04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

 

Bio-Keimsaaten Gerstengras

Die besten Sprossen ziehen Sie mit dem besten Bio-Saatgut!
  • nicht entspelzt (geschält)
  • nur für die Grüngrasherstellung geeignet

Keimsaaten-Gerstengras

More Views

  • Keimsaaten-Gerstengras
  • Gerstengras
  • Gerste

SKU-Nr. 3910

Einzelpreis:
5,95 €

Grundpreis: 0,79 €/100 g

inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

nur 4,90€ | ab 60€ versandkostenfrei

Verpackungseinheit:
750 g 5,95 € 0,79 €/100 g

* Pflichtfelder

Ökologischer Landbau IT-BIO-014

 

Artikelnummer:

Bio-Keimsaaten Gerstengras 750 g 39104

Wie bringe ich das Bio-Keimsaaten Gerstengras zum Keimen?

 

Wann kann ich das Bio-Keimsaaten Gerstengras ernten?

 

 

 

Wie bringe ich das Bio-Keimsaaten Gerstengras zum Keimen?

Die Aufzucht von Gerstengras ist mit Leichtigkeit umzusetzen. Sie brauchen nur wenige Utensilien, um dem Gerstengras auf die Sprünge zu helfen. Das Wichtigste für die Bio-Keimsaaten Gestengras ist sauberes Wasser. Zunächst entnehmen Sie eine Portion von Gerstengrassamen aus dem Behälter. Diese Samen weichen Sie einige Stunden in etwa 25°C warmem Wasser ein. Nach dem Aufweichen der Samen, gießen Sie das Wasser ab und lassen alles gut abtropfen. Wenn Sie die Aufzucht in einem Topf oder einer Schale mit Blumenerde bevorzugen, streuen Sie die Samen in einer Schicht auf die Oberfläche. Bereits nach wenigen Tagen werden die Keimlinge Wurzeln ausbilden. Achten Sie darauf, dass im Bodensubstrat immer eine gewisse Grundfeuchtigkeit enthalten ist. Absolut einfach ist die Aufzucht von Gerstengras im Freshlