oder Plastikgefäß zwei bis drei Wochen lang aufbewahren und haben damit immer eine nährstoffreiche Basis für einen proteinreichen Smoothie zur Hand.

Natürlich können Sie die Smoothie-Würfel auch einfach so essen.

Um nun einen Grünen Smoothie aus den Würfeln zu mixen, geben Sie einfach drei bis vier Würfel zusammen mit einer halben Tasse Wasser und einer geschälten Banane in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und vermixen alles in einer knappen Minute zu einem cremig-sahnigen Getränk.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grüner Hanf-Smoothie

Hanfsamen sind wahlweise geschält oder ungeschält im Handel erhältlich. Die ungeschälten Hanfsamen sind braun, die Schale ist recht knackig. Geschält haben die Samen eine helle, leicht grünliche Färbung und sind ziemlich weich.

Die kleinen gehaltvollen Samen lassen sich sowohl süß als auch herzhaft kombinieren. In diesem Grünen Smoothie treffen sie mit frischen grünen Kräutern und Zucchini zusammen zu einem mild-würzigen Getränk, das sich auch gut als Suppe genießen lässt.

Zum Hanf gesellen sich in diesem Rezept mild schmeckende Zucchini - sie sorgt zusammen mit den Hanfsamen für die sahnige Konsistenz des fertigen Grünen Smoothies - und frische grüne Kräuter, die sowohl würzigen Geschmack als auch wertvolles Chlorophyll in diesen Smoothie bringen. Verwenden Sie frischen Koriander, frische Petersilie und frischen Dill zu gleichen Teilen oder mischen Sie die Mengen nach Ihrem persönlichen Geschmack.

Grüner Hanf-Smoothie

 

Zutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 2 EL geschälte Hanfsamen
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1/2 Tasse Wasser
  • insgesamt etwa 1 Tasse von Koriander, Petersilie und Dill
  • 1 TL frisch gepresster Zitronensaft


(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Lesen Sie hier, wie Sie den Grünen Smoothie zubereiten

Geben Sie die geschälten Hanfsamen in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie.

Natürlich können Sie auch ungeschälte Hanfsamen für den Grünen Smoothie verwenden. Allerdings bleiben beim Mahlen der harten Schalen kleinste knackige Stückchen, die den Smoothie etwas weniger "smooth" machen - er hat dann gewissermaßen einen leicht knusprigen Touch.

Entfernen Sie den Stielansatz der Zucchini und geben Sie die Gemüsefrucht, etwas zerkleinert, zu den gemahlenen Hanfsamen in den Mixbecher. Zerkleinern Sie auch die frischen Kräuter - Koriander, Petersilie und Dill - ein wenig, da sich lange Stängel sonst leicht um die Mixermesser schlingen können und dann natürlich nicht vermixt werden. Fügen Sie die Kräuter, das Wasser und den frisch ausgepressten Zitronensaft zu den übrigen Zutaten im Mixbecher hinzu.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Mixer gut verschlossen ist und vermixen Sie dann alle Zutaten innerhalb von einer Minute auf höchster Stufe zu einem sahnig-würzigen grünen Smoothie.

Servieren Sie den Smoothie wahlweise im Glas oder im Suppenteller und genießen Sie ihn in kleinen Schlucken.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Birne-Banane-Kiwi

Ein Obstsalat aus Birne, Banane, Kiwis, Datteln und Avocado, mit frischen Wildkräutern dazu - das perfekte Frühstück! Ihnen fehlt am Morgen die Zeit für solch ein Mahl? Oder Sie wagen sich an das Essen von Brennnesseln noch nicht so recht heran? Dann schmeißen Sie doch einfach alle Zutaten in Ihren Mixer und verarbeiten Sie zu einem köstlichen, gehaltvollen Grünen Smoothie!

Achten Sie auch beim Vermixen im Smoothie immer auf die Reife und Qualität Ihrer Früchte! Wählen Sie nur reife Früchte und schneiden Sie eventuelle verdorbene Stellen großzügig weg, bevor Sie die Früchte in den Mixer geben.

Birne-Banane-KiwiZutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 1/2 Avocado
  • 1/2 Birne
  • 1/4 - 1/2 Banane
  • 2 Deglet Datteln
  • 2 goldene Kiwis
  • 1 Handvoll Brennnesseln (oder andere Wildkräuter nach Belieben)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Falls Sie keine sehr frischen, weichen Deglet Datteln haben, weichen Sie sie vor der Verarbeitung im Grünen Smoothie besser in Wasser ein. Entsteinen Sie die Datteln und lassen Sie sie, von Wasser bedeckt, für mindestens sechs bis acht Stunden stehen. Die trockenen Datteln saugen sich dabei mit dem Wasser voll und werden weich und saftig. Allerdings geben sie dabei einen großen Teil ihres süßen Geschmacks an das Wasser ab. Deshalb verwenden Sie zum Einweichen nur so viel Wasser wie nötig, damit die Datteln eben davon bedeckt sind, und geben Sie das Einweichwasser mit in den Smoothie!

Halbieren Sie die Avocado, entfernen Sie ggf. den Stein und löffeln Sie das Fruchtfleisch einer Hälfte der Frucht in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders.

Halbieren Sie die Birne, entfernen Sie Schale und Kerngehäuse der einen Hälfte und geben Sie das Fruchtfleisch ebenfalls in den Mixbecher.

Schälen Sie die Banane und fügen Sie ein Viertel oder die Hälfte zu den Zutaten im Mixbecher hinzu.

Schälen Sie auch die goldenen Kiwis und geben Sie das Fruchtfleisch zu Avocado, Birne und Banane. Geben Sie nun noch die eingeweichten Datteln mit dem Einweichwasser zu den Früchten.

Zum Schluss ergänzen Sie noch die Brennnesseln. Obwohl Sie die gesamte Pflanze der Brennnessel essen können, verwenden Sie optimaler Weise nur die obersten Etagen der Blätter und, falls vorhanden, die Samen. Denn so bleibt die Brennnesselpflanze am Leben, wächst weiter und produziert neue Blätter, wenn Sie einfach nur die obersten Blätter vorsichtig abzupfen statt gleich die ganze Pflanze auszureißen.

Setzen Sie den Deckel auf Ihren Mixer, schalten Sie ihn auf die höchste Stufe und vermixen Sie alle Früchte und die Wildkräuter in weniger als einer Minute zu einem fruchtigen, cremigen Grünen Smoothie!

Genießen Sie den Smoothie sofort, oder, falls das nicht möglich ist, nehmen Sie ihn in einem gut schließenden Gefäß mit an Ihren Arbeitsplatz, um dort ein gesundes, nahrhaftes Frühstück zu genießen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Orangen-Mandel-Drink

Der Orangen-Mandel-Drink ist ein wunderbares Rezept für den Einstieg in die Welt der Grünen Smoothies. Die Kombination von Orangen, Bananen und Mandeln schmeckt einfach herrlich und ist auch bei Kindern sehr beliebt. Beginnen Sie mit wenigen Blättern Batavia-Salat und steigern Sie die Menge langsam bis hin zu einem Kopf Salat.

Obwohl Sie Orangen auch komplett im Smoothie verwenden können, empfehle ich für dieses Rezept, die Früchte zu entsaften und nur den Saft in den Smoothie zu geben.

Verwenden Sie immer frisch gepressten Orangensaft und niemals den fertig zu kaufenden, abgepackten Orangensaft aus dem Supermarkt!

Das Grundrezept für einen süßen Mandel-Drink besteht aus Mandeln, Wasser und Bananen: Mahlen Sie dafür die Mandeln und vermixen Sie sie mit Wasser und Banane zu einem milchartigen Getränk. In diesem Rezept verzichte ich jedoch auf die Beigabe von zusätzlichem Wasser, da der Saft der Orangen schon für ausreichend Flüssigkeit sorgt.

Süß wird dieser Grüne Smoothie dank der Bananen. Und Kokosöl macht ihn noch etwas aromatischer: Es sorgt für länger anhaltende Sättigung und bringt zugleich gesunde gesättigte Fettsäuren mit.

Orangen-Mandel-Drink

 

Zutaten für einen Grünen Smoothie

  • 2 Orangen
  • 2 Bananen
  • Batavia-Salat
  • 1/4 Tasse Mandeln
  • 1 TL Kokosöl
  • evtl. 1 Orange zum Dekorieren


(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Geben Sie zuerst die Mandeln in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu Mehl. Stellen Sie die gemahlenen Mandeln beiseite und bereiten Sie die Früchte für den Grünen Smoothie vor:

Halbieren Sie die Orangen und pressen Sie mit Hilfe einer Zitruspresse den Saft aus den Früchten. Geben Sie den frisch gepressten Orangensaft in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders

Schälen Sie die Bananen, zerteilen Sie sie in grobe Stücke und geben Sie sie zu dem Orangensaft in den Mixbecher.

Fügen Sie die gemahlenen Mandeln und das Kokosöl zu den Früchten hinzu.

Zum Schluss ergänzen Sie die gewünschte Menge an Batavia-Salat. Nehmen Sie für den ersten Versuch nur wenige Blätter und steigern Sie die Menge nach und nach. Der erste Smoothie wird noch kaum grün aussehen; je mehr Salat später darin enthalten ist, desto grüner wird das fertige Getränk.

Vergewissern Sie sich, dass der Deckel Ihres Mixers gut fest sitzt und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe in 30 bis 60 Sekunden zu einem cremigen Grünen Smoothie.

Servieren Sie den Smoothie sofort!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Papaya und Rucola Smoothie

Es gibt Papayas in unzähligen Sorten - kleine Früchte von etwa 200g bis hin zu acht Kilo schweren Papayas. Äußerlich reicht die Farbpalette von grün-gelb bis zu leuchtendem Orange; das Fruchtfleisch ist lachsfarben bis tieforange. Im Inneren der Frucht sind meist unzählige kleine, kugelrunde schwarze Samen enthalten. Es gibt auch Früchte ohne Kerne: diese haben entweder wenig Sonne abbekommen oder es handelt sich um kernarm gezüchtete Sorten.

Grün wird dieser Grüne Smoothie dank dem Rucola Salat. Die dritte Zutat in diesem Rezept ist Braunhirse.

Papaya und Rucola SmoothieZutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 500g Papaya
  • 1 EL gemahlene Braunhirse
  • 2 Handvoll Rucola (oder mehr)

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Zerkleinern Sie zunächst die Papaya für diesen Smoothie ein wenig. Bei unbehandelten Papayas essen Sie die Schale mit; anderenfalls entfernen Sie sie lieber, bevor Sie die Frucht in den Mixer geben. Auch die Kerne der Papaya sind essbar. Allerdings schmecken Sie recht scharf, weshalb sie für die Verwendung im Smoothie nicht oder nur in sehr kleiner Menge zu empfehle ist. Sie können die Kerne jedoch im Dörrgerät oder in der Sonne trocknen und dann wie Pfeffer verwenden.

Geben Sie die Stücke der Papaya in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Fügen Sie die gemahlene Braunhirse hinzu. Geben Sie dann so viel Rucola hinzu, wie Sie mögen.

Verschließen Sie den Mixbecher gut und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe in etwa einer halben bis ganzen Minute zu einem köstlich cremigen Grünen Smoothie.

Servieren Sie den Smoothie in einem schönen Glas & genießen Sie ihn in kleinen Schlucken.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Mango und Walnüsse mit Löwenzahn

Herbstlichen Genuss verspricht dieser Grüne Smoothie, kombiniert aus Früchten bzw. Pflanzen der Saison.

Löwenzahn dürfte eine der bekanntesten Wildpflanzen sein. In Deutschland wächst er nahezu überall, und fast jedes Kind kennt die gezahnten Blätter und die leuchtend gelben Blütenköpfe, die im Frühjahr blühen. Die gelben Blüten verblühen zwar nach kurzer Zeit wieder, die Blätter jedoch können Sie noch bis zum Wintereinbruch genießen. Löwenzahnblätter schmecken recht bitter. Wer diesen Geschmack nicht so gerne mag, jedoch trotzdem die Vorzüge dieser kraftvollen Pflanze genießen möchte, vermixt die Blätter am besten mit süßen Früchten in einem Grünen Smoothie wie diesem hier:

Mango und Walnüsse mit LöwenzahnZutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 1 Tasse Mango-Fruchtfleisch, in Würfel geschnitten
  • 1 EL Walnussmus oder 10 bis 12 ganze Walnuss-Kerne
  • 1 Tasse Löwenzahn
  • 1/2 Tasse Wasser

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Schälen Sie die Mango, trennen Sie das Fruchtfleisch vom Kern und zerlegen Sie es in Würfel. Falls Sie eine Mango aus biologischem Anbau, mit unbehandelter Schale, verwenden, können Sie auf das Schälen verzichten. Wie auch bei Äpfeln, Birnen und den meisten Früchten ist bei den Mangos die Schale ebenfalls verzehrbar.

Falls Sie ganze Walnuss-Kerne statt Walnussmus verwenden, geben Sie als erstes die Kerne in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu Mehl. Mixen Sie sie dann noch ein wenig länger, bis das Öl aus den Kernen austritt.

Falls Sie Walnussmus verwenden, geben Sie dieses einfach in den Mixbecher.

Fügen Sie dann die gewürfelte Mango zu den Nüssen bzw. dem Nussmus hinzu.

Geben Sie die Blätter des Löwenzahnes zu den Zutaten im Mixbecher hinzu und ergänzen Sie das Wasser, um einen trinkbaren Grünen Smoothie zu erhalten. Ohne Wasser erhalten Sie eine dicke Creme, die ebenfalls sehr lecker schmeckt und sich gut als Dessert servieren lässt.

Verschließen Sie den Mixbecher gut und verarbeiten Sie alle Zutaten auf höchster Stufe Ihres Mixers oder Blenders innerhalb von etwa 40 Sekunden zu einem glatten cremigen Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Rucola-Dattel-Smoothie

Ob am Morgen, am Mittag oder zwischendurch - dieser fruchtige Grüne Smoothie schmeckt immer!

Süße Deglet Datteln, saftige Blutorange und sahnig-frische Banane bilden die süße, cremige Basis für diesen Grünen Smoothie.

Rucola Salat bringt die grüne Farbe sowie eine zum süßen Geschmack der Früchte kontrastierende Schärfe in den Smoothie. Man unterscheidet zwei Arten von Rucola: den großblättrigen Salat-Rucola, auch Rauke genannt, mit seinem eher milden, nussartigen Geschmack. Seine Blätter werden bis zu 15 cm lang und erinnern in der Form ein wenig an Löwenzahn. Und den Wilden Rucola, auch als Würzrauke bekannt, mit feineren, stark gezahnten Blättern, der einen scharf würzigen bis pfeffrigen Geschmack hat. Welche Sorte Sie für den Smoothie bevorzugen, bleibt Ihrem Geschmack überlassen.

Rucola-Dattel-SmoothieZutaten für diesen Grünen Smoothie


(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Die Zubereitung dieses Grünen Smoothies braucht zwar nur wenige Minuten, erfordert jedoch ein wenig Vorbereitung. Sie müssen die Deglet Datteln vor der Verarbeitung für ein paar Stunden in Wasser einweichen, damit sie weicher werden. Entsteinen Sie die Datteln, geben Sie sie in ein Glas oder ein Schälchen und fügen Sie so viel Wasser hinzu, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Lassen Sie die Datteln für sechs bis acht Stunden - oder über Nacht - in dem Wasser einweichen. (Das Einweichen ist nicht nötig, wenn Sie sehr frische, weiche Deglet Datteln verwenden.)

Wenn Sie eingeweichte (bzw. frische) Datteln zur Hand haben, kann es losgehen:
Schälen Sie die Banane und geben Sie - ganz oder in Stücken, je nach Größe Ihres Mixgerätes - in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders.

Schälen Sie die Blutorange, entfernen Sie die groben Fasern zwischen den Segmenten und geben Sie die Frucht ebenfalls in den Mixbecher. Je nach Mixergröße zerlegen Sie die Orange dafür in größere oder kleinere Stücke.

Fügen Sie die eingeweichten Datteln mit dem Einweichwasser zu den Früchten im Mixbecher hinzu. Geben Sie das Lucuma-Pulver ebenfalls zu den Früchten.

Zum Schluss fügen Sie den Rucola zu den übrigen Zutaten hinzu. Verschließen Sie den Mixbecher gut und verarbeiten Sie alle Zutaten in knapp einer Minute zu einem glatten, cremigen Grünen Smoothie.

Genießen Sie den Smoothie sofort oder geben Sie ihn in ein gut schließendes Gefäß, um ihn mitzunehmen für unterwegs, an den Arbeitsplatz oder in die Schule.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Zucchini-Mango-Chlorella-Drink

Für alle, die es morgens eilig haben, ist dies das perfekte Frühstück: in wenigen Minuten zubereitet.

Eine reife Mango sollte etwas weich, jedoch noch fest und frei von braunen Flecken sein. Die Schale gibt auf leichten Fingerdruck ein wenig nach. Die Farbe der Schale hingegen sagt auf den ersten Blick wenig über den Reifegrad, denn es gibt sowohl rote als auch gelbe, orangene oder grüne Früchte.

Das Grün für diesen Grünen Smoothie liefern Chlorella Algen. Diese in Süßwasser wachsenden Grünalgen zählen zu den ältesten Pflanzen dieser Welt.

Zucchini-Mango-Chlorella-Drink

 

Was Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen


(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Bereiten Sie zunächst alle Zutaten vor. Dafür zerlegen Sie die Früchte in gut in den Mixer passende Stücke. Wie groß bzw. klein die sein müssen, hängt natürlich von der Größe und Leistungsfähigkeit Ihres Mixers ab. Während Sie die Zucchini und die beiden Mangohälften (ohne Schale und Stein) nahezu in einem Stück in den Vitamix geben können, sollten Sie die für ein kleineres Gerät wie den Personal Blender besser in kleinere Würfel zerlegen.

Entfernen Sie den Stiel- und den Blütenansatz der Zucchini und zerlegen Sie die Zucchini in grobe Stücke.

Schälen Sie die Mango, trennen Sie das Fruchtfleisch von dem großen flachen Kern in der Mitte der Frucht und zerteilen Sie das Fruchtfleisch ebenfalls in grobe Stücke.

Nachdem Sie die Früchte - die süße Frucht und die Gemüsefrucht - so vorbereitet haben, geben Sie erst einmal nur die beiden Chlorella Presslinge in den Mixbecher Ihres Blenders. Vermahlen Sie die Presslinge in wenigen Sekunden zu Pulver. Fügen Sie dann die Stücke der Zucchini und die Stücke der Mango zu dem Chlorella-Pulver hinzu. Verschließen Sie den Mixbecher gut und vermixen Sie alle Zutaten zusammen in etwa 30 bis 40 Sekunden zu einem herrlich glatten Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Superschneller Hanf-Gerstengras-Smoothie

Wenn es morgens schnell gehen muss, ist dies das perfekte Frühstück für Sie: In nur zwei Minuten zubereitet, liefert dieser Grüne Smoothie reichlich Energie für einen aktiven Tag!

Hanfsamen sind sowohl ungeschält als auch geschält erhältlich. Die ungeschälten Samen sind braun und knackig, geschält sind sie hell und weich. Welche Variante Sie bevorzugen, bleibt Ihnen überlassen. Für einen sehr weichen, glatten Grünen Smoothie ist die Verwendung von geschälter Hanfsamen zu empfehlen, da bei den ungeschälten die zermahlenen Schalen doch spürbar bleiben.

Superschneller Hanf-Gerstengras-SmoothieWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Geben Sie die geschälten Hanfsamen in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und mahlen Sie sie zu Mehl. Pressen Sie den Saft aus der Zitrone und fügen Sie ihn zu den gemahlenen Hanfsamen im Mixbecher hinzu. Schälen Sie die Banane und geben Sie auch diese mit in den Mixbecher. Nun kommt noch ein Teelöffel Gerstengras-Pulver hinzu, und eine halbe Tasse Wasser. Verschließen Sie den Mixbecher und verarbeiten Sie alle Zutaten innerhalb von 30 bis 40 Sekunden zu einem glatten, cremigen Getränk - Ihr Grüner Smoothie ist fertig!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Falafel-Smoothie

Dieses trinkbare Falafel-Gericht ist ein sehr nahrhafter Grüner Smoothie, der sich ausgezeichnet als Mittagsmahlzeit eignet.

Ob Sie den Grünen Smoothie aus dem Glas genießen oder ihn als Suppe aus einer Schale löffeln - er schmeckt nicht nur köstlich, sondern macht auch wirklich satt.

Falafeln sind ein aus der arabischen Küche stammendes Gericht, welches aus pürierten Kichererbsen, Kräutern und Gewürzen zubereitet wird. Häufig wird auch Sesam darin verwendet.

Statt die Zutaten zu Bällchen zu formen, vermixen wir sie in diesem Rezept mal zu einem Grünen Smoothie. Und das geht so:

Falafel-SmoothieZutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 2 EL Kichererbsen
  • 1 EL schwarzes Sesammus (ersatzweise können Sie auch helles Sesammus verwenden)
  • 1/2 mittelgroße Zucchini
  • 1/2 Tasse Petersilie und Dill (frisch)
  • 1/2 Tasse Wasser

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Die Kichererbsen müssen vor dem Rohverzehr ankeimen. Beginnen Sie damit zwei Tage, bevor Sie diesen Grünen Smoothie genießen wollen. Geben Sie die Kichererbsen in eine ausreichend große Schale und fügen Sie reichlich Wasser hinzu. Die getrockneten Hülsenfrüchte quellen stark auf und vergrößern dabei ihr Volumen deutlich. Wechseln Sie das Einweichwasser alle 12 Stunden und lassen Sie die Kichererbsen ansonsten ruhig an einem nicht zu kalten Platz stehen.

Nach 48 Stunden gießen Sie das Einweichwasser ab und spülen Sie die Kichererbsen gründlich mit frischem Wasser. Geben Sie die nun angekeimten Hülsenfrüchte in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders und vermixen Sie sie darin zu einem Brei. Damit das gelingt, müssen Sie ein wenig Wasser dazugeben. Beginnen Sie mit einer halben Tasse Wasser und fügen Sie, falls nötig, esslöffelweise mehr Wasser hinzu. Sobald die Kichererbsen gut glatt püriert sind, fügen Sie das schwarze bzw. das helle Sesammus hinzu.

Entfernen Sie den Stielansatz der Zucchini und geben Sie die Gemüsefrucht, in grobe Stücke zerlegt, zu dem Kichererbsen-Brei und dem Sesam in den Mixbecher. Fügen Sie die frischen Kräuter, Petersilie und Dill, hinzu. Auch die Kräuter verkleinern Sie am besten vorher ein wenig: Kürzen Sie ggf. lange Stängel, damit diese sich nicht in den Messern des Mixers oder Blenders verfangen und diese blockieren.

Je nachdem, wie dünn- bzw. dickflüssig Sie Ihren Smoothie wünschen, fügen Sie evtl. noch etwas mehr Wasser hinzu. Verarbeiten Sie dann alle Zutaten innerhalb von 50 bis 60 Sekunden zu einem glatten Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Zucchini-Walnuss-Smoothie in Grün

Perfekt zum Mitnehmen für Unterwegs oder zum Arbeitsplatz: Ein Grüner Smoothie zum Lunch. Sie benötigen nur ein paar Minuten, um den Smoothie am Morgen frisch zuzubereiten. Gut verschlossen in einem geeigneten Gefäß können Sie ihn dann einfach in die Tasche stecken und später als Mittagsmahlzeit genießen.

Zucchini und Kräuter versorgen Sie mit frischem Grün. Sättigend wird der Grüne Smoothie durch eine Portion Walnüsse darin.

Zucchini-Walnuss-Smoothie in GrünWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 EL Walnussmus oder 10 bis 12 Walnuss-Kerne
  • Saft einer Viertel Zitrone
  • 1 Handvoll Basilikum, Thymian und Oregano gemischt
  • 1/2 Tasse Wasser
  • optional: 1 Prise Salz und/oder 1 Prise Pfeffer

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu:

Falls Sie statt Walnussmus lieber ganze Walnuss-Kerne verwenden möchten, beginnen Sie damit, diese zu zermahlen: Geben Sie die Kerne in Ihren Mixer oder Blender und vermahlen Sie sie zu einem feinen Mehl. Mahlen Sie sie dann noch etwas länger, so dass das Öl aus den Kernen auszutreten beginnt.

Sollten Sie Walnussmus verwenden, geben Sie dieses einfach in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders.

Entfernen Sie den Stielansatz der Zucchini und zerlegen Sie die Gemüsefrucht in grobe Stücke. Geben Sie die Stücke der Zucchini zu dem Walnussmus bzw. den gemahlenen Walnuss-Kernen in den Mixbecher.

Entsaften Sie die Zitrone und fügen Sie den Zitronensaft zu den Zutaten im Mixer hinzu. Geben Sie dann das Wasser dazu.

Zum Schluss fügen Sie nun noch die Kräuter, das Grün für diesen Grünen Smoothie, zu den übrigen Zutaten hinzu. Zupfen Sie jeweils einige Blätter des Basilikums, des Thymians und vom Oregano ab und geben Sie sie in den Mixbecher.

Vermixen Sie alle Zutaten in knapp 60 Sekunden zu einem glatten cremigen Smoothie. Genießen Sie Ihren Grünen Smoothie als Getränk oder als Suppe. Nach Geschmack würzen Sie ihn noch mit etwas Salz oder Pfeffer.

Variante 1: Bereiten Sie den Grünen Smoothie ohne die halbe Tasse zusätzlichen Wassers zu, um eine dickere Creme zu erhalten. Verwenden Sie ihn so als Dip zu in Stifte geschnittenem Gemüse oder als Dressing zu einem Salat. Auch so lässt sich diese Mahlzeit gut mitnehmen: Verpacken Sie Salat bzw. Gemüse und Dip getrennt und fügen Sie beides erst zum Essen zusammen.

Variante 2: Mixen Sie zusätzlich zu den oben gelisteten Zutaten einen halben Kopf grünen Salat mit in den Smoothie. So haben Sie Ihren Salat mit Dressing komplett. Denken Sie aber beim Verzehr daran, den Grünen Smoothie in kleinen Schlucken zu trinken und jeden Schluck zu "kauen"!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Mandarinen-Kokos-Smoothie

Dieser Grüne Smoothie lässt sich ausgezeichnet als Dessert servieren: als Creme, gemixt nach diesem Rezept, oder gefroren als Eiscreme.

Mandarinen-Kokos-SmoothieZutaten für einen Grünen Smoothie

  • 1 Handvoll Stücke einer reifen Kokosnuss
  • 1/2 Glas Kokoswasser
  • 4 Deglet Datteln
  • 5 Mandarinen
  • 2 große Handvoll Endivien-Salat

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

 
Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu:

Einige Stunden, bevor Sie den Grünen Smoothie zubereiten wollen, entsteinen Sie die Deglet Datteln, geben Sie in ein Glas oder ein Schälchen und fügen so viel Wasser hinzu, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Lassen Sie die Datteln für mindestens sechs bis acht Stunden in dem Wasser einweichen, damit sie weicher werden und sich schön glatt vermixen lassen. Das Einweichwasser verwenden Sie dann mit in dem Smoothie - es nimmt viel von der Süße der Datteln auf.

Öffnen Sie dann als Erstes die Kokosnuss. Dafür durchbohren Sie das eine der drei "Augen" auf der Oberseite der Kokosnuss, z. B. mit einem scharfen Messer oder einem Schraubendreher. Eines der drei "Augen", also der drei kreisförmigen Flecken auf der Kokosnuss, lässt sich ganz leicht durchstechen. Probieren Sie es einfach aus, um das richtige Auge zu finden. Stecken Sie einen Strohhalm durch die Öffnung und genießen Sie das Kokoswasser ab.

Das Wasser, der Saft der Kokosnuss, sollte süß und angenehm schmecken. Leider sind die im normalen Handel erhältlichen Kokosnüsse manchmal schon verdorben; von außen ist das kaum zu erkennen. Sollte der Saft also verdorben oder unangenehm schmecken, trinken Sie ihn natürlich nicht. Mitunter ist das Fruchtfleisch noch verwendbar, obwohl der Saft schon verdorben ist. Es lohnt also den Versuch, die Kokosnuss trotzdem noch zu öffnen.

Das Öffnen der Kokosnuss gelingt am Elegantesten, indem Sie mit einem Hammer oder der stumpfen Seite eines schweren Messers rund um den Äquator der Nuss hämmern. Ist die Schale aufgebrochen, lösen Sie das Fruchtfleisch mit einem starken Messer heraus.

Raspeln Sie etwa eine Handvoll des Kokosnuss-Fruchtfleisches im Vitamix. Dafür lassen Sie den Mixer mit geschlossenem Deckel auf Stufe 6 laufen und geben nach und nach die Stücke der Kokosnuss durch die Deckelöffnung hinein. So landen Sie auf den rotierenden Messern und werden von diesen im Handumdrehen geraspelt.

Schalten Sie dann den Mixer erst einmal wieder aus. Fügen Sie das Kokoswasser zu den Raspeln im Mixbecher hinzu.

Entsaften Sie die Mandarinen und geben Sie auch den Mandarinensaft mit in den Mixbecher. Fügen Sie die eingeweichten Deglet Datteln mit dem Einweichwasser ebenfalls hinzu. Zum Schluss geben Sie nun noch den etwas zerkleinerten Endivien-Salat mit in den Mixbecher. Verschließen Sie den Mixbecher wieder gut mit dem Deckel und verarbeiten Sie alle Zutaten auf höchster Stufe innerhalb von ein bis zwei Minuten zu einem glatten, dicken Grünen Smoothie. Eventuell müssen Sie den Stößel zu Hilfe nehmen, um die Zutaten während des Mixens wieder näher an die Messer heran zu bugsieren.

Servieren Sie den Smoothie mit Mandarinenstücken garniert.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Ananas-Orange à la Thai

In diesem Smoothie verbinden sich leuchtende Gelb- und Orangetöne mit dem Grün des Weizengrases zu einem gelb-grünen Smoothie. Frisches Kurkuma trägt dabei mit seinem leuchtenden orange-gelb sowohl zur Färbung als auch zum exotischen Geschmack bei.

Wählen Sie für Ihren Grünen Smoothie eine gute, reife Frucht. Eine reife Ananas erkennen Sie daran, dass sich die grünen Blätter im Schopf der Frucht leicht herausziehen lassen. Auch das Aussehen der Schale zeigt die Reife der Ananas: Die einzelnen Blattteile der Schale sollten etwas auseinander klaffen.

Zur Ananas und den ebenfalls exotischen Gewürzen Ingwer und Kurkuma gesellt sich in diesem Grünen Smoothie Weizengras. Falls Sie frisches Weizengras haben, entsaften Sie optimaler Weise etwas davon und geben den frisch gepressten Saft in Ihren Smoothie.
In einem Hochleistungsmixer können Sie stattdessen auch das ganze Weizengras mit vermixen, ohne dass faserige Rückstände den Genuss des Smoothies stören.

Sollten Sie über kein frisches Weizengras verfügen, oder falls es einmal schnell gehen soll, können Sie auch auf Weizengras-Pulver zurückgreifen. Wählen Sie ein hochqualitatives Produkt, in Bio- und Rohkost-Qualität.

Ananas-Orange à la ThaiWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

  • 2 Tassen in Würfel geschnittene frische Ananas
  • 1 Orange
  • 1/4 cm frische Kurkuma-Wurzel
  • 1/2 cm frische Ingwerknolle
  • 1 EL Weizengras-Pulver oder 1/2 Glas frisch gepresster Weizengras-Saft

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Würfeln Sie für diesen Smoothie zunächst die Ananas. Dazu schneiden Sie zuerst den Schopf der Ananas ab. Dann zerlegen Sie die Frucht in Scheiben, entfernen die Schale und schneiden die Scheiben in Würfel. Die Mittelteile können Sie übrigens mitverwenden; sie sind zwar etwas hart, jedoch meistens sehr schmackhaft. Geben Sie die Würfel der Ananas in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders.
Schälen Sie die Orange, zerlegen Sie sie in ihre Segmente und entfernen Sie grobe Fasern. Fügen Sie die Orangenstücke zu den Ananaswürfeln im Mixbecher hinzu.

Zerkleinern Sie die Stücke der Kurkuma- und der Ingwerwurzel ein wenig und geben Sie sie ebenfalls mit in den Mixbecher. Zum Schluss fügen Sie noch das Weizengras-Pulver bzw. den Weizengras-Saft hinzu. Vermixen Sie alle Zutaten etwa 60 Sekunden lang in Ihrem Mixer oder Blender auf höchster Stufe zu einem glatten Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Zucchini-Cashew-Rosmarin

Dieser herzhafte Grüne Smoothie ist so traumhaft cremig - besser als jede Sahnesuppe! Dafür sorgen sahnige Cashew Kerne und Zucchini.

Cashewkerne sind in der Rohkostküche eine beliebte Zutat für alles, was cremig sahnig sein soll. Bekannt sind sie vor allem für ihre Verwendung in beeindruckenden Rohkost-Torten. Jedoch lassen sich aus den weißen Kernen auch köstliche herzhafte Gerichte zubereiten!

Zucchini-Cashew-RosmarinWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1/4 Tasse Cashewnüsse
  • 1 Handvoll Petersilie
  • Einige Nadeln vom frischen Rosmarin
  • 1 Prise Salz
  • Saft einer viertel Zitrone
  • 1/4 bis 1/2 Tasse Wasser

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Weichen Sie die Cashewkerne etwa vier bis sechs Stunden vor der Verarbeitung in Wasser ein. Geben Sie sie dafür in ein geeignetes Gefäß und fügen Sie reichlich Wasser hinzu. Die Kerne nehmen das Wasser auf und vergrößern ihr Volumen dabei. Dadurch werden sie viel weicher und lassen sich zu einer sehr glatten, sahnigen Creme verarbeiten. Bevor Sie die Kerne vermixen, gießen Sie das Einweichwasser ab. Geben Sie die gut abgetropften Kerne dann in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders.

Entfernen Sie das Ende und den Stielansatz der Zucchini, zerlegen Sie den Rest der Frucht in grobe Stücke und fügen Sie diese zu den Cashew Kernen im Mixbecher hinzu. Auch die Petersilie geben Sie, grob zerkleinert, mit zu den Zutaten. Zupfen Sie ein paar Nadeln des Rosmarins ab und geben auch diese in den Mixbecher. Entsaften Sie die Zitrone und fügen Sie den Saft zusammen mit dem Wasser zu den übrigen Zutaten im Mixbecher hinzu. Wählen Sie die Wassermenge nach Belieben: Je mehr Wasser Sie verwenden, desto dünnflüssiger wird Ihr Grüner Smoothie. Wünschen Sie eher eine sahnige Creme oder Suppe, nehmen Sie besser etwas weniger Wasser, für ein Getränk darf es etwas mehr zusätzliche Flüssigkeit sein. Würzen Sie das Ganze nach Geschmack noch mit etwas Salz und verarbeiten Sie alles in etwa 60 Sekunden auf höchster Stufe Ihres Mixers zu einem glatten, sahnigen Smoothie.

Varianten: Verwenden Sie statt Petersilie und Rosmarin andere Kräuter. Dill und Thymian zum Beispiel vertragen sich ausgezeichnet mit Zucchini. Wer es etwas exotischer mag, probiert einmal Minze in dieser Zubereitung. Wählen Sie Ihre Lieblingskräuter und lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf!

Genießen Sie den Smoothie als Getränk aus dem Glas oder als Suppe.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Süßkartoffeln und Löwenzahn in einem Glas

Ein weiteres Rezept für eine köstliche grüne Suppe – in Rohkost-Qualität. Ein Grüner Smoothie als herzhafte Mittags- oder Abendmahlzeit.

Die Basis für diesen Grünen Smoothie ist Süßkartoffel - Sie benötigen also einen starken Mixer, um eine wirklich glatte, "smoothe" Suppe produzieren zu können.

Grün wird Ihre Mahlzeit durch Löwenzahn - eine Wildpflanze, die jedem bekannt sein dürfte und die auch nahezu überall zu finden ist. Wenn Sie diese Pflanze bisher als störendes Unkraut betrachtet haben, ist es jetzt Zeit, Ihre Meinung zu überdenken.

In Kombination mit der süßlich schmeckenden Süßkartoffel und den Datteln entsteht aus dem bitteren Löwenzahn eine köstliche und leicht exotisch schmeckende Suppe.

Süßkartoffeln und Löwenzahn in einem GlasWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

  • 1/2 Süßkartoffel (in Würfel geschnitten ca. 1 Tasse)
  • 6 Deglet Datteln
  • 1/2 TL Curry-Pulver
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 Tasse Löwenzahn

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer, der es schafft, die harte Süßkartoffel zu einer cremigen Suppe zu verarbeiten.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Falls Sie keine sehr frischen, sehr saftigen Deglet Datteln haben, müssen Sie die Früchte vor der Verarbeitung einige Stunden lang einweichen. Entsteinen Sie sie dafür und lassen Sie sie von Wasser bedeckt etwa sechs bis acht Stunden lang (oder länger) stehen. Verwenden Sie nur so viel Wasser, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Das Wasser, das nach der Einweichzeit viel von dem süßen Geschmack der Datteln aufgenommen hat, verwenden Sie mit im Smoothie.

Um die Süßkartoffel zu einem Grünen Smoothie zu verarbeiten, raspeln Sie sie zunächst. Schneiden Sie sie dafür in Würfel. Verschließen Sie den Mixbehälter Ihres Vitamix mit dem Deckel ohne den mittleren Einsatz und schalten Sie den Mixer auf Stufe 6 an. Geben Sie die Süßkartoffelwürfel durch die Einfüllöffnung im Deckel in den Mixbehälter. Sie landen auf den rotierenden Messern und werden so ganz einfach geraspelt.

Sobald die Süßkartoffel geraspelt ist, schalten Sie den Mixer zunächst wieder aus. Fügen Sie die Datteln und deren Einweichwasser zu den Süßkartoffelraspeln im Mixbecher hinzu. Geben Sie dann das Curry-Pulver, Zimt und Wasser hinzu, und fügen Sie zum Schluss die Löwenzahnblätter dazu. Vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe etwa ein bis zwei Minuten lang zu einem glatten Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Süßkartoffel-Kräuter-Smoothie

Wie wäre es mit einem herzhaften grünen Smoothie zum Mittag- oder Abendessen? Diese Zubereitung eignet sich außer als Getränk ebenso gut als leichte und doch sättigende Suppe.

Die Basis für dieses Gericht ist Süßkartoffel - eine leicht süßlich schmeckende Alternative zu herkömmlichen Kartoffeln, mit denen sie außer dem Namen nichts gemeinsam hat. Anders als die hierzulande bekannten Kartoffeln können Sie Süßkartoffeln bedenkenlos roh genießen. Wenn Sie Süßkartoffeln mögen, werden Sie diesen Smoothie lieben:

Süßkartoffel-Kräuter-SmoothieFolgende Zutaten werden benötigt:

  • 1/2 Süßkartoffel (in Würfel geschnitten sollte es ca. 1 Tasse voll sein)
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 TL Leinöl
  • frischer Rosmarin
  • eine Handvoll frischer Dill
  • frischen Thymian
  • optional 1 Prise Salz
  • optional 1 Prise Pfeffer

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer, der es schafft, die doch relativ harte Süßkartoffel in einen cremigen Smoothie zu verwandeln.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Als erstes müssen Sie die Süßkartoffel raspeln. Das geht am einfachsten und schnellsten im Vitamix. Schneiden Sie die Süßkartoffel dafür zunächst einmal in Würfel. Ein Schälen der Wurzel ist nicht nötig, die Schale kann mit verzehrt werden. Setzen Sie dann den Deckel Ihres Vitamix auf den Mixbehälter, lassen Sie jedoch den Deckeleinsatz dabei weg, so dass die Einfüllöffnung im Deckel frei bleibt. Schalten Sie den Vitamix auf Stufe 6 und geben Sie die Würfel der Süßkartoffel nach und nach durch die Einfüllöffnung im Deckel in den Mixbehälter mit den laufenden Messern. Die Würfel fallen auf die sich drehenden Messer und werden von diesen zu groben Raspeln verarbeitet. Sobald die gesamte Süßkartoffel geraspelt ist, schalten Sie den Mixer erst einmal aus.

Geben Sie nun das Wasser, das Leinöl und die frischen Kräuter zu der Süßkartoffel im Mixbecher hinzu. Zerkleinern Sie die langen Stängel des Dills dabei ein wenig, damit sie sich nicht um die Messer schlingen. Verschließen Sie nun die Deckelöffnung und setzen Sie den kompletten, geschlossenen Deckel auf den Mixbehälter. Anderenfalls verteilt sich Ihr Grüner Smoothie nämlich gleich in Ihrer Küche. Schalten Sie den Vitamix erneut ein, erhöhen Sie die Stufe zügig auf "10" und verarbeiten Sie alle Zutaten in etwa ein bis zwei Minuten zu einem glatten Smoothie.

Würzen Sie Ihren grünen Smoothie nach Belieben mit ein wenig Salz und/oder Pfeffer und genießen Sie ihn wahlweise aus dem Glas oder als Suppe aus einer Schale oder einem Suppenteller.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht




Grüner Kakao mit Gojibeeren

Trotz des Namens ist nicht jeder Grüne Smoothie an der Farbe zu erkennen. Bereiten Sie sich oder Ihren Lieben ein köstliches Kakao-Getränk und versorgen Sie sie gleichzeitig mit wertvollem Grün aus frischer Minze.
Außer der Minze und süßen Früchten enthält dieser Grüne Smoothie die Superfoods Kakao und Lucuma.

Grüner Kakao mit GojibeerenZutaten für diesen Grünen Smoothie

 

Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu:

Damit die getrockneten Goji-Beeren und die Deglet Datteln sich im Grünen Smoothie wirklich glatt vermixen, müssen Sie sie vorher einige Stunden in Wasser einweichen. Sinnvoll ist eine Einweichdauer von mindestens sechs bis acht Stunden. Praktisch ist es, die getrockneten Früchte über Nacht einzuweichen, dann sind sie am Morgen bereit zum Mixen.

Geben Sie die Goji-Beeren in ein Glas oder Schälchen und fügen Sie so viel Wasser hinzu, dass die Beeren eben davon bedeckt sind. Die Beeren nehmen ein großen Teil des Wassers auf, um ihren eigenen, beim Trocknen verloren gegangenen Saft zu ersetzen. Dabei vergrößern sie ihr Volumen und werden schön weich. Das Wasser nimmt übrigens nicht nur einen Teil der Farbe sondern auch vom Geschmack der Beeren auf, weshalb Sie es sinnvollerweise im Smoothie mit verwenden.

Entsteinen Sie die Deglet Datteln und weichen Sie auch diese in gerade so viel Wasser ein, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Für die Datteln gilt natürlich dasselbe wie für die Goji-Beeren, und auch hier verwenden Sie das Einweichwasser mit.
Geben Sie die eingeweichten Goji-Beeren und die eingeweichten Datteln zusammen mit dem Einweichwasser in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders.
Wählen Sie zwei gut reife Bananen - erkennbar an der gelben Schale mit ersten braunen Flecken darauf -, schälen Sie sie und geben Sie das etwas zerkleinerte Fruchtfleisch zu den Deglet Datteln und Goji-Beeren in den Mixbecher.

Fügen Sie das Carob Pulver, das Kakao Pulver und das Lucuma Pulver zu den Früchten im Mixbecher hinzu.
Zum Schluss fügen Sie die Zutat hinzu, die diesen Smoothie zu einem Grünen Smoothie macht: Die frische Minze. Geben Sie die Blätter zu den übrigen Zutaten im Mixbecher und verarbeiten Sie alle Zutaten im Mixer auf höchster Stufe zu einem glatten Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

 

Zur Mixer Übersicht


Super-Baobab-Smoothie


Ein Grüner Smoothie mit der doppelten Kraft aus frischen grünen Blättern und dem Superfood Baobab.

Super-Baobab-SmoothieZutaten für diesen Grünen Smoothie


(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:
Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu
Haben Sie sehr frische, saftige Deglet Datteln für diesen Grünen Smoothie zur Hand? Falls ja, können Sie sie einfach entsteinen und so in den Mixbehälter Ihres Mixers geben. Anderenfalls weichen Sie sie besser vorher für mindestens sechs bis acht Stunden in Wasser ein. Entsteinen Sie die Datteln dafür, geben Sie sie in ein geeignetes Gefäß und fügen Sie so viel Wasser hinzu, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Während des Einweichens nehmen die trockenen Datteln das Wasser auf und werden dadurch größer und weicher. Ein Teil des süßen Geschmacks geht dabei in das Wasser über, weshalb Sie am besten das Einweichwasser im Smoothie mitverwenden. Geben Sie die Datteln - frisch oder eben die eingeweichten mitsamt dem Einweichwasser - in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders.

Suchen Sie sich für diesen Smoothie gut reife Bananen aus. Wählen Sie Früchte, deren Schale voll gelb ist, ohne grüne Färbung, und die bereits einige (oder auch mehrere) braune Flecken aufweist.
Schälen Sie die Banane(n) und geben Sie das Fruchtfleisch, eventuell etwas zerkleinert, in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders zu den Datteln.
Fügen Sie dann das Mandelmus und das Baobab Pulver zu den Bananen und Datteln hinzu.

Nun fehlt noch das Grün für den Grünen Smoothie. Ich habe für dieses Rezept Feldsalat gewählt. Sein frischer, leicht nussiger Geschmack harmoniert sehr gut mit den süßen Früchten. Natürlich können Sie auch jeden beliebigen anderen Salat stattdessen verwenden. Zerkleinern Sie den Feldsalat ein wenig und reinigen Sie ihn ggf, falls zu viel Erde an den Wurzeln hängen sollte. Geben Sie auch den Feldsalat in den Mixbehälter.

Vermixen Sie nun alle Zutaten etwa 60 Sekunden lang in Ihrem Mixer oder Blender, bis ein glatter, cremiger Grüner Smoothie entstanden ist. Servieren Sie den Smoothie in einem schönen Glas - oder trinken Sie ihn direkt aus dem Mixbecher.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Ingwer-Kurkuma-Grün


In diesem Grünen Smoothie verbinden sich Blätter, Wurzeln und Früchte zu einer ungewöhnlichen, jedoch überaus köstlichen Mischung. Basis für den Smoothie ist die Kochbanane, die trotz ihres Namens selbstverständlich auch roh genießbar ist. Voraussetzung dafür ist, dass die Banane richtig reif ist! Essen Sie eine Kochbanane erst dann roh, wenn die Schale schon überwiegend oder komplett schwarz verfärbt ist und das Fruchtfleisch sich weich anfühlt.

Kurkuma in einem süßen Smoothie mag auf den ersten Moment ungewöhnlich erscheinen. Jedoch harmoniert die gelbfärbende Knolle mit Früchten wie Ananas, Mango oder Orange ebenso gut wie mit herzhaften Speisen. Besonders gut passt sie zu Bananen - sowohl zu süßen Obstbananen als auch zu den nicht ganz so süßen Gemüsebananen.

Einen weiteren wichtigen Beitrag zu diesem Grünen Smoothie leisten Wildkräuter. Das Grün in diesem Grünen Smoothie stammt von den Malvenblättern. Dieses Wildkraut schmeckt sehr mild und ist daher auch für Kinder und Wildkräuter-Anfänger gut geeignet
Beim Kauen werden die weichen grünen Blätter der Malve leicht schleimig; ein Effekt, den nicht jeder mag. Im Smoothie jedoch fällt das nicht auf.

Ingwer-Kurkuma-GrünZutaten für diesen Grünen Smoothie

  • 1 reife Kochbanane
  • 1/2 cm frischer Ingwer
  • 1/2 cm frisches Kurkuma
  • 1 bis 2 Handvoll Malvenblätter
  • 1/2 Tasse Wasser



(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:
Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Zubereitung des Grünen Smoothie:
Schälen Sie die Kochbanane bzw. schneiden Sie die Schale auf und löffeln Sie das Fruchtfleisch heraus. Geben Sie das Fruchtfleisch dann in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Fügen Sie ein Stück des frischen Ingwers sowie ein Stück der frischen Kurkumaknolle hinzu.
Geben Sie dann die Malvenblätter und das Wasser ebenfalls in den Mixbecher und verarbeiten Sie alle Zutaten innerhalb von etwa 60 Sekunden zu einem glatten Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Exotische Ananas im Glas


Dieser Grüne Smoothie schmeckt zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter. An trüben Tagen bringt der exotische Geschmack von tropischer Ananas und den frischen Gewürzen Kurkuma und Ingwer Sonne in Ihren Tag; bei Sonnenschein schließen Sie die Augen und träumen Sie sich mit Ihrem frischen Cocktail an einen tropischen Strand.

Exotische Ananas im GlasWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

  • 6 Datteln Deglet
  • ca. 1/2 frische Ananas (In Würfel geschnitten ergibt das etwa eine Tasse voll.)
  • 1/4 cm frisches Kurkuma
  • 1/4 bis 1/2 cm frischer Ingwer
  • 1/2 Tasse Malve


(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:
Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu :

Um die Deglet Datteln im Smoothie verarbeiten zu können, müssen Sie sie vorher für mindestens sechs Stunden einweichen. Entsteinen Sie die Datteln dafür, geben Sie sie in ein geeignetes Gefäß und fügen Sie so viel Wasser hinzu, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Da sich ein Teil der enthaltenen Mineralstoffe im Wasser löst und auch viel Geschmack aus den Früchten in das Wasser übergeht, verwenden Sie das Einweichwasser mit im Smoothie.

Geben Sie die eingeweichten Datteln mit dem Einweichwasser in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders.
Schneiden Sie die Ananas zunächst in Scheiben, entfernen Sie die Schale und eventuelle harte Fasern am Rand und schneiden Sie das Fruchtfleisch in Würfel. Den mittleren Teil der Ananas können Sie dabei übrigens mitverwenden. Er ist zwar etwas härter als der Rest der Frucht, jedoch in den meisten Fällen sehr lecker. Und in diesem Fall nimmt Ihr Mixer Ihnen die Arbeit des Kauens ja ab.

Geben Sie das gewürfelte Fruchtfleisch der Ananas zu den Datteln in den Mixbecher. Fügen Sie das Stück des Kurkuma und die Stücke der Ingwerknolle ebenfalls zu den Zutaten im Mixbecher hinzu.
Nun fehlt nur noch die Zutat, die aus diesem exotischen Smoothie einen Grünen Smoothie machen wird: Frische Malvenblätter.

Verarbeiten Sie alle Zutaten auf höchster Stufe in Ihrem Mixer oder Blender zu einem glatten Grünen Smoothie. Das dauert etwa 40 bis 60 Sekunden lang, je nach Leistungsfähigkeit Ihres Gerätes.
Geben Sie den Smoothie in ein schönes Glas und genießen Sie ihn am besten sofort.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht

 


Kirsch-Bananen-Kakao



Dieser Grüne Smoothie ist eine rohköstliche Variante des bekannten Saftmixes KiBa, Kirsch-Bananen-Saft. Kakao ist bekannt als eines der Superfoods dieser Erde.

Die Brennnesselblätter schmecken sehr lecker, sind jedoch für Ungeübte aufgrund ihrer Brennhärchen nicht so einfach zu essen. Behelfen Sie sich beim Pflücken notfalls mit Handschuhen oder einer Plastiktüte. Kräftiges Durchkneten der Blätter (z. B. in einer Tüte) entschärft die Brennhärchen und Sie können die Blätter anschließend essen. Wer ganz sicher gehen will, verarbeitet die Brennnesselblätter im Mixer. Beispielsweise zu einem Grünen Smoothie wie diesem hier:

Kirsch-Bananen-KakaoWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen



Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Und so bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Weichen Sie die Sauerkirschen und die Datteln mindestens sechs Stunden vor der Zubereitung des Grünen Smoothies in Wasser ein. Falls Sie den Smoothie zum Frühstück verzehren wollen, weichen Sie die Früchte am besten am Vorabend ein. Entsteinen Sie dazu die Datteln und geben Sie dann beides, die Sauerkirschen und die Datteln, in getrennte Gefäße und fügen Sie jeweils so viel Wasser hinzu, dass die Früchte eben davon bedeckt sind. Das Einweichwasser nimmt einen Teil des Geschmacks auf und sollte daher im Grünen Smoothie mitverwendet werden.

Um den Smoothie zuzubereiten, geben Sie dann also die Kirschen und die Datteln, beide mit dem Einweichwasser, in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Schälen Sie die Banane und geben Sie sie ebenfalls in den Mixbehälter. Wählen Sie eine gut reife Banane für den Smoothie aus. Sie erkennen eine reife Banane an der Farbe ihrer Schale. Diese sollte vollständig gelb sein, ohne grüne Färbung, und mindestens erste braune Flecken aufweisen. Es dürfen auch gern schon größere Teile der Schale braunfleckig sein. Das Fruchtfleisch der Banane wird im Laufe des Reifens weicher und etwas dunkler - das ist in Ordnung und die Banane ist so noch absolut genießbar.

Fügen Sie das Kakao-Pulver, das Lucuma-Pulver und die Brennnesseln zu den übrigen Zutaten im Mixbecher hinzu.

Verarbeiten Sie alle Zutaten auf höchster Stufe in etwa 60 Sekunden zu einem glatten, cremigen Smoothie und genießen Sie Ihren köstlichen KiBa-Kakao am besten sofort!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Bloody Mary

Dank des vielen Grüns in diesem Rezept ist diese Bloody Mary, anders als ihre bekannte Namensgeberin, eher grün-braun als blutrot.

Diese Bloody Mary können Sie als Getränk genießen oder auch gleich als Tomatensuppe servieren. Ein leichtes Abendessen, welches sich bei Bedarf durch rohköstliche Nudeln als Suppeneinlage noch etwas sättigender gestalten lässt. Oder ein pikanter Imbiss zwischendurch, der sich auch gut mitnehmen lässt.

Apropos mitnehmen: Sie können die meisten Smoothies auch problemlos mitnehmen und als gesunde Mahlzeit am Arbeitsplatz oder unterwegs genießen! Gerade Grüne Smoothies eignen sich gut dafür, da sie, anders als z. B. süße Bananen-Smoothies ohne grüne Blätter in der Zutatenliste, sich nicht so stark verfärben und nicht so schnell unappetitlich aussehen. Transportieren Sie Ihren Smoothie in einem gut schließenden Becher und schütteln Sie ihn vor dem Genuss noch einmal kräftig durch!

Bloody MaryDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 Portion)

  • 6 frische Tomaten
  • 3 getrocknete Tomaten
  • 1/2 reife Avocado
  • 1 Tasse frischen Kräuter: Basilikum, Dill, Petersilie, Thymian
  • 1 Stange Sellerie, mit oder ohne Blätter
  • optional: 1 Zehe Knoblauch
  • optional: Salz

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Weichen Sie die getrockneten Tomaten mindestens acht Stunden, am besten über Nacht, vor der Zubereitung des Grünen Smoothies in Wasser ein. Falls Sie gesalzene Tomaten verwenden, gießen Sie das Einweichwasser vor der Verwendung ab, damit der Smoothie nicht zu salzig wird.

Geben Sie die eingeweichten, gut abgetropften Tomaten in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Entfernen Sie das Grün der frischen Tomaten und geben Sie auch diese in den Mixbehälter. Halbieren Sie die Avocado, entfernen Sie den Stein und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale zu den Tomaten im Mixer. Zupfen Sie die Blätter der Kräuter von den Stängeln und geben Sie sie zu den übrigen Zutaten. Verwenden Sie alle vier genannten Kräuter, oder auch nur einige davon, ganz nach Ihrem Geschmack.

Zerkleinern Sie die Selleriestange ein wenig und fügen Sie sie zu den Tomaten, Kräutern und der Avocado hinzu. Je nach Leistungsfähigkeit Ihres Mixers möchten Sie den Sellerie in sehr kleine Stücke schneiden - die langen harten Fasern schafft sonst nicht jeder Mixer.

Geben Sie nun nach Belieben noch die geschälte Knoblauchzehe und etwas Salz hinzu und vermixen Sie alle Zutaten zu einem dicken Grünen Smoothie. Genießen Sie den Smoothie wie eine Bloody Mary aus dem Glas, oder servieren Sie Ihn als Suppe in einem tiefen Teller.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Noch ein Bananen-Smoothie

Dass auch eine im Grünen Smoothie vermixte Banane reif sein sollte, versteht sich wohl von selbst. Selbst sehr reife Bananen, mit vielen braunen Flecken auf der Schale, sind meistens noch absolut genießbar und lecker, jedoch rein optisch nicht mehr so ansprechend. Das Vermixen im Smoothie ist eine perfekte Möglichkeit, auch diese wertvollen Früchte noch zu genießen! Je reifer die verwendeten Bananen, desto dünner, flüssiger, wird der Smoothie. Denn je reifer die Banane, desto mehr der enthaltenen Stärke ist bereits zu Zucker umgewandelt. Sie sehen das am Fruchtfleisch, das dann viel weicher ist als bei einer noch eher gelben Banane.

Das Grün in diesem Smoothie stammt von der Zitronenmelisse und den Blättern der Erdbeeren. Wie bei nahezu allen heimischen Früchten können Sie die Erdbeerblätter nämlich mitessen!

Bananen-SmoothieIhre Einkaufsliste für diesen Grünen Smoothie: (pro Portion)

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Alles, was Sie für die Zubereitung dieses Grünen Smoothies sonst noch brauchen, ist ein einfacher Mixer oder Blender.

So einfach bereiten Sie diesen Grünen Smoothie zu:

Schälen Sie die Bananen und geben Sie das Fruchtfleisch in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Falls Sie Ihren Grünen Smoothie eher flüssig mögen, geben Sie noch eine Viertel- bis halbe Tasse Wasser hinzu. Eher mehr, wenn die Bananen, die Sie im Smoothie verwenden, noch nicht ganz so reif und weich sind wie oben beschrieben. Die Erdbeeren geben Sie einfach so, wie sie sind, zu den Bananen in den Mixbecher. Es ist nicht nötig, die Blätter der kleinen roten Beeren zu entfernen. Sie können sie ohne Bedenken mitessen. Fügen Sie den Agavendicksaft zu den übrigen Zutaten hinzu. Geben Sie das Mandelpüree ebenfalls mit in den Mixbecher. Zupfen Sie die Blätter der Zitronenmelisse von den Stängeln und geben Sie auch diese dazu.

Vermixen Sie alle Zutaten etwa 30 bis 60 Sekunden lang. Falls Sie sich über die Farbe wundern: Sie haben nichts falsch gemacht! Da Melisse kaum färbt, bleibt dieser Grüne Smoothie rosa, farblich dominieren eindeutig die Erdbeeren. Geben Sie den Smoothie in ein Glas oder ein Schälchen und genießen Sie ihn sofort.

Varianten: Falls Sie den Grünen Smoothie etwas weniger süß bevorzugen, verzichten Sie einfach auf den Agavendicksaft. Sie können auch etwas anderes zum Süßen verwenden. Rohe Alternativen sind z. B. Apfeldicksaft oder Stevia, die jedoch beide einen relativ ausgeprägten Eigengeschmack haben. Dattelmus aus eingeweichten, pürierten Datteln oder rohköstlicher Palmzucker sind andere, geschmacklich besser geeignete Varianten. Ersetzen Sie das Mandelpüree nach Belieben durch andere Nussmuse und experimentieren Sie mit den unterschiedlichen Geschmäckern.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Mais-Tomate

Dieser Grüne Smoothie schmeckt nicht nur pur aus dem Glas, sondern macht sich auch ausgezeichnet als Sauce zu (roher) Pasta, als Suppe oder als Dip zu in Stifte geschnittenen Süßkartoffeln.

Mais, der in Konserven angeboten wird, ist bereits gekocht und gewürzt. Kaufen Sie die Kolben immer frisch, mit Blättern. Der Kolben sollte möglichst noch komplett von den Blättern bedeckt sein, da die Körner nach dem Abziehen der Blätter schnell eintrocknen. Achten Sie bei der Wahl der Maiskolben auf eine kräftige gelbe Färbung und feste, fleckenfreie Körner.

Mais-TomateZutaten für einen Grünen Smoothie:

  • 2 kleine Kolben frischer Mais
  • 4 Tomaten
  • 1 Handvoll frischer Dill
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • 1 Knolle frischen jungen Knoblauchs, mit Grün daran
  • 1 TL Tamari Sauce

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für das Pürieren der Maiskörner für diesen Grünen Smoothies benötigen Sie einen starken Mixer wie z. B. den Vitamix.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Entfernen Sie zuerst die Blätter und Barthaare der Maiskolben. Die Maisbarthaare können Sie übrigens aufbewahren und getrocknet als Tee genießen. Trennen Sie dann die Maiskörner mit einem scharfen Messer von den Kolben ab. Geben Sie die Körner in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Entfernen Sie das Grün von den Tomaten, d. h., die Blätter und Stiele und auch eventuelle grüne Teile um den Stielansatz herum. Zupfen Sie die Blätter vom Dill und der Petersilie von den Stängeln und geben Sie das Grün zu den Gemüsen im Mixbecher. Fügen Sie den etwas zerkleinerten Knoblauch hinzu - falls möglich, mit dem Grün der jungen Knollen. Geben Sie nun noch die Tamari Sauce mit in den Mixbecher und verarbeiten Sie alle Zutaten auf höchster Mix-Stufe zu einem dicken Getränk. Für einen wirklich glatten Smoothie mixen Sie das Ganze etwa 60 bis 90 Sekunden lang.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Birne und Brennnessel

Dieser Grüne Smoothie aus frischen Früchten und Brennnesseln erhält sein besonderes Aroma durch einen Hauch von Zimt.

 

Birne und BrennnesselDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 Portion)

  • 1 reife Birne
  • 1/2 reife Banane
  • 1/2 Tasse frisch gepflückte Brennnesselblätter (Verwenden Sie ersatzweise getrocknete Brennnesselblätter und weichen Sie diese vorher etwa eine halbe Stunde lang in etwas Wasser ein.)
  • 1/2 reife Avocado
  • 1/2 TL Zimtpulver, optimalerweise frisch gemahlen
  • 3 Datteln Deglet

Was Sie bei der Zubereitung des Grünen Smoothies beachten sollten

Falls Sie keine ganz frischen Datteln haben, müssen Sie sie vor der Verarbeitung im Smoothie einweichen, und zwar, je nach Trockenheit der Datteln, für mindestens sechs bis acht Stunden. Praktisch ist das Einweichen am Vorabend der Zubereitung, wenn Sie den Grünen Smoothie am Morgen frisch genießen wollen. Entsteinen Sie dafür die Datteln und geben Sie sie von Wasser bedeckt in ein geeignetes Gefäß. Verwenden Sie gerade so viel Wasser, dass die Datteln eben davon bedeckt sind. Das Einweichwasser nimmt viel von der Süße der Datteln auf und wird deshalb am besten im Smoothie mitverwendet.

Für getrocknete Brennnesselblätter gilt ähnliches; auch sie müssen vor der Verarbeitung eingeweicht werden. Allerdings reicht den getrockneten Blättern eine Einweichzeit von ca. 30 Minuten.

Zimt können Sie selbstverständlich fertig gemahlen verwenden. Achten Sie dann beim Kauf auf eine gute Qualität. Der Zimt sollte möglichst bei niedrigen Temperaturen getrocknet und vermahlen worden sein, und unbedingt frei von sonstigen Zusatzstoffen sein.

Entfernen Sie Stiel und Kerngehäuse der Birne und die Schale der Banane und geben Sie beides in den Mixbehälter Ihres Mixers. Entsteinen Sie die Avocado und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale zu den übrigen Zutaten im Mixbecher. Geben Sie die Blätter der Brennnessel, die eingeweichten Datteln und deren Einweichwasser hinzu. Zum Schluss fügen Sie noch den Zimt hinzu und vermixen alle Zutaten auf höchster Stufe etwa 60 Sekunden lang zu einem sahnigen Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Kräuter-Mandel-Sahne

Ein grüner Smoothie muss nicht immer süß sein! Dieser sahnige, pikante Smoothie eignet sich, pur genossen, perfekt als schnelles Abendessen. Alternativ können Sie ihn abwandeln und als Dip oder Salatdressing zu Gemüsen, Salaten oder Spinat servieren.

Die perfekte Basis für pikante Grüne Smoothies sind Zucchinis. Die "kleinen Kürbisse" - so die Bedeutung des ursprünglich italienischen Namen der Gemüsefrüchte - sind recht neutral im Geschmack und ergeben vermixt eine cremige Konsistenz. Außerdem sind sie fettarm und enthalten wenig Kalorien. Frische Zucchinis erhalten Sie im Handel nahezu rund ums Jahr. Bevorzugen Sie wann immer möglich Produkte aus regionalem Anbau. Bei Zucchinis bekommen Sie diese während der Sommermonate; in der übrigen Zeit des Jahres stammen die angebotenen grünen Früchte meist aus Spanien oder Italien.

Kräuter-Mandel-SahneDiese Zutaten brauchen Sie für drei Gläser des pikanten Grünen Smoothies

  • 1 Handvoll Mandelkerne
  • 2 Tassen Wasser
  • 10 cm Stück Zucchini
  • 1 Tasse frische Kräuter gemischt: Dill, Thymian, Basilikum, Oregano
  • 3 EL Algenspaghetti
  • Salz nach Geschmack

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie außerdem einen kräftigen Mixer oder Blender. Je leistungsfähiger Ihr Mixer umso smoother, um so glatter und cremiger, wird Ihr Grüner Smoothie!

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Falls Sie getrocknete Algenspaghetti verwenden, weichen Sie diese am Vorabend in Wasser ein.

Geben Sie zuerst die Mandelkerne in den trockenen Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Vermahlen Sie die Kerne in 30 bis 60 Sekunden zu feinem Mehl und mixen Sie darüber hinaus noch etwa 30 Sekunden weiter. Dabei beginnt das Öl aus den Kernen auszutreten; die Mandelkerne verwandeln sich auf diese Art langsam zu Mandelmus. Um wirklich Mandelmus zu bekommen, müssten Sie noch länger mixen, doch dieser Anfang reicht schon, damit der Grüne Smoothie eine etwas weichere Konsistenz bekommt.

Schalten Sie den Mixer zunächst wieder aus und fügen Sie die weiteren Zutaten hinzu. Geben Sie zuerst das Wasser zu den gemahlenen Mandeln. Zerteilen Sie je nach Leistungsfähigkeit Ihres Mixers und Größe des Mixbechers das Stück der Zucchini ein wenig und geben Sie es ebenfalls mit in den Mixbecher. Zupfen bzw. streifen Sie die Blätter der frischen Kräuter von den Stängeln und geben Sie sie zu den übrigen Zutaten. Zum Schluss fügen Sie noch die Algen hinzu - frische Algen bzw. die am Vorabend eingeweichten Spaghetti-Algen. Bei letzteren können Sie auch einen Teil des Einweichwassers mitverwenden. Es wird recht salzig sein, also dosieren Sie es vorsichtig, um sich Ihre "Suppe" nicht versehentlich zu versalzen. Die Zugabe von Extra Salz wird vermutlich nicht notwendig sein. Falls doch, verwenden Sie bevorzugt Meersalz ohne irgendwelche Zusätze, oder ebensolches Himalaya-Salz.

Verschließen Sie den Mixer wieder und vermixen Sie nun alle Zutaten auf höchster Stufe etwa eine bis zwei Minuten lang zu einem glatten Smoothie.

Variante: Verwenden Sie nur die halbe Menge an Wasser, um eine dicke, sahnige Creme zuzubereiten. So schmeckt der Grüne Smoothie gut als Dip zu Gemüse oder als Dressing zum Salat!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Nuss-Kräuter-Pesto

Grüner Smoothie - egal ob Sie es trinken, löffeln oder als Aufstrich auf Gemüsescheiben verwenden.

Wobei letzteres nur eine von vielen Möglichkeiten ist, dieses aromatische Pesto zu genießen! Alternativ können Sie es auch als Dip für Gemüse-Sticks verwenden oder es einfach pur löffeln. Ein paar Esslöffel des Pestos mit etwas Wasser vermixt ergeben ein herrliches Dressing zum Salat. Verwenden Sie etwas mehr Wasser und fügen eventuell noch eine halbe Zucchini hinzu, dann haben Sie einen trinkbaren Grünen Smoothie. Wobei diese gehaltvollen Getränke ohnehin besser gegessen als getrunken werden sollten, selbst wenn sie flüssig genug zum Trinken sind

Nuss-Kräuter-PestoDie Zutaten für das Grüne-Smoothie-Pesto: (für 1 Portion)

  • 1/2 Tasse Walnusskerne
  • 1 Knolle jungen Knoblauchs oder 1 bis 2 Zehen
  • 1/2 Tasse frischen Thymian
  • 1 Tasse frischen Dill
  • 1,5 Tasse frisches Basilikum
  • Salz nach Geschmack
  • wahlweise 1 EL Walnussöl oder Wasser

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Geben Sie die Kerne der Walnüsse in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders und vermahlen Sie sie zu Mehl. Mixen Sie über das Vermahlen hinaus noch etwa eine halbe Minute weiter, bis das Öl aus den Nüssen beginnt, auszutreten.

Schälen bzw. zerkleinern Sie den Knoblauch und geben Sie ihn zu den gemahlenen Nüssen in den Mixbehälter. Zerkleinern Sie die frischen Kräuter, indem Sie die Blättchen des Thymians von den Stängeln abstreifen - das geht ganz einfach, wenn Sie von oben nach unten an den Stängeln entlangstreichen - und auch vom Dill die feinen Ästchen von den mittleren, gröberen Stängeln abstreifen. Trennen Sie auch die Blätter des Basilikums von den Stängeln und geben Sie alle Kräuter zu den übrigen Zutaten in den Mixbecher.

Um alles zu einem glatten Pesto zu vermixen, brauchen Sie noch etwas Flüssigkeit. Je nachdem, wie fettreich Sie ihr Pesto wünschen, fügen Sie deshalb wahlweise entweder Walnussöl oder - für die fettärmere Variante - Wasser hinzu.

Nun können Sie Ihren Geschmacksvorlieben entsprechend das Pesto noch leicht salzen. Verwenden Sie dafür ein hochwertiges Salz, wie Meersalz oder Himalaja-Salz.

Verschließen Sie Ihren Mixbecher und vermixen Sie alle Zutaten solange, bis Sie ein glattes Pesto erhalten. Geben Sie das Pesto in ein gut schließendes Schraubglas. Im Kühlschrank aufbewahrt, hält es sich ein paar Tage.

Servieren Sie das Pesto als Dip zu Gemüsen oder Salaten, oder genießen Sie es einfach pur, mit dem Löffel direkt aus dem Glas.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Basis-Smoothie für den Sommer

Dieser Smoothie jedoch, Sie sehen es in der Zutatenliste, enthält laut Rezept gar keine grünen Blätter. Seine grüne Farbe verdankt er der Galia-Melone mit ihrem zartgrünen Fruchtfleisch.

Die eigentliche Idee dieses Basis-Rezeptes ist jedoch genau die: Ergänzen Sie diese Smoothie-Basis mit Grünen Blätter Ihrer Wahl. Es handelt sich um eine leichte, sommerliche Mischung. Passend für die warme Jahreszeit und nicht so schwer und sättigend wie ein Bananen-basierter Smoothie. Fügen Sie ganz nach Geschmack Ihr liebstes Grünzeug hinzu! Während der Sommermonate ist die Auswahl an frischen Wildkräutern groß - probieren Sie den Smoothie mit Brennnesseln, Sauerampfer oder zarten Linden-Blättern. Auch Salate, die Sie jetzt in vielen Variationen frisch und aus regionalem Anbau auf dem Markt bekommen, bereichern Ihren Smoothie.

 Für ein Glas Ihres Grünen Smoothies brauchen Sie diese Zutaten

  • 1/2 Galia Melone
  • 1 kleiner Apfel oder eine kleine Birne
  • 1 EL Apfeldicksaft
  • 6 Eiswürfel

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung dieses Grünen Smoothies benötigen Sie einen leistungsfähigen Mixer, der auch Eiswürfel bewältigen kann. Das schafft z. B. der Vitamix.

So bereiten Sie Ihren Grünen Smoothie zu

Halbieren Sie die Galia Melone. Entfernen Sie mit einem Löffel die Kerne aus der Melone. Schneiden Sie die Melone in Scheiben, schälen Sie sie und zerteilen Sie das Fruchtfleisch in Stücke. Geben Sie die Melonenstücke in den Mixbehälter Ihres Mixers.

Entfernen Sie Stiel und Kerngehäuse des Apfels. Schälen Sie ihn, falls Sie keinen Bio- bzw. unbehandelten Apfel verwenden. Ansonsten verwenden Sie die Schale mit. Zerkleinern Sie den Apfel ein wenig und geben Sie die Stücke zu den Stücken der Melone in den Mixbecher. Fügen Sie den Apfeldicksaft hinzu.

Verschließen Sie den Mixbecher, schalten Sie den Mixer an und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe etwa 30 Sekunden lang. Öffnen Sie den Deckel noch einmal, um die Eiswürfel hinzuzufügen. Falls Ihr Mixer über einen Einfülleinsatz im Deckel verfügt, reicht es auch, diesen zu öffnen.

Geben Sie die Eiswürfel zu den pürierten Zutaten und verschließen Sie den Mixer wieder. Schalten Sie den Mixer erneut ein und vermixen Sie alles weitere 30 Sekunden. Durch die Eiswürfel wird der Smoothie nicht nur kühler, sondern vor allem viel schaumiger und cremiger. Füllen Sie den Grünen Smoothie in ein Glas und genießen Sie ihn sofort!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grüner Smoothie "Sommerwonderland"

Der Sommer ist die Zeit der Melonen, der Gurken und der leckeren Salate aus dem eigenen Garten oder frisch vom Bauernmarkt. Was bietet sich da mehr an, als diese Früchte der Saison zu einem erfrischenden und auf leichte Art nährenden Grünen Smoothie zu kombinieren?

Honigmelonen, Galia-Melonen, Netzmelonen, Cantaloupe und mehr: Die Auswahl an süßen Melonen ist im Sommer groß. Viele dieser Zuckermelonen, sind nahezu rund ums Jahr erhältlich. Am schmackhaftesten jedoch sind sie in den Sommermonaten. Diese warme Jahreszeit ist auch die sinnvollste Zeit, Melonen zu genießen. Denn diese süßen, saftigen Früchte sind sehr reich an Wasser und wirken abkühlend und erfrischend auf den Körper. Jede dieser süßen Melonen-Sorten schmeckt hervorragend im Smoothie. Wählen Sie Ihre Lieblingssorte und probieren Sie es selbst aus!

Übrigens: Wissen Sie, woran Sie beim Kauf den Reifegrad der Melonen erkennen können? Riechen Sie an der Melone - sie sollte leicht süßlich und nach Melone riechen. Außerdem sollte die Schale am Stielende bei leichtem Fingerdruck nachgeben.

Anders als Wassermelonen enthalten die süßen Melonen all ihre Kerne in der Mitte der Frucht, was das Zerlegen und Vermixen der Melone vereinfacht.

Eichblattsalat verdankt seinen Namen der Tatsache, dass die lockeren Blätter dieses Pflücksalates in ihrer länglichen, unregelmäßig gezackten Form an Eichenblätter erinnern. Es gibt diesen Salat in verschiedenen Sorten, sowohl mit grünen als auch mit roten Blättern.

Eine besonders erfrischende Note bekommt das Ganze durch die Beigabe von ein paar Blättchen frischer Minze.

Die Eiswürfel im Rezept dienen weniger dem Kühlen des Grünen Smoothies; vielmehr machen Sie den Smoothie besonders cremig und schaumig!

Grüner Smoothie Was also brauchen Sie für diesen Grünen Smoothie?

  • Zuckermelone (1/2 Mixbecher Vitamix voll, gewürfelt)
  • 5 cm Gurke
  • 1/2 Kopf Eichblatt-Salat
  • 1 paar Blättchen Minze
  • 3 Eiswürfel

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen großen Mixer, wie z. B. den Vitamix oder ein vergleichbares Modell.

Und wie bereiten Sie den Grünen Smoothie zu?

Halbieren Sie zunächst die Zuckermelone. Entfernen Sie die Kerne. Schneiden Sie die Melone in Scheiben. Entfernen Sie dann die Schale und schneiden Sie das Fruchtfleisch in Würfel. Geben Sie die Würfel in den Mixbecher Ihres Vitamix. Für eine Portion dieses Grünen Smoothies benötigen Sie etwa einen halben Mixbecher voller Melonenwürfel.

Entfernen Sie den Stielansatz der Gurke, zerkleinern Sie die Gemüsefrucht ein wenig und geben Sie die Stücke zu den Melonenwürfeln in den Mixbehälter Ihres Mixers. Zerteilen Sie den Salat ebenfalls etwas und fügen Sie ihn zu den übrigen Zutaten im Mixer hinzu. Zum Schluss geben Sie noch die Minze-Blättchen dazu. Vergessen Sie nicht, den Mixbecher mit dem Deckel fest zu verschließen, bevor Sie nun den Mixer anschalten und alle Zutaten auf höchster Stufe etwa 30 Sekunden lang miteinander vermixen. Fügen Sie dann noch die Eiswürfel hinzu - das geht ganz unkompliziert durch den kleinen Deckeleinsatz: einfach kurz rausnehmen, Eiswürfel einfüllen, Deckeleinsatz wieder einsetzen. - und mixen Sie alles weitere 30 Sekunden.

Geben Sie den Grünen Smoothie in ein großes Glas und genießen Sie ihn sofort!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Minz-Delight

Dieser Grüne Smoothie kommt in drei Farben daher und braucht etwas mehr Aufwand für die Zubereitung. Servieren Sie ihn als beeindruckendes Dessert oder süßen Imbiss.

Minz-DelightWas Sie für diesen Grünen Smoothie brauchen

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Wie für jeden Grünen Smoothie benötigen Sie auch für diesen einen Mixer oder Blender. Nehmen Sie sich für dieses Rezept außerdem etwas mehr Zeit und eine größere Portion Geduld für das Entkernen der Cherimoyas.

Und wie bereiten Sie den Grünen Smoothie zu?

Weichen Sie mindestens acht Stunden vor der Zubereitung des Smoothies die getrockneten Kirschen in Wasser ein. Praktisch ist es, sie am Vorabend einzuweichen. Dann sind die Kirschen am Morgen rechtzeitig zur Bereitung des Frühstücks fertig.

Halbieren Sie die Cherimoyas, entfernen Sie die Stiele und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale. Entfernen Sie dabei die mehr oder weniger reichlich vorhandenen großen schwarzen Kerne, denn diese sind nicht genießbar und sollten daher auch nicht im Grünen Smoothie mit vermixt werden. Je nach Anzahl der Kerne in den Cherimoyas mag das etwas mühsam sein - doch der Aufwand lohnt sich!

Eine Cherimoya, die viele Kerne enthält, hat logischerweise weniger Fruchtfleisch. Daher lässt sich nicht gut vorher sagen, wie viele Früchte Sie für dieses Rezept benötigen. Das aus der Schale gelöste, entkernte Fruchtfleisch sollte unvermixt etwa 400ml ergeben.

Geben Sie das gesamte Fruchtfleisch in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders und pürieren Sie es. Sie erhalten in nur 30 Sekunden eine sahnige, umwerfend köstliche Creme. Geben Sie etwa ein Viertel der Creme in ein Schälchen und stellen Sie sie erst einmal beiseite.

Zu der restlichen Creme im Mixbecher geben Sie nun die Blätter der Minze hinzu und vermixen beides zusammen weitere 30 bis 60 Sekunden. Solange, bis die Minze komplett vermixt ist und die Cherimoya-Creme eine zartgrüne Färbung angenommen hat.

Füllen Sie die Hälfte der Creme in ein flaches Schälchen. Geben Sie die Creme nur in die eine Hälfte des Schälchens! In die andere Hälfte, also neben die Minz-Creme, kommt dann gleich die Kirsch-Sahne-Creme, die Sie im nächsten Schritt dieses Rezeptes mixen werden.

Denn nun geben Sie die Hälfte der eingeweichten Kirschen zusammen mit der Hälfte des Einweichwassers zu der restlichen Cherimoya-Creme im Mixbecher und vermixen beides zusammen, wiederum etwa 30 bis 60 Sekunden lang. Füllen Sie diese Creme neben die andere in die andere Hälfte des Schälchens. Ordnen Sie die beiden unterschiedlich gefärbten Cremes zu einem Yin-Yang-Symbol, wenn Sie mögen.

Geben Sie dann die vorhin beiseite gestellte weiße Cherimoya-Creme als Sahnehaube mittig auf den Inhalt des Schälchens. Dekorieren Sie dieses himmlische Dessert mit den übrigen eingeweichten Kirschen und, wenn Sie mögen, mit einer kleinen Schokoladenpraline oder ein paar Minzblättchen.

Alternativ können Sie den mehrfarbigen Grünen Smoothie auch in einem Glas servieren. Ordnen Sie hierbei die unterschiedlich gefärbten Cremes in mehreren Schichten übereinander an.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Fruchtiger Salat zum Trinken

Orangen und Avocado lassen sich gut mit frischem Salat zu einem schnellen, leichten und erfrischenden Abendessen kombinieren. Wenn Sie die Kombination mögen, versuchen Sie sie doch einmal als Smoothie! Das bringt Abwechslung und spart zudem Zeit - sowohl bei der Zubereitung als auch beim Essen!

Fruchtiger Salat zum TrinkenDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (pro Portion)

  • 3 kleine Orangen
  • 1/2 Avocado
  • 1/2 bis 1 Kopf Salat
  • 1 EL Apfeldicksaft (oder ein anderes roh-veganes Süßungsmittel Ihrer Wahl)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Natürlich brauchen Sie auch einen Mixer oder Blender, um all diese Zutaten zu einem Grünen Smoothie verarbeiten zu können. Um die Orangen möglichst faserfrei zu pürieren, empfiehlt sich die Nutzung eines starken Mixers. Hervorragend geeignet ist hierfür der Vitamix.

So verwandeln Sie die Salatzutaten in einen Grünen Smoothie:

Schälen Sie die Orangen, entfernen Sie evtl. vorhandene dickere Fasern der weißen Innenhäute und geben Sie die Früchte in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Falls Sie einen Vitamix verwenden, können Sie die Orangen einfach komplett in den Mixbecher geben. Bei weniger leistungsfähigen Mixern zerteilen Sie sie besser vorher in einzelne Segmente und entfernen die weißen Fasern aus der Mitte der Früchte.

Halbieren Sie die Avocado, entfernen Sie den Kern und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale in den Mixbehälter zu den Orangen. Falls Sie Avocados aus Bio-Anbau, mit unbehandelter Schale, verwenden, können Sie sie auch mit der Schale vermixen. Die etwas dickere Schale der Avocado Hass schmeckt häufig etwas bitter; probieren Sie hier lieber vorsichtig, ob Sie den Geschmack mögen. Grundsätzlich sind Avocados, wie die meisten Früchte, mit Schale essbar.

Die Avocado bringt schon den ersten Teil der grünen Farbe, doch noch fehlt das Blattgrün in diesem Grünen Smoothie. Wählen Sie Ihre Lieblingssorte Salat; es darf gern ein kräftig schmeckender Salat, wie Batavia oder Endivie sein. Wenn Sie es leicht scharf mögen, geben Sie Rucola Salat in den Smoothie. Je nach Größe und Leistungsfähigkeit zerteilen Sie den Salat ein wenig und geben ihn zu den übrigen Zutaten in den Mixbecher.

Fügen Sie nun noch den Apfeldicksaft bzw. das von Ihnen gewählte Süßungsmittel hinzu. Einigermaßen geschmacksneutrale Alternativen zum Apfeldicksaft sind z. B. Agavendicksaft oder Datteln. Auch Stevia eignet sich zum Süßen, die grünen Blätter dieses Süßkrautes bringen zudem noch mehr Grün in den Grünen Smoothie. Allerdings bringen sie auch einen recht intensiven eigenen Geschmack mit, der den Geschmack des Smoothies stark verändert. Probieren Sie besser vorher aus, ob dieser Geschmack Ihnen zusagt.

Vergessen Sie nicht, Ihren Mixer gut zu verschließen, bevor Sie ihn nun anschalten und alle Zutaten auf höchster Stufe etwa ein bis zwei Minuten lang zu einem glatten cremigen Smoothie verarbeiten.

Genießen Sie Ihren "smoothen" Salat direkt nach dem Mixen aus einem großen Glas.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


After Eight

Das cremig-weiße Fruchtfleisch der Cherimoyas wird beim Mixen noch sahniger und verleiht dem Grünen Smoothie eine verführerisch auf der Zunge schmelzende Konsistenz. Aromatisiert mit frischer grüner Minze und ergänzt um den natürlichen Schokoladengeschmack des Kakaos ergibt sich eine Süßspeise, wie Sie sie noch nie gekostet haben.

Das müssen Sie ausprobieren!

After EightDiese Zutaten benötigen Sie für den Grünen Smoothie:

  • 1 große Cherimoya mit wenig Kernen
  • 1 Handvoll frische Minze
  • 1 TL Kakao Pulver

(Kaufen Sie nach Möglichkeit alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie außerdem einen Mixer oder Blender. Und ein bisschen Zeit und Geduld, um die Cherimoya zu entkernen.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Halbieren Sie die Cherimoya, entfernen Sie den Stiel und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale. Entfernen Sie dabei alle Kerne, denn diese sind nicht genießbar und dürfen nicht im Smoothie mit vermixt werden. Je nach Cherimoya kann das recht aufwändig sein, denn manche der himmlisch sahnigen Früchte bestehen aus mehr Kernen als Fruchtfleisch, welches sich oft sehr schwer von den Kernen ablösen lässt. Es gibt jedoch auch kernärmere Früchte. Leider ist das von außen nicht immer gut zu erkennen. Meist enthalten die größeren Früchte weniger Kerne.

Leichter fällt das Entkernen, wenn die Cherimoya noch nicht zu weich ist, denn aus dem noch etwas festeren Fruchtfleisch lassen sich die glatten, großen schwarzen Kerne besser herauslösen. Auch für die Färbung des Smoothies empfiehlt es sich, keine überreifen Cherimoyas zu verwenden. Denn deren Fruchtfleisch wird meist sehr schnell braun, was sowohl das Aussehen als auch den Geschmack dieses Grünen Smoothies verdirbt.

Verwenden Sie so viele Cherimoyas, dass Sie mit dem Fruchtfleisch den kleinen Mixbecher des Foodmatic Personal Mixers zu ungefähr einem Viertel füllen können. Das sind, unvermixt, etwa 200 Milliliter.

Zupfen Sie die Blätter der frischen Minze von den Stängeln und geben Sie sie zu dem Cherimoya-Fruchtfleisch in den Mixbecher.

Vermixen Sie beides solange, bis sie eine perfekt glatte, zartgrüne Creme haben. Nehmen Sie einige Esslöffel der Creme ab und stellen Sie sie für ein Weilchen beiseite. Fügen Sie zu der übrigen Creme im Mixbecher das Kakao Pulver hinzu und mixen Sie erneut. Diesmal sollte das Ergebnis eine schoko-braune Creme sein.

Geben Sie die sahnig-minzige Schokoladencreme in ein Glas. Verteilen Sie die vorher beiseite gestellte weiße Creme darüber und servieren Sie den Grünen Smoothie mit ein paar Blättchen der Minze dekoriert.

Als Variante können Sie auch etwa die Hälfte der Creme weiß lassen und dann die helle und die dunkle Creme abwechseln in mehreren Schichten in ein Glas füllen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Bären-Drink

Ein Grüner Smoothie wird nicht zwangsläufig durch seine Farbe definiert. Sondern eher durch seine Zutaten, zu denen unbedingt grüne Blätter bzw. Gemüse gehören. Ob es sich dabei um Küchenkräuter, Wildkräuter, Salate, Spinat, Brokkoli oder andere grüne Gemüse handelt, ist egal. Meistens führt die Menge an Chlorophyll, dem grünen Farbstoff in den Blättern, zu einem mehr oder weniger intensiv grünen Getränk. Jedoch nicht immer: Dieser bärig-beerige Drink sieht auf den ersten Blick überhaupt nicht nach einem Grünen Smoothie aus. Dafür sorgen die Brombeeren, deren dunkel-lila Farbe das Grün der Melisse überlagert. Ein recht praktischer Effekt, den Sie sich zunutze machen können, um z. B. Ihre Kinder vorsichtig an den Geschmack von Grünen Smoothies, genauer gesagt: An den von grünen Blättern, zu gewöhnen.

Bären-DrinkFolgende Zutaten brauchen Sie für einen Grünen Smoothie:

  • 1 reife Banane
  • 1 Handvoll Brombeeren (frische Beeren oder TK, aufgetaut)
  • 1 TL Maca Pulver
  • 1 Handvoll Blätter der frischen Melisse

(Wählen Sie möglichst alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Ziehen Sie die Schale der Banane ab. Bei einer reifen Banane geht das übrigens ganz einfach. Die Schale der gelben Früchte wird beim Reifen dünner und weicher. Eine Banane, deren Stiel sich nicht problemlos zum Schälen umknicken lässt, ist höchstwahrscheinlich noch nicht verzehrbereit. Gut erkennbar ist das an der Farbe der Schale: Ist die Schale grade eben erst gelb, womöglich noch mit grünen Stellen? Dann ist die Banane definitiv noch zu unreif und sollte besser noch einige Tage, möglichst zusammen mit bereits reifen Bananen oder anderen Früchten wie Äpfeln oder Orangen, gelagert werden. Die Schale einer reifen Banane ist komplett gelb und weist mindestens erste braune Flecken auf.

Schälen Sie die reife Banane und geben Sie sie, grob zerkleinert, in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Fügen Sie die Brombeeren hinzu. Sie können frische oder tiefgekühlte Brombeeren verwenden. Je nach Leistungsfähigkeit Ihres Mixers geben Sie tiefgefrorene Beeren einfach so mit in den Mixbecher oder lassen sie, bei einem schwächeren Gerät, vorher auftauen. Zupfen Sie die Blätter der Melisse von den Stielen und geben Sie sie, zusammen mit dem Maca Pulver, zu den Früchten in den Mixbecher. Pürieren Sie alle Zutaten zusammen zu einem dicken, glatten, cremigen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Weihnachten im Glas

Grün und Rot, die Farben der Weihnachtszeit, finden Sie in diesem Grünen Smoothie. Bereitet wird er aus Südfrüchten, die zu dieser Jahreszeit im Süden Europas reifen und auch in Deutschland im Handel erhältlich sind. Sahnige Cherimoyas mit cremig-weißem Fruchtfleisch werden mit grünem Weizengraspulver zu einem Grünen Smoothie vermixt und mit den leuchtend roten, saftigen Kernen des Granatapfels verziert. Eine besonders verführerische Note bekommt dieser Smoothie durch einen Hauch von Vanille.

Weizengras, das Grün in diesem Grünen Smoothie, lässt sich natürlich auch frisch verwenden. Dafür brauchen Sie, logisch, frisches Weizengras, welches Sie ganz einfach selbst in Ihrer Küche aus keimfähigen Weizenkörnern ziehen können. Entsaften Sie das Weizengras und geben Sie den Saft in Ihre grünen Smoothies.

Einfacher und weniger aufwändig ist die Verwendung von Weizengraspulver, welches zudem etwas milder im Geschmack ist. Anders als das sehr herb schmeckende frische Weizengras hat das Pulver, einen fast vanilligen Geschmack. Sogar Kinder mögen es oft sehr gern!

Trotz des Namens hat der Granatapfel mit unseren bekannten Äpfeln nichts zu tun. Zwar ist die Form ähnlich, doch spätestens wenn Sie versuchen, in den Granatapfel hineinzubeißen, werden Sie merken, dass die Schale wesentlich dicker und weniger schmackhaft ist. Schneiden Sie den Granatapfel auf, so finden Sie im Inneren jede Menge roter Samen, umhüllt von Fruchtfleisch. Diese Samen sind es, die gegessen werden. Die Kerne darin können Sie unbesorgt mitessen.

Weihnachten im GlasDiese Zutaten brauchen Sie für den Grünen Smoothie: (pro Portion)

  • 1,5 bis 3 Cherimoyas (je nach Größe der Früchte und Anzahl der Kerne)
  • 1 TL Weizengraspulver
  • 1 Prise Vanille
  • Zum Dekorieren: 1 EL Granatapfelkerne

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender. Ich habe diesen Smoothie im Personal Blender zubereitet und dabei den kleinen Mixbecher als Maß verwendet.

So bereiten Sie den Grünen Smoothie zu

Zuerst einmal müssen Sie das Fruchtfleisch der Cherimoyas von den Kernen befreien. Wählen Sie möglichst Früchte, die arm an Kernen sind! Manche Cherimoyas bestehen aus mehr Kernen als Fruchtfleisch. Diese Früchte schmecken zwar meist sehr lecker, sind jedoch zum Verarbeiten im Smoothie nicht so geeignet. Halbieren Sie dafür die Früchte, entfernen Sie den Stiel und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale. Die Kerne legen Sie möglichst mit dem Löffel frei und sortieren sie aus. Da das Innere der Kerne nicht genießbar ist, sollten Sie sie nicht mit im Smoothie vermixen! Sie benötigen für eine Portion dieses Grünen Smoothies so viel Fruchtfleisch, dass der kleine Mixbecher des Personal Blenders zu drei Vierteln gefüllt ist. Das sind knapp 200 Milliliter - gemessen VOR dem Vermixen. Fügen Sie dann das Weizengraspulver und die Vanille hinzu. Verwenden Sie das Kreuzmesser des Blenders und pürieren Sie die Cherimoyas mit dem Grün und der Vanille zu einer glatten grünen Creme. Servieren Sie den Grünen Smoothie in einem schönen, breiten Glas, verziert mit leuchtend roten frischen Granatapfelkernen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Sesam-Kräuter-Smoothie

Zucchini sind dank ihrer Konsistenz und ihres eher neutralen Geschmacks die perfekte Grundlage für Grüne Smoothies. Sie lassen sich sowohl süß als auch pikant kombinieren und sind besonders dann die Alternative der Wahl, wenn Sie auf die starke Süße der Bananen als Smoothie-Grundlage einmal verzichten wollen. Die Gemüsefrüchte gehören zur Familie der Kürbisse. Wer italienisch spricht, erkennt es schon am Namen: Zucchini bedeutet "kleiner Kürbis". Sie sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich. Am Bekanntesten sind wohl die Variationen in Grün, Gelb und mit hell- und dunkelgrünen Längststreifen. Selten einmal gibt es auch cremeweiße Zucchinis. Wie auch Ihre größeren Verwandten, können Zucchinis beachtliche Ausmaße erreichen und bis zu 40 cm lang werden. Schmackhafter sind jedoch die kleineren Früchte, weshalb sie meistens früher abgeerntet werden. Zucchinis aus regionalem Anbau bekommen Sie im Sommer, etwa von Juni bis September. Die im übrigen Jahr angebotenen Früchte stammen meist aus Italien oder Spanien. Lagern Sie frische Zucchini leicht gekühlt, am Besten im Gemüsefach Ihres Kühlschranks. Dort halten sie sich etwa zwei bis drei Wochen lang.

Sesam-Kräuter-SmoothieDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 Portion)

  • 1 mittelgroße oder zwei kleine Zucchini
  • 1 EL Sesammus
  • 1 junge Knoblauchknolle mit Grün daran (etwa in der Größe einer Frühlingszwiebel)
  • 1/2 Tasse frischen Dill und frischen Thymian
  • 1/2 Tasse Wasser
  • nach Geschmack: Salz

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Junge Knoblauchknollen, mit dem Grün daran, sind nur selten im Handel erhältlich. Dieser Knoblauch hat einen viel frischeren Geschmack als die üblicherweise angebotenen getrockneten Knollen. Allerdings bringt besonders das Grün auch viel Schärfe mit. Falls Sie keinen solchen Knoblauch bekommen können, verwenden Sie ersatzweise ein bis zwei Zehen einer normalen Knoblauchknolle.

 Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Entfernen Sie den Stielansatz der Zucchini, zerkleinern Sie die Gemüsefrucht ein wenig und geben Sie die Stücke in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Zerkleinern Sie auch den Knoblauch etwas und geben Sie ihn ebenfalls in den Mixbecher. Dill und Thymian müssen nicht wirklich klein gehackt werden. Jedoch sollten Sie darauf achten, keine zu langen Stängel des Dills mit in den Mixbecher zu geben, da diese sich sonst leicht um die Messer des Mixers wickeln und diesen damit blockieren können. Streifen Sie also die Blätter des Thymians ab und die kleineren Zweige des Dills und fügen Sie beides zu den Zutaten im Mixbecher hinzu. Geben Sie das Sesammus, das Wasser, und nach Belieben eine Prise Salz hinzu und vermixen Sie alles zusammen zu einem cremigen Grünen Smoothie.

Variante: lassen Sie das Wasser im Rezept weg, um eine dickere grüne Creme zu bekommen. Diese Variante schmeckt köstlich als Sauce zu roher Gemüse-Pasta oder als Dip zu in Stifte geschnittenem Gemüse.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Schneeweißchen, grün angehaucht

Weiß wie Cherimoya, rot wie Erdbeere und grün wie Minze und Avocado vermischen sich in diesem Grünen Smoothie zu einem zarten Grün und einer umwerfenden Explosion von Geschmäckern auf Ihrer Zunge.

Dieses Fest für Ihre Sinne müssen Sie sich allerdings erst verdienen. Denn Cherimoyas sind meist sehr reich an Kernen, und diese sind fest eingebettet im Fruchtfleisch. Planen Sie ausreichend Zeit dafür ein.

Reife Cherimoyas schmecken vorzüglich sahnig und werden mancherorts wegen ihres cremigen, fast weißen Fruchtfleisches auch Cremefrucht oder Rahmapfel genannt. Sie haben eine relativ dünne, hellgrüne Schale, die mitgegessen werden kann, und viele schwarze, recht große Kerne. Die Kerne können Sie mitessen, wenn Sie sie komplett herunterschlucken. Zerbeißen sollten Sie sie allerdings nicht, da das Innere der Kerne ungenießbar ist, und daher natürlich auch nicht im Mixer zerkleinern.

Die Früchte sind reif, wenn sie sich bei leichtem Druck weich anfühlen. Die grüne Schale verfärbt sich dann manchmal leicht bräunlich. In diesem Zustand sollten Sie die Cherimoyas höchstens noch einen Tag im Kühlschrank lagern oder besser gleich essen, denn sie halten sich dann nicht mehr lange. Unreife, noch harte Früchte reifen bei eher niedriger Zimmertemperatur oder auch im Kühlschrank nach. Geschmacklich harmonieren Cherimoyas ausgezeichnet mit Erdbeeren - zusammen gegessen ruft der Geschmack Erinnerungen an Erdbeeren mit Schlagsahne hervor.

Schneeweißchen, grün angehauchtDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (pro Portion)

  • 1/2 Tasse Fruchtfleisch von Cherimoyas
  • 3 Erdbeeren
  • 5 Blätter frische Minze (oder mehr)
  • 1/4 Avocado

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung dieses Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Je nachdem, wie groß oder klein, wie reich oder arm an Kernen Ihre Cherimoyas sind, müssen Sie eine oder mehrere Cherimoyas entkernen, bis sie ausreichend kernloses Fruchtfleisch beisammen haben. Halbieren Sie dafür die Früchte, entfernen Sie den Stiel und benutzen Sie einen scharfkantigen Teelöffel, um das Fruchtfleisch von den Kernen und aus der Schale zu lösen.

Geben Sie das Fruchtfleisch der Cherimoya in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Fügen Sie die Erdbeeren hinzu. Die grünen Blätter der Beeren können Sie mitverwenden. Halbieren Sie die Avocado, entfernen Sie ggf. den Stein und löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale zu den anderen Zutaten in dem Mixbecher. Zum Schluss geben Sie noch die Blätter der frischen Minze hinzu. Je nachdem wie sehr Sie Minze lieben, können Sie auch mehr als fünf Blätter hinzufügen.

Pürieren Sie alles innerhalb von einer halben bis ganzen Minute zu einem cremigen, zartgrünen Smoothie. Servieren Sie den Smoothie mit Erdbeerscheibchen und Minzblättern dekoriert.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grünes Müsli im Glas

Müsli am Morgen gibt viel Energie für den Tag! Perfekt wird das vollwertige Frühstück durch ein bisschen Grünzeug. Doch Salat zum Müsli??? Wenn Ihnen das auf den ersten Blick komisch vorkommt, probieren Sie es doch mal so: alle Müsli-Zutaten in den Mixbecher geben, Salat dazu, und alles zu einem Grünen Smoothie verarbeiten.

Denken Sie beim Verzehr daran, den Grünen Smoothie nicht einfach auszutrinken, sondern jeden Bissen zu kauen. Denn die Verdauung beginnt bereits im Mund! Zwar erspart das Pürieren der Zutaten Ihnen die Kau-Arbeit, Ihrer Verdauung jedoch hilft es, wenn Sie es trotzdem tun! Damit das Kauen nicht so leicht in Vergessenheit gerät - und auch, weil das trinkbare Müsli so noch besser schmeckt - rühren Sie ein paar der Zutaten unvermixt unter den fertigen Grünen Smoothie.

Grünes Müsli aus dem GlasDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 Portion)

  • 1/2 Tasse Rosinen
  • 2 Bananen
  • 1 EL Mandelmus
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 1/4 Eisberg Salat
  • 1 EL Buchweizenkerne

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

 Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Weichen Sie schon am Vorabend die Rosinen in Wasser ein. Verwenden Sie gutes Quellwasser, und nur gerade so viel, dass die Rosinen eben vom Wasser bedeckt sind. Gießen Sie am nächsten Tag das Einweichwasser nicht ab!

Weichen Sie auch den Buchweizen über Nacht in Wasser ein, um die Kerne ein wenig ankeimen zu lassen. Gießen Sie den eingeweichten Buchweizen durch ein Sieb ab und spülen Sie ihn gründlich unter fließendem Wasser, um den Schleim, der sich beim Einweichen gebildet hat, abzuspülen.

Entnehmen Sie etwa 1 EL der eingeweichten Rosinen und legen Sie sie beiseite. Auch der Buchweizen bleibt erst einmal stehen; er wird nicht mit vermixt.

Geben Sie die übrigen eingeweichten Rosinen zusammen mit dem Einweichwasser in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders.

Suchen Sie zwei sehr reife Bananen für den Grünen Smoothie aus. Die Schale der Bananen sollte ersten braunen Flecken haben. Besser wählen Sie Früchte, deren Schale schon viele braune Flecken hat und deren Fruchtfleisch sich etwas weich anfühlt. Denn dann sind Bananen richtig reif, und nicht nur leckerer sondern auch viel besser verdaulich als in unreiferem Zustand! Schälen Sie die Bananen und geben Sie sie zu den Rosinen und dem Einweichwasser in den Mixbecher.

Fügen Sie noch etwas Wasser und das Mandelmus zu den Zutaten im Mixbecher hinzu. Zerlegen Sie den Eisbergsalat ein wenig - je nach Leistungsfähigkeit Ihres Mixers und Größe des Mixbechers möchten Sie den Salatkopf in Streifen schneiden bzw. die einzelnen Blätter abtrennen und in kleinere Stücke zerteilen, oder aber, in einem größeren und stärkeren Mixer, das gesamte Eisberg-Salat-Viertel auf einmal in den Mixer geben.

Nun, da Sie alle Zutaten im Mixer gesammelt haben, kann es losgehen. Pürieren Sie alle Zutaten zusammen zu einem Grünen Smoothie, geben Sie die köstliche Mischung in ein Glas, rühren Sie die Rosinen und die angekeimten Buchweizenkerne unter und genießen Sie Ihr Smoothie-Müsli sofort!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Fruchtig-minzige Schokolade-ohne-Schokolade

Sowohl Bananen als auch Feigen gehören zu den nahrhaftesten, sättigendsten Früchten überhaupt. Ein Glas von diesem Smoothie macht Sie satt und zufrieden für Stunden! Die Minze bringt einen Hauch von Frische in die süße Mischung.

Fruchtig-minzige Schokolade ohne SahneDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (pro Glas)

  • 2 sehr reife Bananen
  • 8 getrocknete Feigen
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 Handvoll Blätter frischer Minze

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Dieser Grüne Smoothie enthält nicht den allerkleinsten Hauch von Kakao und schmeckt doch wie Schokolade. Fruchtig und minzig - und eben schokoladig. So sieht er übrigens auch aus: schokoladenbraun! Von den enthaltenen grünen Blättern ist optisch ebenso wenig zu erkennen wie von den Früchten.

Damit das gelingt, verwenden Sie unbedingt sehr reife Bananen. Sie sollten nicht nur gelb sein. Nicht nur erste braune Flecken auf der Schale aufweisen. Nein, optimalerweise sind die Bananen mehr braun als gelb, und das Fruchtfleisch bereits sehr weich. Bekanntlich wird ja die Stärke in den gelben Früchten im Laufe des Reifens in Zucker umgewandelt, und das ursprünglich sehr feste Fruchtfleisch wird dabei immer weicher, bis es irgendwann fast flüssig ist. Das ist der perfekte Zeitpunkt, um diesen Smoothie aus den Bananen zu mixen!

Natürlich können Sie ersatzweise auch frische dunkle Feigen verwenden. Ansonsten geben Sie die getrockneten Feigen mit so viel Wasser, dass die Früchte vollständig davon bedeckt sind, in eine Schale. Über Nacht nehmen die Feigen einen Teil des Wassers auf und werden dabei so weich, dass Sie sie problemlos im Mixer pürieren können. Das Einweichwasser verwenden Sie mit im Smoothie; es enthält nun einen Teil der aus den Feigen gelösten Vitalstoffe und einen großen Teil des süßen Geschmacks der köstlichen Früchte.

Geben Sie also die eingeweichten Feigen MIT dem Einweichwasser in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Öffnen Sie die Schale der Bananen und geben Sie das Fruchtfleisch zu den Feigen in den Mixbecher. Bei sehr reifen Bananen geht das am besten, wenn Sie die Schale der Länge nach aufschneiden und das weiche Fruchtfleisch herauslöffeln. Geben Sie nun noch die Blätter der Minze zu den Früchten. Je nachdem, wie flüssig bzw. fest Sie Ihren Grünen Smoothie bevorzugen, fügen Sie außerdem noch etwas Wasser hinzu.

Verschließen Sie den Mixbecher und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe etwa 60 Sekunden lang zu einem glatten cremigen Getränk.

Servieren Sie den Smoothie mit Minzblättchen und/oder geviertelten Feigen dekoriert.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Kaki in Grün

Grün und cremig, wie fruchtige, exotische Sahne - so muss ein Grüner Smoothie schmecken!

Moringa wächst in tropischem und subtropischem Klima. Frische Blätter werden Sie hierzulande kaum bekommen. Doch glücklicherweise können Sie die getrockneten Blätter als Moringa Pulver bekommen. Achten Sie bei niedrigen Temperaturen (unter 42° C) getrocknete Ware, in der noch der Großteil der Vitalstoffe erhalten ist.

Exotisch verpackt wird das gesunde Grün in diesem Grünen Smoothie in Kaki, gewürzt mit einem Hauch von frischem Ingwer. Reife Kaki-Früchte erkennen Sie an ihrer marmeladenartigen Konsistenz. Die wirklich reifen Früchte sind so weich, dass sie sich kaum noch transportieren lassen. Glücklicherweise können sie jedoch etwas früher geerntet werden und reifen dann bei guter Lagerung - eher kühl und nicht zu trocken - gut nach. Für eine sahnige Konsistenz und gesunde Fette im Grünen Smoothie sorgen hier Avocado und Kokosöl.

kaki in GrünDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (pro Portion)

  • 1 Kaki
  • 1/4 Avocado
  • 1/4 TL Moringa Pulver
  • 1 Stück Ingwer
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 1 TL Kokosöl

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Mixer oder Blender.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Entfernen Sie die Blätter der Kaki und geben Sie die Frucht komplett in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Entfernen Sie den Kern der Avocado, löffeln Sie das Fruchtfleisch aus der Schale und geben Sie es zu der Kaki in den Mixbecher. Auch das Moringa Pulver gehört jetzt in den Mixer. Fügen Sie außerdem das Stück Ingwer, das Wasser und das Kokosöl hinzu und vermixen Sie alle Zutaten in 30 bis 60 Sekunden zu einer sahnigen, dicken Creme.

Varianten: Probieren Sie den Grünen Smoothie auch einmal mit anderem Grün. Köstlich ist z. B. die Mischung mit Weizengraspulver. Besonders frisch wird der Smoothie, wenn Sie frisch gesammeltes Wildgrün verwenden. Wählen Sie mild schmeckende Blätter wie z. B. die der Linde.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Kochbanane im Smoothie

Banane ist nicht gleich Banane! Wer auf die Auslagen im Supermarkt oder Bio-Laden mit ihrem immer gleichen Angebot an Obstbananen schaut, kann es sich kaum vorstellen, doch es gibt weltweit tatsächlich über 1000 bekannte Bananensorten. Dazu gehören eine Vielzahl unterschiedlicher Obstbananen - neben den in Zentraleuropa allerorts verkauften Cavendish z. B. noch die kleinen Apfel- und die Apfel-Feigen-Bananen - und viele mehr. Außerdem diverse verschiedene Gemüsebananen, die häufig als Kochbananen angeboten werden, da sie nach verbreiteter Meinung nur in gekochtem Zustand genießbar sein sollen. Dem ist jedoch nicht so: auch die sogenannten Kochbananen, die in vielen Ländern Afrikas und Asiens zu den Grundnahrungsmitteln zählen, können roh gegessen werden. Dafür müssen sie allerdings richtig reif sein. Eine gelbe Schale zeigt in diesem Fall, dass die Banane noch nicht essbereit ist. Im weiteren Verlauf des Reifens bekommt die Schale dunkle Flecken und verfärbt sich immer weiter, bis sie nahezu schwarz ist. Das Fruchtfleisch wird währenddessen weicher und süßer. Da jede Bananensorte anders schmeckt, und sich vor allem der Geschmack der Gemüsebananen deutlich von dem der bekannten Obstbananen unterscheidet, schmeckt natürlich auch dieser Smoothie ganz anders.

Zartgrün, vanillig und unglaublich verführerisch kommt die Mischung aus Kokosnuss und Gemüsebanane daher. Zum Grünen Smoothie wird sie dank Weizengras, heute mal in Pulverform untergemischt. Faszinierenderweise bekommt das Weizengras, einmal getrocknet und pulverisiert, einen ganz speziellen, milden und irgendwie vanilligen Geschmack.

Smoothie mit KochbananenDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 große oder 2 kleine Portionen)

  • 1 Handvoll reife Kokosnuss
  • 2 Kochbananen
  • 1 EL Weizengraspulver
  • 1/2 Tasse Wasser

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie den Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Öffnen Sie die Kokosnuss, indem Sie zuerst das leicht zu öffnende Auge auf der Oberseite der Nuss durchstechen und den enthaltenen Saft austrinken (oder in ein Glas umfüllen). Nun können Sie die Schale z. B. mit einem Hammer oder einem schweren Messer öffnen: Hämmern Sie dafür mit kräftigen auf einer gedachten Linie rund um die Mitte der Kokosnuss (dem Äquator), bis die Schale aufspringt. Nun können Sie das Fruchtfleisch mithilfe eines kräftigen Messers aus der Schale lösen.

Zerteilen Sie das Fruchtfleisch der Kokosnuss in kleinere Stücke. Setzen Sie den Deckel auf den Mixbecher Ihres Vitamix, entfernen Sie den mittleren Einsatz, schalten Sie den Mixer an und lassen Sie ihn auf mittlerer Stufe (4 bis 6) laufen, während Sie die Kokosnussstücke durch die Einfüllöffnung im Deckel geben. Die Stücke landen auf den sich drehenden Messern und werden zu Raspeln verarbeitet.

Schalten Sie den Mixer aus. Schälen Sie die Kochbananen und geben Sie das Fruchtfleisch zu den Kokosraspeln im Mixbecher. Fügen Sie das Weizengraspulver und das Wasser hinzu und vermixen Sie alles auf höchster Stufe zu einem glatten Grünen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Schoko-Shake

Was aussieht wie pure Schokolade im Glas, steckt doch voller Grün! In diesem Grünen Smoothie verbergen sich mehrere Tassen Spinatblätter! Gut getarnt, dank dunkler Beeren und Kakao, eignet sich dieser Schoko-Shake hervorragend für Anfänger in der Welt der Grünen Smoothies, die auf dunkelgrüne Getränke sonst häufig etwas misstrauisch reagieren.

Sowohl vom Geschmack als auch von der Farbe her eignen sich Brombeeren am besten für diesen Grünen Smoothie. Falls Sie die Gelegenheit haben: pflücken Sie sie unbedingt selbst und wählen Sie nur sehr reife Beeren. Im Handel sind diese kaum erhältlich, weil sie sich im wirklich reifen Zustand kaum noch heil pflücken lassen.

Wirklich schokoladig wird der Smoothie durch Kakao und Carob, die wahren Schokoladenfrüchte der Natur. Carob, auch als Johannisbrotschoten bekannt, sind die Früchte des Johannisbrotbaumes. Längliche, schokoladenbraune Schoten, die komplett essbar sind. Die kleinen Kerne sind allerdings sehr hart und sollten entweder ausgespuckt oder im Ganzen geschluckt werden. In diesem Rezept verwenden wir zu Pulver vermahlenen Carob, ohne Kerne. Auch die Kakaobohnen verwenden wir in Pulverform. Die Bohnen wachsen ebenfalls in Schoten, allerdings in deutlich größeren. Im frischen Zustand sind sie von einer dünnen Schicht Fruchtfleisch umgeben. Für das Kakaopulver werden allerdings nur die getrockneten Bohnen vermahlen.

Schoko-ShakeDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 2 Gläser)

  • 1/2 Tasse Wasser
  • 3 Tassen Spinat
  • 1 EL Maca Pulver
  • 1 EL Kakao Pulver
  • 1 EL Carob Pulver
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 2 Tassen gefrorene dunkle Beeren
  • 1/2 Tasse gefrorene Banane

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie den Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Für die meisten Grünen Smoothies können Sie einfach alle Zutaten auf einmal in den Mixbecher werfen und sie zu einem glatten Getränk verarbeiten. Dieser Schoko-Shake jedoch gelingt besser, wenn Sie ihn in zwei Schritten zusammenmixen:

Zunächst geben Sie das Wasser und die Blätter des Spinats in den Mixbecher Ihres Mixers. Schalten Sie den Mixer an und verarbeiten Sie beides zu einer glatten grünen Flüssigkeit. Fügen Sie das Kakao Pulver, das Maca Pulver und das Carob Pulver hinzu. Geben Sie auch den Agavendicksaft mit in den Mixbecher und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe etwa 40 Sekunden lang.

Zum Schluss geben Sie nun noch die gefrorenen Beeren und die gefrorene Banane zu der Mischung im Mixbecher. Schalten Sie den Mixer erneut an, erhöhen Sie die Einstellung zügig auf die höchste Stufe und verarbeiten Sie alles zu einem dicken glatten Schoko-Shake. Das sollte nicht länger als 40 bis 50 Sekunden dauern. Die gefrorenen Früchte liefern nicht nur Geschmack und Farbe, sondern sorgen auch für eine herrlich dicke, cremige Konsistenz des schokoladigen Grünen Smoothies.

Verteilen Sie den Smoothie auf zwei Gläser und dekorieren Sie sie nach Belieben mit Beeren und Kakaonibs.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Beam me up

Grün und Kakao - das passt wirklich gut zusammen. In diesem Grünen Smoothie treffen sich die beiden und sorgen für doppelte Power! Grüne essbare Blätter, ob aus Wildkräutern, Salaten oder wie hier aus aromatischen Kräutern, gehören ohne Zweifel zu den wahren Superfoods dieser Welt.

Beam me up - SmoothieDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 großes oder 2 kleine Gläser)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie den Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Als Vorbereitung für diesen Grünen Smoothie entsteinen Sie am Vortag die Deglet Datteln und weichen sie in Wasser ein. Die Datteln sollten vom Wasser komplett bedeckt sein; mehr Wasser ist allerdings nicht nötig. Schälen Sie die Bananen und geben Sie sie zusammen mit den Kokosraspeln in Ihren Mixbehälter. Fügen Sie auch die Datteln mit dem Einweichwasser, das Kakao Pulver, das Maca Pulver und die Minze hinzu und vermixen Sie alles auf höchster Stufe zu einem glatten Grünen Smoothie.

Zum Schluss geben Sie noch die Eiswürfel hinzu und mixen sie ebenfalls unter den Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Moringaccino

Wie auch für viele andere Grüne Smoothies brauchen Sie für diese Cappuccino-Variante gefrorene Bananen. Am besten haben Sie davon immer einen Vorrat im Tiefkühlfach. Schälen Sie die Bananen und schneiden Sie sie in ein bis zwei cm dicke Scheiben. Frieren Sie die Bananenscheiben in einer geeigneten Dose oder im Gefrierbeutel ein, so dass Sie sie immer nach Bedarf entnehmen können.

Als kleiner Imbiss zwischendurch reicht ein Kaffee-Tässchen des recht nahrhaften Grünen Smoothies völlig aus.

MoringaccinoDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 2 kleine Tassen)

  • 4 Datteln Deglet
  • 1/2 TL Moringa Pulver
  • 1/2 TL Kakao Pulver
  • 1/2 TL Carob Pulver
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 EL Mandelpüree
  • 1 gefrorene Banane
  • 10 Brombeeren (frische Beeren oder TK)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte:

Für die Zubereitung des Grünen Smoothies benötigen Sie einen Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Vorbereitungen:

Entsteinen Sie schon am Vorabend die Deglet Datteln und weichen Sie sie in Wasser ein. Verwenden Sie so viel Wasser, dass die Datteln davon vollständig bedeckt sind, jedoch nicht mehr. Falls Sie keine gefrorenen Bananen vorrätig haben, schälen Sie die Bananen und schneiden Sie diese in ein bis zwei cm dicke Stücke. Frieren Sie nun die Bananen-Stücke in einer geeigneten Dose oder Gefrierbeutel über Nacht ein.

Als erstes bereiten Sie die "Milch" für Ihren grünen Cappuccino zu: Geben Sie dafür das Mandelpüree und das Wasser in den Mixbehälter Ihres Mixers und vermixen Sie beides zusammen auf höchster Stufe etwa eine halbe bis ganze Minute lang.

Lassen Sie die so gemixte Mandelmilch im Mixbecher und fügen Sie die eingeweichten Datteln zusammen mit dem Einweichwasser hinzu. Geben Sie das Moringa Pulver, das Kakao Pulver und das Carob Pulver hinzu und vermixen Sie alles zusammen, wiederum etwa 30 bis 60 Sekunden lang.

Im letzten Schritt geben Sie nun die Brombeeren und die in Stücken gefrorene Banane zu der leckeren Mischung im Mixbecher. Schalten Sie den Mixer erneut ein, erhöhen Sie die Einstellung zügig auf die höchste Stufe und mixen Sie noch einmal 30 Sekunden lang, oder so lange, bis die gefrorenen Bananenstücke vermixt sind. Dank der Beeren und der gefrorenen Banane sollte der Grüne Smoothie nun eine dicke, cremige Konsistenz haben - und natürlich einen herrlich fruchtigen Geschmack.

Verteilen Sie den Moringaccino auf zwei Kaffeetassen. Vor dem Servieren dekorieren Sie ihn jeweils mit einer Brombeere und bestreuen ihn mit einem Hauch von Kakao Pulver oder Carob Pulver.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Curry-Kräuter-Smoothie mit Banane

Was fällt Ihnen als erstes ein, wenn Sie einen grünen Smoothie zubereiten wollen? Genau: Bananen und grünes Gemüse. Wird das denn nicht langweilig auf die Dauer? Keineswegs. Denn Bananen lassen sich vielseitig kombinieren und müssen beileibe nicht immer zu süßen Speisen (oder Getränken) verarbeitet werden!

So lassen sie sich, wie in diesem Rezept, auch hervorragend mit scharfen exotischen Gewürzen wie Ingwer und Kurkuma kombinieren. Zusammen mit einer scharfen Curry-Mischung und angereichert mit sahnigen Cashewnüssen, die die interessante Geschmacksmischung unterstützen, erhalten Sie einen exotischen Grünen Smoothie, den Sie als Getränk genießen können, oder als sahnige Suppe, als Dip zu Sellerie, Mango oder Bananen, oder als Dressing zu Salat oder Spinat.

Curry-Kräuter-Smoothie mit BananeDie Zutaten für den Grünen Smoothie: (für 1 Portion)

  • 1/2 Tasse Cashewnüsse, mit oder ohne Haut
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1/2 TL Curry Pulver (scharf oder süß, wie Sie mögen)
  • 1 Stück Ingwer, ca. 1/2 cm
  • 1 Stück Kurkuma, ca. 1/3 cm
  • 1 Tasse frische Kräuter zum Beispiel Dill, Thymian und Koriander
  • 1 Banane

(Wählen Sie, wann immer möglich, alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung dieses Grünen Smoothies benötigen Sie einen Vitamix oder einen vergleichbar leistungsstarken Mixer.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Weichen Sie am Abend vor der geplanten Zubereitung die Cashewnüsse in reichlich Wasser ein. Falls Sie Cashewnüsse mit Haut verwenden, können Sie diese nach dem Einweichen ganz leicht abschälen.

Am nächsten Tag gießen Sie das Einweichwasser ab und lassen die Cashewnüsse in einem Sieb gründlich abtropfen, bevor Sie sie in den Mixbecher Ihres Mixers geben. Fügen Sie das Wasser, das (scharfe oder süße) Curry Pulver, den Ingwer und das Kurkuma hinzu.

Falls Sie kein frisches Kurkuma bekommen können, verwenden Sie ersatzweise getrocknetes, gemahlenes Kurkuma Pulver. Dasselbe gilt für den Ingwer, auch hier können Sie ersatzweise auf gemahlenen trockenen Ingwer zurückgreifen. Allerdings schmeckt der Smoothie mit frischen Gewürzen deutlich besser! Ingwer bekommen Sie heutzutage problemlos im Bio-Laden oder im Supermarkt. Falls dort kein frisches Kurkuma angeboten wird, versuchen Sie es im Asia-Supermarkt! Zerkleinern Sie die Kräuter ein wenig. Kürzen Sie vor allem lange Stängel, damit diese sich nicht um die Messer des Mixers wickeln können. Geben Sie die etwas zerkleinerten Kräuter zu den Zutaten im Mixer.

Schälen Sie die Banane und geben Sie auch diese mit in den Mixbecher. Variieren Sie die Menge der Banane und verwenden Sie je nach gewünschter Süße eine halbe, eine ganze oder für ein größeres, flüssigeres Getränk auch zwei Bananen. Je weniger Banane Sie verwenden, desto dicker wird die Creme. Auch der Reifegrad der verwendeten Banane beeinflusst die Konsistenz, da sehr reife Bananen, sich flüssiger vermixen als noch nicht ganz so reife Früchte.

Schalten Sie den Mixer an, erhöhen Sie die Mixleistung zügig auf die höchste Stufe und vermixen Sie alle Zutaten in ein bis zwei Minuten zu einem dicken, glatten Smoothie.

Servieren Sie den Smoothie in einem Glas als Getränk, in einem Schälchen als Dip oder als Dressing über Ihrem Salat.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Kräuter-Käse-Creme

Smooth, ins Deutsche übersetzt bedeutet das: glatt, sanft, weich ... im Mixer werden die Zutaten zum Smoothie also gewissermaßen geglättet. Besonders angenehm ist das bei dem oftmals faserreichen Grün, wie z. B. Selleriestangen oder Kohlblätter.

Doch Grüne Smoothies müssen nicht immer trinkbar sein! Auch als glatte, smoothe, Paté machen sie sich gut und bereichern zum Beispiel den Abendessenstisch. Mit dieser grünen Paté bestrichenes Gemüse bietet noch immer den (leichten) befriedigenden Kaureiz von z. B. in Scheiben geschnittenen Wurzelgemüsen, kombiniert mit den Vorzügen des in seiner ganzen Form mühsamer zu essenden Stangenselleries. Servieren Sie die Creme als Aufstrich auf kleinen Gemüse-Sandwiches oder als Dip zum Einstippen zu in Stäbchen geschnittenem Gemüse.

Kräuter-Käse-CremeZutaten:

  • 1 Tasse Sonnenblumenkerne
  • 1/2 Tasse Wasser
  • 1 Stange Sellerie mit Blättern
  • 1 Handvoll frische Petersilie
  • 1 Handvoll frische Dill
  • Salz nach Geschmack
  • Gemüse nach Wahl, z. B. Tomaten, Gurke, Möhren, Rote Bete ...

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

 

Die Geräte:

Für die Zubereitung dieses Grünen Smoothies benötigen Sie den Vitamix oder einen vergleichbar leistungsfähigen Mixer.

Die Zubereitung des Grünen Smoothies:

Die Zubereitung dieser Paté macht zwar nicht viel Arbeit, erfordert jedoch einige Stunden Wartezeit während des Einweichens. Weichen Sie zunächst die Sonnenblumenkerne über Nacht in reichlich Wasser ein. Die Kerne beginnen dabei zu keimen.

Gießen Sie am nächsten Tag das Einweichwasser ab und geben Sie die gut abgetropften Kerne in den Mixbehälter Ihres Mixers. Fügen Sie etwas Wasser hinzu. Zerkleinern Sie die Selleriestange und geben Sie die Stücke zusammen mit den Blättern des Selleries sowie den Kräutern zu den Kernen im Mixbecher hinzu. Ergänzen Sie nach Belieben ein wenig Salz und vermixen Sie alle Zutaten auf höchster Stufe zu einer glatten Creme.

Geben Sie die Creme in eine Schale, decken Sie sie ab und lassen Sie sie bei Raumtemperatur 24 Stunden lang stehen.

Am nächsten Tag ist die Kräuter-Käse-Creme fertig!

Schneiden Sie Gemüse nach Wahl - z. B. Möhren, Rote Bete, Gurke oder Tomaten - in Scheiben. Bestreichen Sie jeweils eine Scheibe Gemüse mit Kräuter-Käse-Creme und decken Sie sie mit einer weiteren Scheibe Gemüse ab.

Fertig sind die Mini-Käse-Sandwiches! Ein Gericht, dass nicht nur bei Rohköstlern gut ankommen wird! Servieren Sie sie auf dem Party-Buffet oder auf dem Abendessentisch der Familie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht


Grünes Hummus

Dieses Hummus ist ein einfaches, cremig-würziges Essen aus nur wenigen Zutaten, das kaum Arbeit macht, für das Sie jedoch trotzdem ein bisschen mehr Zeit einplanen müssen. Wartezeit - denn die Hauptzutat dieses grünen Smoothies, die Kichererbsen, müssen vor der Verarbeitung eingeweicht werden.

16-kichererbsengruenZutaten für den Grünen Smoothie (3 Portionen)

  • 1 Tasse getrocknete rohe Kichererbsen
  • 1/4 Tasse Wasser
  • 1 Tasse frische Kräuter nach Wahl, z.B. Dill, Petersilie, Basilikum

 

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Die Geräte

Für die Zubereitung dieses Grünen Smoothies benötigen Sie den Vitamix oder einen vergleichbaren leistungsfähigen Mixer.

Die Zubereitung:

Beginnen Sie mit den ersten Vorbereitungen zweieinhalb Tage bevor Sie das Hummus servieren wollen!

Weichen Sie zunächst die Kichererbsen in reichlich frischem Wasser ein. Die getrockneten Hülsenfrüchten quellen sehr stark auf; verwenden Sie also genug Wasser und eine ausreichend große Schale. Wechseln Sie das Einweichwasser alle 12 Stunden, während Sie die Kichererbsen 48 Stunden lang einweichen lassen. Die Kichererbsen werden dabei größer, weicher und beginnen zu keimen.

Nach Ablauf der 48 Stunden gießen Sie das Einweichwasser ab und spülen die Kichererbsen gründlich unter fließendem Wasser.

Geben Sie die nun weichen, gekeimten Hülsenfrüchte in den Mixbehälter Ihres Mixers. Fügen Sie das Wasser und die etwas zerkleinerten Kräuter hinzu. Sie müssen die Kräuter nicht wirklich fein schneiden, jedoch sollten Sie darauf achten, dass keine langen Stängel dabei sind, die sich beim Mixen um die Messer des Mixers wickeln und diesen blockieren könnten.

Vermixen Sie alle Zutaten im Mixbecher auf höchster Stufe etwa zwei Minuten lang zu einem dicken Brei. Dank der enthaltenen Kräuter sollte der Brei eine zartgrüne Färbung haben. Schmecken Sie die Mischung nach Belieben mit ein wenig Salz ab. Verwenden Sie Meersalz oder Himalaya-Salz.

Anschließend geben Sie die Mischung in eine Schüssel oder Plastikdose. Decken Sie das Hummus ab und lassen Sie es bei Raumtemperatur etwa sechs bis acht Stunden lang stehen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Morgenrot“

Dieser Grüne Smoothie schmeckt aufgrund des verwendeten Pflaumensafts sehr süß. Er übertrifft problemlos den eher herben Geschmack des Schwarzkohls.

Grüner Smoothie MorgenrotFür einen Liter des Grünen Smoothies benötigen Sie:

  • 15 Pflaumen
  • 50g Cashewnüsse
  • 150g Schwarzkohl
  • 600ml Pflaumensaft

Die Pflaumen waschen und entkernen Sie bitte unbedingt. Sollten Sie nicht über einen Hochleistungsmixer verfügen bietet es sich an, die Cashewnüsse vor der Verwendung für diesen Grünen Smoothie über mehrere Stunden einzuweichen. Vom gewaschenen Schwarzkohl entfernen sie bitte den unteren, harten Teil des Strunks. Natürlich können Sie für Ihren Grünen Smoothie „Morgenrot“ auch Pflaumen aus dem Glas und deren Saft verwenden. Diese sind jedoch meistens gezuckert und vor allem nicht in Rohkostqualität erhältlich. Geben Sie alle Zutat der Reihenfolge in Ihren Mixer.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Hallo wach!“

Zutaten für einen Liter:Grüner Smoothie Hallo Wach

  • 2 kleine, süße Äpfel
  • 4 EL braune Wildhirse
  • 140g Schwarzkohl
  • 2 TL Agavendicksaft
  • 500ml Wasser

Geben Sie die Zutaten bitte in der Reihenfolge wie angegeben in Ihren Mixer. Falls Sie einen Hochleistungsmixer besitzen, können Sie die Äpfel problemlos mitsamt deren Schale und Kerngehäuse in den Behälter geben. Vom gewaschenen Schwarzkohl entfernen sie bitte den unteren, harten Teil des Strunks. Der Agavendicksaft verleiht diesem Grünen Smoothie eine angenehme Süße. Die verwendete Wildhirse macht diesen Grünen Smoothie zu einem guten Frühstücks-Ersatz, er ist in der Konsistenz eher fest und wirkt sättigend.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Lotusblüte“

Grüner Smoothie Lotusblüte

Postelein wird auch „Tellerkraut“ oder „Winterportulak“ genannt und ist zur kalten Jahreszeit erhältlich. Für den Grünen Smoothie „Lotusblüte“ kombinieren Sie Ihn mit exotischem Obst.

Für einen Liter dies Grünen Smoothies verwenden Sie:

  • 1 Orange
  • 2 Bananen
  • 70g Postelein
  • 400ml Wasser
  • 2 geh. TL Maca-Pulver

Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Die Orange und Bananen schälen Sie, der Postelein wird gewaschen. Durch das verwendete Maca-Pulver erhält Ihr Grüner Smoothie eine leicht nussige Note.

 

 Zur Mixer Übersicht

 

 


Grüner Smoothie „Isarauen“

Zutaten für einen Liter:Grüner Smoothie Isarauen

  • 1 Birne
  • 100g Postelein
  • 600ml Wasser
  • 2 TL Walnussöl

Postelein wird auch „Tellerkraut“ oder „Winterportulak“ genannt und ist zur kalten Jahreszeit erhältlich. Mit Birne und Walnussöl kombiniert erhalten Sie einen feinen, winterlichen Grünen Smoothie. Geben Sie die Zutaten bitte in der Reihenfolge wie angegeben in Ihren Mixer. Falls Sie einen Hochleistungsmixer besitzen, können Sie die Birne problemlos mitsamt deren Schale und Kerngehäuse in den Behälter geben. Den Postelein waschen Sie gut ab.

 

 Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Kakao-Clementinen“

Die Kombination aus Kakao und Clementinen macht diesen Grünen Smoothie perfekt für die Winterzeit.

Grüner Smoothie Kakao-ClementinenZutaten für einen Liter dieses Grünen Smoothies:

  • 50g Kakaobutter
  • 550ml Wasser
  • 4 Clementinen
  • 200g Mangold

Geben Sie zuerst die Kakaobutter und das Wasser in Ihren Hochleistungsmixer. Mixen Sie dies so lange, bis die Kakaobutter in kleine Stückchen verarbeitet ist. Stoppen Sie den Mixer und geben Sie nun die geschälten Clementinen und den Mangold dazu. Vom Mangold entfernen Sie den Strunk und waschen ihn gut. Anschließend mixen Sie das Kakaobutter-Wasser mit den Clementinen und Mangold um diesen Grünen Smoothie fertig zu stellen.

 

 

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Schokobanane“

Die Umwandlung einer Süßspeise zu einem Grünen Smoothie schmeckt meistens besonders gut. So auch bei diesem Grünen Smoothie „Schokobanane“ dessen Geschmack sofort an einen Jahrmarkt-Bummel erinnert.

Zutaten für einen Liter:Grüner Smoothie Schokobanane

  • 85g Kakao 
  • 550ml Wasser
  • 3 Bananen
  • 280g Mangold

Geben Sie zuerst den Kakao und das Wasser in Ihren Hochleistungsmixer. Mixen Sie dies so lange, bis sich der Kakao ohne Klümpchen aufgelöst hat. Stoppen Sie den Mixer und geben Sie nun die geschälten Bananen und den Mangold dazu. Vom Mangold entfernen Sie den Strunk und waschen ihn gut. Anschließend mixen Sie das Kakao-Wasser mit den Bananen und Mangold um diesen Grünen Smoothie fertig zu stellen.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Smoothieliebe“

Dieser Grüne Smoothie ist so schnell hergestellt, dass man ihn nur lieben kann!

Grüner Smoothie SmoothieliebeSie benötigen lediglich vier Zutaten für einen Liter:

Von den Kiwis entfernen Sie oben das harte Stück. Ein Hochleistungsmixer kann die gesamte Frucht, inklusive Schale für diesen Grünen Smoothie verarbeiten. Geben Sie die Kiwis mit den Goji Beeren und dem gewaschenen Postelein mitsamt Wasser in Ihren Mixer. Postelein wird auch „Tellerkraut“ oder „Winterportulak“ genannt und ist zur kalten Jahreszeit erhältlich. Das macht ihn zum perfekten Gegenstück von Kiwis. Die Goji Beeren verfeinern diesen Grünen Smoothie zusätzlich.

 

 

Zur Mixer Übersicht

 

 


Grüner Smoothie „Abendsonne“

Grünkohl ist ein sehr gut geeignetes Grün für Grüne Smoothies in der kalten Jahreszeit.

Zutaten für einen Liter, welche Sie in dieser Reihenfolge in Ihren Mixer geben:Grüner Smoothie Abendsonne

  • 2 Bananen
  • 2 Maracuja
  • 140g Grünkohl
  • 500ml Wasser
  • 2 geh. TL Lucuma-Pulver

Schälen Sie die Bananen und halbieren Sie die Maracuja. Seien Sie vorsichtig – der sehr flüssige Inhalt entweicht schnell aus der Frucht. Schneiden Sie diese daher am besten vorsichtig über dem Behälter Ihres Mixers auf und nehmen Sie einen Esslöffel zur Hilfe, um den Rest der Samen heraus zu kratzen. Waschen Sie den Grünkohl unbedingt gut und kaufen Sie ihn am besten in Bioqualität. Ein Hochleistungsmixer kann den harten Strunk zwar verarbeiten - Ihr Grüner Smoothie schmeckt jedoch wesentlich besser, wenn Sie diesen vorab entfernen und lediglich die Blätter ohne Strunk verwenden. Das Lucuma-Pulver verleiht diesem winterlich, exotischen Grünen Smoothie noch einen Hauch von Karamell.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Regenbogen“

Grüner Smoothie RegenbogenZutaten für einen Liter:

  • 50g Kakao 
  • 600ml Wasser
  • 1 Kaki
  • 100g Schwarzkohl
  • 2 geh. TL Acai-Pulver
  • 4 TL Agavendicksaft

Geben Sie zuerst den Kakao und das Wasser in Ihren Hochleistungsmixer. Mixen Sie dies so lange, bis sich der Kakao aufgelöst hat. Stoppen Sie den Mixer und fügen Sie nun die restlichen Zutaten dazu. Von der Kaki entfernen Sie den oberen Teil und geben Sie geviertelt in Ihren Mixer. Vom gewaschenen Schwarzkohl entfernen sie bitte den unteren, harten Teil des Strunks. Das Acai-Pulver verleiht diesem Grünen Smoothie einen leicht violetten Farbton. Der Agavendicksaft sorgt für einen süßlichen Geschmack des Grünen Smoothies „Regenbogen“.

 

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Burn, baby, burn“

Zutaten für einen Liter:Grüner Smoothie Burn, baby, burn

  • 50g Kakao 
  • 500ml Wasser
  • 2 Karotten
  • 4 Clementinen
  • 10g Ingwer
  • 70g Grünkohl
  • 2 geh. TL Mesquite-Pulver

Geben Sie zuerst den Kakao und das Wasser in Ihren Hochleistungsmixer. Mixen Sie dies so lange, bis sich der Kakao aufgelöst hat. Stoppen Sie den Mixer und fügen Sie nun die restlichen Zutaten dazu. Die Karotten schneiden Sie in ca. 1,5 Zentimeter breite Stücke. Die Clementinen und den Ingwer schälen Sie. Waschen Sie den Grünkohl unbedingt gut und kaufen Sie ihn am besten in Bioqualität. Ein Hochleistungsmixer kann den harten Strunk zwar verarbeiten - Ihr Grüner Smoothie schmeckt jedoch wesentlich besser, wenn Sie diesen vorab entfernen und lediglich die Blätter ohne Strunk verwenden. Das Mesquite-Pulver verleiht diesem Grünen Smoothie eine erfrischende Note.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Es grünt so grün“

Grüner Smoothie Es grünt so grünFür einen Liter diesen Grünen Smoothies verwenden Sie:

Schälen Sie die Mango und schneiden Sie die Fruchtstücke um den großen Kern herum ab. Schälen Sie die Bananen und gebe diese mit den getrockneten Physalis und den Mangostücken unten in den Mixer. Sollten Sie keinen Hochleistungsmixer besitzen, lassen Sie die Physalis mindestens 30 Minuten lang in Wasser einweichen. Das Einweichwasser können Sie anschließend gut zur Herstellung dieses Grünen Smoothies verwenden. Waschen Sie den Grünkohl unbedingt gut und kaufen Sie ihn am besten in Bioqualität. Ein Hochleistungsmixer kann den harten Strunk zwar verarbeiten - Ihr Grüner Smoothie schmeckt jedoch wesentlich besser, wenn Sie diesen vorab entfernen und lediglich die Blätter ohne Strunk verwenden.

 

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Sonnentag“

Zutaten für einen Liter:Grüner Smoothie Sonnentag

  • 1 Mango
  • 2 Clementinen
  • 120g Spinat
  • 500ml Wasser
  • 1 gestr. TL Dinkelgras

Schälen Sie die Mango und schneiden Sie die Fruchtstücke um den großen Kern herum ab. Schälen Sie die Clementinen und waschen Sie den Spinat. Geben Sie die Zutaten für Ihren Grünen Smoothie anschließend in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Das verwendete Dinkelgras gibt Ihrem Grünen Smoothie „Sonnentag“ trotz der fruchtigen Zutaten einen leicht herben Geschmack.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Mittagskick“

Die Zutaten dieses Grünen Smoothies geben Ihnen definitiv einen Mittagskick!

Grüner Smoothie MittagskickZutaten für einen Liter:

Schälen Sie die Orangen und halbieren Sie die Maracujas. Seien Sie vorsichtig – der sehr flüssige Inhalt entweicht schnell aus der Frucht. Schneiden Sie diese daher am besten vorsichtig über dem Behälter Ihres Mixers auf und nehmen Sie einen Esslöffel zur Hilfe um den Rest der Samen heraus zu kratzen. Waschen Sie den Spinat und geben Sie alle Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Die Spirulina-Tabletten verleihen diesem Grünen Smoothie zusätzlich eine schönes dunkles Grün.

 

 

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Liebe meines Lebens“

Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Dieser Grüne Smoothie wird Ihr Herz sofort erobern!

Zutaten für einen Liter:Grüner Smoothie Liebe meines Lebens

  • 2 Kaki
  • 2 Orangen
  • 140g Mangold
  • 400ml Wasser
  • 1 gestr. TL Gerstengras

Von der Kaki entfernen Sie den oberen Teil und geben Sie geviertelt in Ihren Mixer. Die Orange schälen Sie. Den Mangold waschen Sie gut und entfernen den Strunk. Lediglich das Grün des Mangolds wird für diesen Grünen Smoothie verwendet. Geben Sie nun alle Zutaten wie angegeben in Ihren Mixer. Durch das Gerstengras erhält der Grüne Smoothie „Liebe meines Lebens“ einen leicht herben Geschmack.

 

 

Zur Mixer Übersicht

 

 


Grüner Smoothie „Der Renner“

Gurken machen Grüne Smoothie sehr flüssig und noch Grüner. In Kombination mit süßen Früchten, wie beispielsweise Bananen, werden Grüne Smoothies mit Gurken dann zu einem cremig feinen Erlebnis.

Grüner Smoothie Der Renner Zutaten für einen Liter dieses Grünen Smoothies:

Schälen Sie die Orange und die Bananen. Geben Sie diese unten in Ihren Mixer. Darauf folgt die Wildhirse, durch welche dieser Grüne Smoothie auch sehr sättigend wirkt. Gurken in Bioqualität können Sie durchaus mit Schale für Ihren Grünen Smoothie verarbeiten. Schneiden Sie diese lediglich in ca. zwei Zentimeter breite Stücke, damit sie sich nicht im Schneidemesser Ihres Mixer verhängen. Geben Sie anschließend den gewaschenen Spinat und das Wasser in den Behälter Ihres Mixers. Lassen Sie das Gerät so lange laufen, bis die Zutaten eine feine Masse bilden.




Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Ananas küsst Aprikose“

 
Grüner Smoothie Ananas küsst AprikoseIhre Zutaten für einen Liter diesen sehr süßen Grünen Smoothie:

 

 

Vorweg weichen Sie die Ananas und Aprikosen für Ihren Grünen Smoothie gut eine halbe Stunde in 600ml Wasser ein. Die Trockenfrüchte geben Sie mit dem Einweichwasser in den Mixer. Sollten Sie nicht über einen Hochleistungsmixer verfügen, verlängern Sie die Einweichzeit auf bis zu zwei Stunden. Waschen Sie anschließend den Spinat und geben in auf die Früchte in den Mixer. Im Hochleistungsmixer werden auch Trockenfrüchte so klein verarbeitet, dass Sie zwar den sehr fruchtig intensiven Geschmack spüren, jedoch keine kleinen Stücke in Ihrem Grünen Smoothie haben. Tipp: Dieser Smoothie ist sehr dickflüssig und sollte mit einem Löffel genossen werden. Falls dies nicht gewünscht ist erhöhen Sie die Wassermenge und reduzieren Sie die Menge der Ananas und Aprikosen.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Aronia“Grüner Smoothie Aronia


Für einen Liter dieses farbenen Grünen Smoothies benötigen Sie:


Weichen Sie die Aroniabeeren für Ihren Grünen Smoothie gut eine halbe Stunde lang in 500ml Wasser ein. Schälen Sie die Rote Bete (ggf. mit Küchenhandschuhen) und schneiden Sie diese in Stücke. Für die feine Verarbeitung von roher Roter Bete ist ein Hochleistungsmixer erforderlich. Falls Sie keinen besitzen sollten, ist es empfehlenswert die Rote Bete sehr klein zu schneiden. Waschen Sie den Spinat und geben Sie die Zutaten für Ihren Grünen Smoothie „Aronia“ in der genannten Reihenfolge in Ihren Mixer. Falls gewünscht kann der Grüne Smoothie zusätzlich mit Aroniabeeren dekoriert werden.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Acai“

 
Grüner Smoothie AcaiFür einen Liter dieses violettfarbenen Grünen Smoothies benötigen Sie:

 

 

Schälen Sie die Rote Bete (ggf. mit Küchenhandschuhen) und schneiden Sie diese in Stücke. Für die feine Verarbeitung von roher Roter Bete ist ein Hochleistungsmixer erforderlich. Falls Sie keinen besitzen sollten, ist es empfehlenswert die Rote Bete sehr klein zu schneiden. Waschen Sie den Feldsalat gut ab, damit er keine Sandreste aufweist. Geben Sie die Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in Ihren Mixer. Dieser Grüne Smoothie ist geschmacklich sehr erdig. Geben Sie Apfeldicksaft hinzu um Ihren Grünen Smoothie „Acai“ zu süßen.

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Küchenreste“

 Grüner Smoothie Küchenreste
Dieses Rezept entstand aufgrund von diversen Resten im Kühlschrank. Grüne Smoothies bieten eine gute Möglichkeit um Kühlschrankreste zu verarbeiten.

 Für einen Liter dieses Grünen Smoothies benötigen Sie: 

Geben Sie das Fruchtfleisch der Honigmelone in Ihren Mixer. Waschen Sie die Birne und schneiden Sie diese in Schreiben. Die Kerne der Birne kann ein Hochleistungsmixer problemlos für einen feinen Grünen Smoothie mit verarbeiten. Das Fruchtfleisch der geschälten Mango geben Sie in Streifen zur Honigmelone und zur Birne in Ihren Mixer. Den Stangensellerie waschen Sie und geben Ihn, gerne mit Blättern, ebenfalls dazu. Das Lucuma Pulver verleiht diesem Grünen Smoothie eine feine Karamell-Note. Dekotipp: Servieren Sie diesen Grünen Smoothie in eine Melonenhälfte.

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Algenliebe“

 
Zutaten für einen Liter dieses Grünen Smoothies:

Grüner Smoothie Algenliebe

 

Die Trauben geben Sie gewaschen und mit Kernen in Ihren Mixer. Der Fenchel und die Gurke werden ebenfalls gewaschen und auf die Trauben in den Mixer gegeben. Sobald ein Rezept für Grüne Smoothies sehr wasserhaltiges Obst (wie beispielsweise Trauben) enthält, ist weniger zusätzliches Wasser notwendig. Der Geschmack der Spirulina Algen steht hier eindeutig im Vordergrund. Sollten Sie diesen nicht mögen, reduzieren Sie die Anzahl der Tabletten für Ihren Grünen Smoothie „Algenliebe“.

 

Zur Mixer Übersicht


 


 

Grüner Smoothie „Mandel“


Für 750ml dieses Grünen Smoothies gehen Sie wie folgt vor:


Grüner Smoothie MandelZuerst geben Sie

  • 25g Mandeln und
  • 250ml Wasser


in Ihren Hochleistungsmixer. Sollten Sie mit einem anderen Gerät arbeiten ist es empfehlenswert, die Mandelkerne zuvor gut zwei Stunden lang in 250ml Wasser einzuweichen. Mixen Sie die Nüsse und das Wasser so lange, bis ein feiner Drink entsteht. Absieben der Nussstücke ist nicht erforderlich.

 

Weitere Zutaten:

  • ½ Apfel
  • 1 Pfirsich
  • 100g Stangensellerie
  • Saft einer Zitrone


Sollten Sie mit einem Hochleistungsmixer arbeiten, geben Sie den Apfel in große Scheiben geschnitten, mitsamt Kerngehäsue in den Mixer. Waschen und entkernen Sie den Pfirsich und waschen Sie den Stangensellerie. Geben Sie den Apfel, Pfirsich und den Stangensellerie (mit Blättern) zu dem bereits hergestellten Mandel-Drink in Ihren Mixer. Den Saft einer Zitrone geben Sie abschließend darauf. Die Säure verringert den leicht bitteren Geschmack des Sellerie. Nun mixen Sie alle Zutaten gut durch. Der Grüne Smoothie „Mandel“ erinnert geschmacklich an Marzipan.

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Macadamia“

 
Für 1,2 Liter dieses geschmacklich herben Grünen Smoothies gehen Sie wie folgt vor:

Grüner Smoothie Macadamia

Zuerst geben Sie

in Ihren Hochleistungsmixer. Sollten Sie mit einem anderen Gerät arbeiten ist es empfehlenswert, die Macadamianüsse zuvor gut zwei Stunden lang in 250ml Wasser einzuweichen. Mixen Sie die Nüsse und das Wasser so lange, bis ein feiner Drink entsteht. Ein Absieben der Nussstücke ist nicht erforderlich.

Weitere Zutaten:

  • 135g Pflaumen
  • 120g Stangensellerie
  • Saft einer Zitrone

 

Waschen und entkernen Sie die Pflaumen und waschen Sie den Stangensellerie. Geben Sie die Pflaumen und den Stangensellerie (mit Blättern) zu dem bereits hergestellten Macadmia-Drink in Ihren Mixer. Den Saft einer Zitrone geben Sie abschließend darauf und mixen alle Zutaten gut durch. Die Säure verringert den leicht bitteren Geschmack des Sellerie. Dieser Grüne Smoothie ist aufgrund seines herben Geschmacks vor allem für erfahrene Smoothie Trinker geeignet.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Hanfsamen“

Grüner Smoothie Hanfsamen
Für einen Liter dieses Grünen Smoothies verwenden Sie:

 


Für den Grünen Smoothie „Hanfsamen“ werden die Nektarinen gewaschen, entkernt und in den Mixer gegeben. Der Rucola wird ebenfalls gewaschen und mit dem Hanfsamen Pulver und einem halben Liter Wasser in den Mixer gegeben. Dieser Grüne Smoothie wird Ihnen vor allem dann schmecken, wenn Sie den nussigen Geschmack von Hanfsamen mögen. Sollten Sie bis dato mit Hanfsamen Pulver noch keine Erfahrungen gesammelt haben, verwenden Sie besser nur einen Teelöffel des Pulvers.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Beauty“

 
Grüner Smoothie BeautyFür einen Liter dieses herben Grünen Smoothies benötigen Sie:

 

 

Tipps zum Entkernen des Granatapfels: Füllen Sie Ihr Küchenwaschbecken oder eine große Schüssel mit kaltem Wasser. Geben Sie den Granatapfel hinein und schneiden Sie ihn im Wasser aus. Mit Hilfe eines großen Löffels lösen Sie unter Wasser die Samen ab. Vorsicht ist geboten, die Samenschalen zerplatzen leicht. Lösen Sie mit Ihren Händen die weiße Haut ab. Das Tragen von Küchenhandschuhen ist nicht erforderlich, wenn Sie unter Wasser arbeiten. So haben Sie ein besseres Gefühl in Ihren Händen.

Geben Sie anschließend den Granatapfel, die gewaschene Gurke und das Grün des gewaschenen Mangolds in Ihren Mixer. Das Dinkelgras Pulver rundet Ihren Grünen Smoothie „Beauty“ geschmacklich ab. Dieser Grüne Smoothie ist vor allem für erfahrene Smoothie Trinker geeignet.

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Kakao küsst Melone“

 Grüner Smoothie Kakao küsst Melone
Die Zutaten für einen Liter des Grünen Smoothies „Kakao küsst Melone“:

 

Geben Sie das Fruchtfleisch der Galiamelone in Ihren Mixer. Den Spinat waschen Sie und geben Ihn anschließend zusammen mit dem Kakao Pulver in Ihren Mixer. Sobald ein Rezept für Grüne Smoothies sehr wasserhaltiges Obst (wie beispielsweise Melone) enthält, ist zusätzliches Wasser nur in geringer Menge notwendig. Dieser Smoothie wird Sie begeistern. Durch das Kakaopulver erinnert er gekühlt an eine Eissschokolade. Die Melone verleiht Ihrem Grünen Smoothie „Kakao küsst Melone“ die notwendige Süße. So schmeckt Sommerliebe! Dekotipp: Servieren Sie diesen Grünen Smoothie in einer Melonenhälfte.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Je veux“

 
Für einen Liter dieses süßen Grünen Smoothies verwenden Sie:

 Grüner Smoothie Je veux

  • 400g Honigmelone
  • 120g Babyspinat
  • 2 gestr. TL Camu Camu Pulver
  • 400ml Wasser

 

Geben Sie das Fruchtfleisch der Honigmelone in Ihren Vitamix Mixer. Den Babyspinat waschen Sie und geben Ihn anschließend zusammen mit dem Camu Camu Pulver in Ihren Mixer.

Dieser Smoothie ist vor allem hervorragend für Smoothie-Einsteiger geeignet, da er sehr süß schmeckt und mit wenigen Zutaten begeistert und überzeugt. Dekotipp: Servieren Sie diesen Grünen Smoothie in einer Melonenhälfte.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Denial Twist“

 Grüner Smoothie Denial Twist
Für die Herstellung eines Liters des  herben Grünen Smoothies verwenden Sie:


Waschen Sie die grünen Trauben, die Gurke und den Stangensellerie. Sie können durchaus Trauben mit Kern verwenden – der Geschmack Ihres Grünen Smoothies wird darunter nicht leiden. Die Gurke geben Sie mit Schale in den Mixer, die Blätter des Stangenselleries können ebenfalls verarbeitet werden. Geben Sie die Zutaten für Ihren Grünen Smoothie in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Das Gerstengras Pulver sorgt für ein besonders intensives Grün. Der Grüne Smoothie „Denial Twist“ ist vor allem für erfahrene Smoothie Trinker geeignet.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Sunset“

 
Grüner Smoothie SunsetUm einen Liter des Grünen Smoothies „Sunset“ herzustellen benötigen Sie die folgenden Zutaten:




Schneiden Sie die Maracujas auf und geben Sie das Fruchtfleisch in Ihren Mixer. Den Mangold waschen Sie und verwenden lediglich das Grün für die Herstellung Ihres Grünen Smoothies. Das Maca Pulver rundet den Geschmack der Maracuja wunderbar ab. Auch ein Hochleistungsmixer verarbeitet die Maracuja Kerne nicht ganz. Lassen Sie sich daher von den kleinen schwarzen Punkten nicht irritieren. Der Geschmack dieses Grünen Smoothies wird sie garantiert überzeugen. Denn der Grüne Smoothie „Sunset“ nimmt Sie gedanklich mit zu einem Sonnenuntergang in der Karibik!

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Sunrise“

Grüner Smoothie Sunrise

Für einen Liter des Grünen Smoothies „Sunrise“ benötigen Sie:

  • 280g Pflaumen
  • 1 Apfel
  • 130g Mangold
  • 2 geh. TL Acai Pulver
  • 500ml Wasser
  • 3 Eiswürfel


Zuerst werden die Pflaumen, der Apfel und Mangold gewaschen. Anschließend entkernen Sie die Pflaumen. Sollten Sie mit einem Hochleistungsmixer arbeiten, geben Sie den Apfel in große Scheiben geschnitten, mitsamt Kerngehäuse in den Mixer. Vom Mangold verwenden Sie lediglich das Grün. Für Ihren Grünen Smoothie geben Sie nun das Obst und den Mangold mit dem Acai Pulver und Wasser in den Mixer. Für die Verarbeitung der Pflaumen kann auch ein Hochleistungsmixer durchaus über 30 Sekunden benötigen. Geben Sie ggf. bitte drei Eiswürfel dazu. Durch die Kombination aus Pflaumen und Acai Pulver schmeckt der Grüne Smoothie „Sunrise“ sehr erfrischend und ist ein wunderbares Getränk für die herbstliche Jahreszeit.  


Zur Mixer Übersicht


 


 

Grüner Smoothie „Gojikuss“


Lassen Sie sich von der Süße der Gojibeere wach küssen. Dieser Grüne Smoothie bietet gerade im Sommer eine herrliche erfrischende Grundlage für einen guten Start in den Tag.


Grüner Smoothie Goji KussDie Zutaten für einen Liter Grüner Smoothie „Gojikuss“:



  • 320g Wassermelone
  • 1 Apfel
  • 100g Babyspinat
  • 400ml Wasser
  • Gojibeeren zur Dekoration


Waschen Sie den Apfel und den Babyspinat, entnehmen Sie das Fruchtfleisch aus der Melone. Anschließend geben Sie die Zutaten bitte in der aufgeführten Reihenfolge in Ihren Mixer. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer benutzen reicht es absolut aus, den Apfel in Viertel zu schneiden. Gerne können Sie die Kerne mit in den Mixer geben. Sobald ein Rezept für Grüne Smoothies sehr wasserhaltiges Obst (wie beispielsweise Melone) enthält, benötigen Sie nur noch wenig zusätzliches Wasser. Füllen Sie diesen Grünen Smoothie in ein Glas – oder gerne in eine Melonenhälfte – und dekorieren Sie ihn anschließend mit einigen Gojibeeren.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Still“Grüner Smoothie Still


Einen Liter des Grünen Smoothies „Still“ erhalten Sie mit den folgenden Zutaten:

  • 170g Heidelbeeren
  • 1 Nektarine
  • 95g Spinat
  • 400ml Wasser
  • 3 Eiswürfel


Dieser Grüne Smoothie ist ein gutes Beispiel dafür, wie mit wenigen Zutaten ein leckeres Ergebnis entstehen kann. Für die Zubereitung waschen Sie die Heidelbeeren, die Nektarine und den Spinat.

Geben Sie die Zutaten anschließend in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Vitamix Mixer. Ein Hochleistungsmixer benötigt für die gute Verarbeitung von Heidelbeeren über eine halbe Minute. Geben Sie bitte daher drei Eiswürfel mit in den Mixer um zu verhindern, dass der Grüne Smoothie „Still“ lauwarm wird. Die fruchtige Note dieses Grünen Smoothie wird Sie begeistern!

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Miracle“

 

Grüner Smoothie Miracle

Für einen Liter dieses wunderbaren Grünen Smoothies benötigen Sie:


Für die Zubereitung waschen Sie die Heidelbeeren und den Schwarzkohl. Geben Sie die Zutaten anschließend in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Der Geschmack des Schwarzkohls wird durch die Zugabe der Heidelbeeren und des Lucuma Pulvers abgerundet. Sie werden von der süßen Note, mit einem Hauch von Karamell, Ihres Grünen Smoothies überrascht sein! Wenn Sie sonst lieber auf geschmacksneutrales Grün (wie beispielsweise Spinat, Mangold oder Feldsalat) für Ihren Grünen Smoothie zurückgreifen, ist besonders süßes und reifes Obst ein guter Trick, um sich auch an herberes Grün heran zu trauen.

Ein Hochleistungsmixer benötigt für die gute Verarbeitung von Heidelbeeren über eine halbe Minute. Geben Sie bitte daher vier Eiswürfel mit in den Mixer um zu verhindern, dass der Grüne Smoothie „Miracle“ lauwarm wird.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie LiebenGrüner Smoothie „Lieben“


Um einen Liter Grünen Smoothie „Lieben“ herzustellen, benötigen Sie Zutaten in der folgenden Reihenfolge und Menge:

 

  • 225g rote Trauben
  • ½ Birne
  • 45g Rucola-Radicchio-Mix
  • 330ml Wasser


Waschen Sie die Trauben, die Birne und einen Mix aus Rucola und Radicchio. Gerne können Sie Trauben mit Kernen verwenden, Ihr Mixer wird diese verarbeiten. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer besitzen, können Sie auch die Birne lediglich in große Spalten schneiden. Das Kerngehäuse geben Sie mit in den Mixer. Geschmacklich werden Sie in Ihrem Grünen Smoothie keinen Unterschied feststellen. Der bittere Geschmack von Rucola und Radicchio wird durch die Süße von Trauben und Birne aufgehoben. Ihr Grüner Smoothie „Lieben“ schmeckt herrlich süß und fruchtig.


Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Melonentraum“

 
Für einen Liter des Grünen Smoothies „Melonentraum“ benötigen Sie die folgenden Zutaten:


Grüner Smoothie Melonentraum

  • 320g Wassermelone
  • 1 Birne
  • 140g Schwarzkohl
  • 400ml Wasser


Waschen Sie die Birne und den Schwarzkohl und entnehmen Sie das Fruchtfleisch aus der Melone. Anschließend geben Sie die Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in Ihren Mixer. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer benutzen reicht es absolut aus, die Birne in Viertel zu schneiden. Gerne können Sie die Kerne mit in den Mixer geben. Sobald ein Rezept für Grüne Smoothies sehr wasserhaltiges Obst (wie beispielsweise Melone) enthält, benötigen Sie nur wenig zusätzliches Wasser. Der herbe Geschmack des Schwarzkohls wird durch das Obst herrlich abgerundet und Sie erhalten einen Grünen Smoothie, der durchaus auch für „Einsteiger“ geeignet ist. Wenn Sie sonst lieber auf geschmacksneutrale Zutaten (wie beispielsweise Spinat, Mangold oder Feldsalat) für Ihren Grünen Smoothie zurückgreifen, ist besonders süßes und reifes Obst ein guter Trick, um sich auch an herberes Grün heran zu trauen. Dekotipp: Servieren Sie diesen Grünen Smoothie in einer Melonenhälfte.

 

Zur Mixer Übersicht

 

 


Grüner Smoothie „Leben“

Grüner Smoothie Leben


Für einen Liter des Grünen Smoothies „Leben“ benötigen Sie die folgenden Zutaten:


Zu Beginn waschen Sie die Birne und den Mangold. Sollten Sie einen Hochleistungsmixer benutzen ist es ausreichend, die Birne in große Spalten zu schneiden. Die Kerne können Sie mit in den Mixer geben – sie werden problemlos verarbeitet und dieser Grüne Smoothie wird dennoch frei von Fasern sein. Geben Sie die Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in den Mixer. Durch das Baobab Pulver erhält dieser Grüne Smoothie eine frische, süß-säuerliche Note.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Spiruli“

 Dieser Grüne Smoothie überrascht Sie aufgrund seiner simplen, fruchtigen Note.

Grüner Smoothie „Spiruli“

 

Für Ihren Grünen Smoothie schälen Sie die Orangen und waschen den Spinat. Zuerst geben Sie die Orangen in den Vitamix Mixer oder Foodmatic Personal Mixer, anschließend den gewaschenen Salat, Spirulina und Wasser. Auf den ersten Blick mögen die Zutaten vielleicht einfach erscheinen, aber lassen Sie sich von dem erfrischenden Geschmack dieses Grünen Smoothies überzeugen.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Lila Laune“

Grüner Smoothie „Lila Laune“

 Bananen und Heidelbeeren – die perfekte Kombi für einen cremigen, süßen Grünen Smoothie.

 

 

Geben Sie die geschälten Bananen zuerst in den Mixer um einen cremigen Grünen Smoothie zu zaubern. Waschen Sie den Spinat und die Heidelbeeren und geben Sie diese gemeinsam mit Mesquite-Pulver und Wasser auf die Bananen. Dieser Grüne Smoothie begeistert durch seine feine Karamellnote.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Sauer macht lustig"

Grüner Smoothie „Sauer macht lustig“

Grüne Smoothies müssen nicht immer süß sein. Hier ein Rezept für einen sauren Grünen Smoothie.

 

 

Geben Sie zuerst die geschälte Grapefruit in den Mixer. Der Feldsalat und Stangensellerie werden gewaschen, der Stangensellerie in drei Stücke geschnitten. Anschließend geben Sie diese mit Feldsalat, Chlorella und Wasser in den Mixer. Sie erhalten somit eine abwechslungsreiche Art von Grünen Smoothie.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Kirschkuss“

Grüner Smoothie „Kirschkuss“

Grüne Smoothies nehmen, je nach Zutaten, gerne andere Farben an. Dieser Grüne Smoothie „Kirschkuss“ ist knallrot.

 

 

Waschen Sie die Kirschen und den Feldsalat. Geben Sie zuerst die entsteinten Kirschen in den Mixer. Als Flüssigkeit wird für diesen Grünen Smoothie kein Wasser, sondern Kirschsaft verwendet. Das Baobab-Pulver rundet den süß-säuerlichen Geschmack des Grünen Smoothies angenehm ab.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Nougatliebe“

 

Grüner Smoothie „Nougatliebe“

Ein Grüner Smoothie zur Befriedigung von Nougat-Gelüsten.

 

 

Waschen Sie die Birnen und den Mangold. Geben Sie die Birnen, in Viertel geschnitten, mit Schale und Kernhaus in den Mixer. So wird Ihr grüner Smoothie schön süß. Darauf folgen Mangold, Haselnussmus, Kakao-Pulver und Wasser. Einige Kakaonibs sind die perfekte Dekoration für diesen Grünen Smoothie.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Karibikflair“

Grüner Smoothie „Karibikflair“

Dieser Grüne Smoothie bringt Ihnen einen Hauch von Karibik nach Hause.

 

  • 35g getrocknete Mango
  • 400ml Ananassaft
  • ½ Honigmelone
  • 1 Kiwi
  • 1 Messerspitze Camu-Camu-Pulver
  • 100g Mangold

 

Weichen Sie die Mango-Scheiben für ca. eine halbe Stunde in 400ml Ananassaft ein, dies verleiht Ihrem Grünen Smoothie die exotische Note. In der Zwischenzeit schälen Sie die Honigmelone und schneiden sie in Stücke. In den Mixer geben Sie diese mit der Kiwi (gewaschen, mit Schale), Camu-Camu-Pulver und Mangold. Für Ihren Grünen Smoothie mit Karibikflair geben Sie zuletzt die Mango mitsamt Ananassaft dazu.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Muntermacher“

Dieser Grüne Smoothie ist eine willkommene Abkühlung an heißen Sommertagen.Grüner Smoothie „Muntermacher“

 

  

Geben Sie den gewaschenen, geviertelten Apfel mit Schale und Kernhaus in den Mixer. Die Gurke waschen Sie ebenfalls und geben sie, in kleine Stücke geschnitten, mit Schale und gewaschenem Dill dazu. Der Grüne Smoothie wird mit Matcha zum Muntermacher. Sie geben diesen mit 500ml Wasser in Ihren Mixer. Das Mandelpüree sorgt für die Cremigkeit Ihres Grünen Smoothies.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Schokoladenminze“

Grüner Smoothie „Schokoladenminze“

Dieser Grüne Smoothie ist ein erfrischendes Sommergetränk und ersetzt perfekt eine Eisschokolade.

 

 

Waschen Sie die Minze und geben sie diese mit entkernten Datteln in den Mixer. Die Datteln sorgen für eine feine Karamellnote in diesem erfrischenden Grünen Smoothie. Nachdem Sie Kakao-Pulver und Kokosöl, sowie das Wasser hinzugefügt haben, mixen Sie Ihren Grünen Smoothie bis ein schokoladiger Farbton entsteht. Geben Sie nach Belieben Eiswürfel hinzu.

 

Zur Mixer Übersicht

 


 Grüner Smoothie „Nesseltraum“

 Grüner Smoothie „Nesseltraum“Diesen Grünen Smoothie können Sie von Frühjahr bis Herbst genießen, wenn die Brennnesseln sprießen.

 

 

Weichen Sie die Papaya-Stücke für ca. zwei Stunden in 600ml Wasser ein, damit sie weicher werden und das Wasser für Ihren Grünen Smoothie das Aroma der Papaya aufnimmt.

Geben Sie zuerst die, zuvor geschälten, Banane und Saftorangen, darauf die gewaschenen Brennnesseln in den Mixer. Um den Grünen Smoothie zu vervollständigen fügen Sie Chlorella, sowie die Papaya und das Einweichwasser hinzu.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Claudia Renners Liebling“

Grüner Smoothie „Claudia Renners Liebling“

Mit nur drei Zutaten zaubern Sie meinen liebsten Grünen Smoothie der mich ständig in die Arbeit begleitet.

 

  • 5 Deglet Nour Datteln
  • 80g Rucola
  • 700ml Orangensaft

 

Die entkernten Datteln geben Sie unten in den Mixer, darauf den gewaschenen Rucola und Orangensaft. Durch letzteren wird dieser einfache Grüne Smoothie sehr mild im Geschmack. Falls Sie es bevorzugen, kleine Dattelstücke zu trinken, lassen Sie Ihren Mixer nicht zu lange arbeiten. Für mich hingegen, ist dieser Grüne Smoothie vor allem wegen seiner süßen Note in Kombination zu dem eher bitteren Rucola so aufregend.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Süß trifft sauer“

Grüner Smoothie „Süß trifft sauer“

 Mit diesem Grünen Smoothie trifft das Saure von Rucola und Zitrone auf süßes Karamell von Banane und Lucuma.

 

 

Geben Sie die Zutaten in der aufgeführten Reihenfolge in Ihren Mixer. Durch die Säure der Zitrone wird der bittere Geschmack des Rucola in Ihrem Grünen Smoothie reduziert. Lucuma verleiht diesem Grünen Smoothie eine leichte Karamellnote.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Lebenslust“

Grüner Smoothie „Lebenslust“

Grüne Smoothies müssen nicht immer grün sein.

 

  • ½ Avocado
  • 1 Knolle Rote Bete
  • 140g Mangold
  • 500ml Traubensaft (rot)

 

Entfernen Sie den Kern und die Schale der Avocado und geben Sie diese mit der, geschälten und in Stücke geschnittenen, Rote Bete Knolle in Ihren Mixer. Geben Sie die gewaschenen Mangold-Blätter darauf und zuletzt den roten Traubensaft zu den restlichen Zutaten Ihres Grünen Smoothies. Lassen Sie sich überraschen, der Grüne Smoothie „Lebenslust“ schmeckt garantiert anders als erwartet.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Coco Loco“

 

Grüner Smoothie „Coco Loco“

Wer braucht schon Cocktails wenn es Grüne Smoothies gibt? Wir präsentieren Ihnen ein Hauch Exotik.

 

 

Schneiden Sie die geschälte Ananas in kleine Stücke. Geben Sie diese in den Mixer und dazu den gewaschenen Eichblattsalat. Durch das Kokosöl schmeckt dieser Grüne Smoothie cremig und exotisch. Mixen Sie die Zutaten mit 500ml Wasser. Zuletzt kann der Grüne Smoothie mit Kokosraspeln dekoriert werden.

 

Zur Mixer Übersicht

 


 Grüner Smoothie „Schrebergarten“

 Grüner Smoothie „Schrebergarten“

Die Hauptbestandteile für diesen Grünen Smoothie lassen sich auf Wald und Wiese sammeln.

 

 

Die Erdbeeren waschen und mit deren Grün in den Mixer geben. Geben Sie die gewaschenen Brennnesseln und die restlichen Zutaten für Ihren Grünen Smoothie dazu. Der erdige Geruch dieses Grünen Smoothies lässt Sie glauben, dass Sie sich direkt im Erdbeerfeld befinden.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Superfood“

Grüner Smoothie „Superfood“Für diesen ausgefallen Grünen Smoothie benötigen Sie relativ viele Zutaten. Dafür besticht der Grüne Smoothie durch seinen einzigartigen Geschmack.

 

   

Entfernen Sie den Kern und die Schale der Avocado. Geben Sie diese mit der geschälten Banane und den gewaschenen und entkernten Aprikosen in Ihren Mixer. Anschließend fügen Sie den gewaschenen Rucola, Chlorella, Chiasamen und Wasser hinzu. Diesen Grünen Smoothie dekorieren Sie mit einigen Goji-Beeren.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Schickeria“

Grüner Smoothie Schickeria

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 3 Bananen
  • 100g Pak Choi
  • 1 TL Lucuma Pulver
  • 1 MSP Camu Camu
  • 1 TL Chlorella
  • 500ml Wasser
   

Zuerst schälen Sie die Bananen und waschen Sie den Pak Choi. Von letzterem verwenden Sie lediglich das Grün. Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Lassen Sie diesen so lange laufen, bis der Pak Choi sehr fein verarbeitet ist, damit Ihr Grüner Smoothie keine Stückchen enthält. Geben Sie eventuell noch ein paar Eiswürfel hinzu um zu verhindern, dass Ihr Hochleistungsmixer zu heiß wird. Durch die drei Bananen schmeckt Ihr Grüner Smoothie „Schickeria“ sehr süß und der eher bittere Geschmack des Pak Choi wird problemlos überdeckt.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Leicht sein“

Grüner Smoothie Leicht sein

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 1 Banane
  • 6 Aprikosen
  • 100g Kohlrabi-Kraut
  • 1 TL Baobab Pulver
  • 500ml Wasser
   

Schälen Sie die Banane, waschen Sie die Aprikosen und das Kohlrabi-Kraut. Anschließend entkernen Sie die Aprikosen. Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Lassen Sie diesen so lange laufen, bis das Kohlrabi-Kraut sehr fein verarbeitet ist, damit Ihr Grüner Smoothie keine Stückchen enthält. Geben Sie eventuell noch ein paar Eiswürfel hinzu um zu verhindern, dass Ihr Hochleistungsmixer zu heiß wird. Das Baobab Pulver verleiht Ihrem Grünen Smoothie „Leicht sein“ eine frische, süß-säuerliche Note.

 

Zur Mixer Übersicht



Grüner Smoothie „Wolke 7“

Grüner Smoothie Wolke 7

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 2 Birnen
  • 1 Banane
  • 70g Karottengrün
  • 1 TL Lucuma Pulver
  • 500ml Wasser

 

   

Da Karottengrün sehr viel Sand und Erde enthält ist es sehr wichtig es vorweg gut und gründlich zu waschen. Sonst wird Ihr Grüner Smoothie einen erdigen Beigeschmack haben. Die Birnen werden ebenfalls gewaschen, die Banane geschält. Es ist ausreichend, dass Sie den Stiel der Birnen entfernen und diese anschließend vierteln. Ihr Hochleistungsmixer wird die Kerne der Birnen gut verarbeiten. Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Lassen Sie diesen so lange laufen, bis das Karottengrün sehr fein verarbeitet ist, damit Ihr Grüner Smoothie cremig schmeckt. Geben Sie eventuell noch ein paar Eiswürfel hinzu um zu verhindern, dass Ihr Hochleistungsmixer zu heiß wird. Das Lucuma Pulver verleiht Ihrem Grünen Smoothie „Wolke 7“ eine feine Karamell-Note.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Keine Zeit“

Grüner Smoothie Keine Zeit

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 2 Pfirsiche
  • 80g Löwenzahn
  • 1 MSP Camu Camu Pulver
  • 500ml Wasser
  • 1 EL Apfeldicksaft

 

 

Den Löwenzahn für Ihren Grünen Smoothie können Sie entweder selbst pflücken (bitte achten Sie hierbei auf saubere Stellen) oder in gut sortierten Biomärkten erwerben. Waschen Sie die Pfirsiche und den Löwenzahn. Entkernen Sie die Pfirsiche. Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Falls Sie den Geschmack von kleinen Pfirsich-Stücken mögen, lassen Sie Ihren Mixer nicht zu lange laufen. Der Grüne Smoothie „Keine Zeit“ ist sehr schnell hergestellt und schmeckt aufgrund des Apfeldicksafts und der Pfirsiche sehr sommerlich und leicht.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Supersonnig“
Grüner Smoothie Supersonnig

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

 

 

Die erfrischende und gesunde Alternative zu einem Zwetgschendatschi! Waschen Sie den Spinat und die Pflaumen. Entkernen Sie diese. Für Ihren Grünen Smoothie „Supersonnig“ geben Sie anschließend die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Falls Sie den Geschmack von kleinen Pflaumen-Stücken mögen, lassen Sie Ihren Mixer nicht zu lange laufen. Das Mesquite Pulver und der Apfeldicksaft verleihen diesem Grünen Smoothie einen süßlichen Geschmack.  

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Hallo Welt!“

Grüner Smoothie Hallo Welt

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 1 Banane
  • 20g Brennnesseln
  • 70g Spinat
  • 500ml Traubensaft 

 

Die Brennnesseln für Ihren Grünen Smoothie pflücken Sie bitte an einer sauberen Stelle, fernab von Hunden oder Abgasen. Zum Sammeln und Waschen der Brennnesseln verwenden Sie beispielsweise einen Gefrierbeutel oder Küchenhandschuhe um zu vermeiden, dass Sie sich brennen. Waschen Sie die Brennnesseln zur Zubereitung Ihres Grünen Smoothies  gut und gründlich. Schälen Sie die Banane und waschen Sie den Spinat. Nun geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Der Traubensaft verleiht Ihrem Grüne Smoothie „Hallo Welt!“ den violetten Farbton. Dadurch schmeckt dieser Grüne Smoothie fruchig süß und stellt eine gute Möglichkeit dar um Wildkräuter in Ihren Alltag einzubauen.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Besser geht´s nicht!“

Grüner Smoothie Besser gehts nicht!

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 1 Banane
  • 20g Goldnesseln
  • 70g Spinat
  • 500ml Orangensaft

 

Die Goldnesseln für Ihren Grünen Smoothie pflücken Sie bitte an einer sauberen Stelle, fernab von Hunden oder Abgasen. Zum Sammeln und Waschen der Goldnesseln verwenden Sie beispielsweise einen Gefrierbeutel oder Küchenhandschuhe um zu vermeiden, dass Sie sich brennen. Waschen Sie die Goldnesseln zur Zubereitung Ihres Grünen Smoothies sehr gut. Schälen Sie die Banane und waschen Sie den Spinat. Nun geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Aufgrund des Orangensafts schmeckt Ihr Grüner Smoothie „Besser geht’s nicht“ sehr erfrischend und stellt eine gute Möglichkeit dar um Wildkräuter in Ihren Alltag einzubauen.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Keimling Mix klassisch“

Grüner Smoothie Keimling Mix klassisch

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

 

 

Den Löwenzahn für Ihren Grünen Smoothie können Sie entweder selbst pflücken (bitte achten Sie hierbei auf saubere Stellen) oder in gut sortierten Biomärkten erwerben. Zur Herstellung Ihres Grünen Smoothies waschen Sie den Löwenzahn sorgfältig. Die Birne wird ebenfalls gewaschen. Ihr Hochleistungsmixer wird die Kerne der Birne gut verarbeiten. Es ist ausreichend, dass Sie den Stiel entfernen und die Birne anschließend vierteln. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen entfernen Sie die Kerne der Birne und weichen Sie den „Keimling Mix klassisch“ für zwei Stunden in das Wasser ein. Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Der Grüne Smoothie „Keimling Mix klassisch“ schmeckt aufgrund der enthaltenen Ananas, Maulbeeren, Rosinen, Mandel- und Cashewkerne außergewöhnlich süß und besonders cremig.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Keimling Mix exotisch“

Grüner Smoothie Keimling Mix exotisch

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

Den Löwenzahn für Ihren Grünen Smoothie können Sie entweder selbst pflücken (bitte achten Sie hierbei auf saubere Stellen) oder in gut sortierten Biomärkten erwerben. Zur Herstellung Ihres Grünen Smoothies waschen Sie den Löwenzahn sorgfältig. Der Pfirsich wird ebenfalls gewaschen und entkernt. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen, weichen Sie den „Keimling Mix exotisch“ für zwei Stunden in das Wasser ein. Geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Der Grüne Smoothie „Keimling Mix exotisch“ schmeckt aufgrund der enthaltenen Rosinen, Ananas, Physalis, Kokosnussstreifen, Mandel- und Cashewkerne sehr cremig und erinnert an Strandurlaub.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Luxus“

Grüner Smoothie Luxus

 

Für 750ml Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • ½ Mango
  • 70g Mangold
  • ½ Limette
  • 250ml Kokoswasser
  • 200ml Wasser

 

 

Entfernen Sie die Schale der Mango und schneiden Sie die Hälfte der Frucht in Stücke. Waschen Sie das Grün des Mangolds und die Limette. Für Ihren Grünen Smoothie geben Sie nun Mango, Mangold und eine halbe Limette (mit Schale) gemeinsam mit dem Kokoswasser und Wasser in Ihren Hochleistungsmixer. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen, verwenden Sie lediglich den Saft einer halben Limette. Ihr Grüner Smoothie „Luxus“ schmeckt besonders erfrischend und verwöhnt Sie an heißen Sommertagen am besten gekühlt oder frisch mit Eiswürfeln gemixt.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Seerosenteich“

Grüner Smoothie Seerosenteich

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 1 Banane
  • 300g grüne Trauben
  • 90g Mangold
  • 500ml Kokoswasser
  • 100ml Wasser

 

Schälen Sie die Banane und waschen Sie die Trauben und das Grün des Mangolds. Für Ihren Grünen Smoothie geben Sie die Zutaten in der angegebenen Reihenfolge in Ihren Mixer. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen, verwenden Sie besser kernlose Trauben. Ihr Grüner Smoothie „Seerosenteich“ schmeckt besonders erfrischend und verwöhnt Sie an heißen Sommertagen am besten gekühlt oder frisch mit Eiswürfeln gemixt. Aufgrund der Banane und der Trauben hat er einen herrlich süßen Geschmack, der zudem von einer exotischen Kokos-Note begleitet wird. 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Vollmond“

Grüner Smoothie Vollmond

 

Für 750ml Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 400ml Macadamiamilch (50g Macadamianüsse + 300ml Wasser)
  • 1 Birne
  • 60g Rucola
  • 1 gehäufter TL Lucuma Pulver

 

Für diesen Grünen Smoothie bereiten Sie zuerst die Macadamiamilch zu. Hierfür geben Sie 50g Macadamianüsse und 300ml Wasser in ihren Hochleistungsmixer. Sollten Sie über keinen verfügen, weichen Sie die Macadmias mindestens zwei Stunden lang in Wasser ein. Anschließend mixen Sie die Nüsse und das Wasser so lange, bis eine feine Milch entsteht. Lassen Sie diese durch ein feinmaschiges Sieb oder einen Nussmilchbeutel laufen, damit feine Nussstücke herausgefiltert werden. Nun spülen Sie den Behälter Ihres Mixers aus und geben die gewaschene Birne, den Rucola und das Lucuma Pulver zusammen mit der Macadmiamilch in Ihren Mixer. Ihr Hochleistungsmixer wird die Kerne der Birne gut verarbeiten. Es ist ausreichend, dass Sie den Stiel entfernen und die Birne anschließend vierteln. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen, entfernen Sie bitte die Kerne der Birne. Der Grüne Smoothie „Chaos“ überzeugt durch die prickelnde Mischung aus süßer Birne, cremiger Macadamiamilch und bitteren Rucola. Das Lucuma Pulver rundet dies durch seine karamellige Note perfekt ab.

 

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „36 Grad“

Grüner Smoothie 36 Grad

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 500ml Cashewmilch (60g Cashewkerne + 400ml Wasser)
  • 1 Banane
  • 1 grüner Apfel
  • 125g Rucola
  • 1 gehäufter TL Mesquite Pulver

 

Für diesen Grünen Smoothie bereiten Sie zuerst die Cashewmilch zu. Hierfür geben Sie 60g Cashewkerne und 400ml Wasser in ihren Hochleistungsmixer. Sollten Sie über keinen verfügen, weichen Sie die Cashews mindestens zwei Stunden lang in Wasser ein. Anschließend mixen Sie die Kerne und das Wasser so lange, bis eine feine Milch entsteht. Lassen Sie diese durch ein feinmaschiges Sieb oder einen Nussmilchbeutel laufen, damit feine Stücke der Kerne herausgefiltert werden. Nun spülen Sie den Behälter Ihres Mixers aus und geben die geschälte Banane, den Apfel, den Rucola und das Mesquite Pulver zusammen mit der Cashewmilch in Ihren Mixer. Ihr Hochleistungsmixer wird die Kerne des Apfels gut verarbeiten. Es ist ausreichend, dass Sie den Stiel entfernen und den Apfel anschließend achteln. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen, entfernen Sie bitte die Kerne des Apfels. Der Grüne Smoothie „36 Grad“ überzeugt durch eine Mischung aus süßer Banane, herben Apfel, cremiger Cashewmilch und bitteren Rucola. Das Mesquite Pulver rundet dies durch seine süße Note perfekt ab.

 
Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Süden“

Grüner Smoothie Süden

 

Für einen Liter Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

 

  • 400ml Mandelmilch (60g Mandelkerne + 400ml Wasser)
  • 10 getrocknete Feigen
  • 120g heller Eichblattsalat
  • 200ml Wasser

 

Für diesen Grünen Smoothie bereiten Sie zuerst die Mandelmilch zu. Hierfür geben Sie 60g Mandelkerne und 400ml Wasser in ihren Hochleistungsmixer. Sollten Sie über keinen verfügen, weichen Sie die Mandeln mindestens zwei Stunden lang in Wasser ein. Anschließend mixen Sie die Kerne und das Wasser so lange, bis eine feine Milch entsteht. Lassen Sie diese durch ein feinmaschiges Sieb oder einen Nussmilchbeutel laufen, damit feine Stücke der Kerne herausgefiltert werden. Nun spülen Sie den Behälter Ihres Mixers aus und geben die Feigen (ohne Stiel), den gewaschenen Eichblattsalat und das Wasser zusammen mit der Mandelmilch in Ihren Mixer. Ihr Hochleistungsmixer wird die Feigen gut verarbeiten. Es ist ausreichend, dass Sie deren Stiel entfernen. Bitte verwenden Sie zur Herstellung Ihres Grünen Smoothies im Hochleistungsmixer einige Eiswürfel um zu verhindern, dass er überhitzt. Sollten Sie über keinen Hochleistungsmixer verfügen, weichen Sie die Feigen mindestens zwei Stunden lang vor der Zubereitung des Grünen Smoothies in Wasser ein. Der Grüne Smoothie „Süden“ schmeckt aufgrund der Feigen sehr fruchtig und süß. Die Mandelmilch verleiht ihm einen Hauch von Marzipangeschmack. Dieser Smoothie wird sehr dickflüssig und kann langsam und genüsslich mit einem Löffel verzehrt werden.

Zur Mixer Übersicht

 


Grüner Smoothie „Kalifornien“

Grüner Smoothie Kalifornieren

 

Für 700ml Grünen Smoothie benötigen Sie die folgenden Zutaten:

  • 250g Honigmelone
  • 70g heller Eichblattsalat
  • 1 EL Mandelpüree
  • 200ml Wasser

 

Entfernen Sie die Kerne der Honigmelone und schneiden Sie Stücke heraus. 250 Gramm entsprechen ungefähr einer halben Melone. Waschen Sie den Eichblattsalat und geben Sie diesen mit Mandelpüree und Wasser zur den Melonenstücken in Ihren Mixer. Das Rohkost-Mandelpüree eignet sich hervorragend zur Herstellung von Grünen Smoothies. Es verleiht ihnen einen cremigen, leicht süßlichen Geschmack. Im Grünen Smoothie „Kalifornien“ wird dieser perfekt durch die Honigmelone abgerundet. 

Zur Mixer Übersicht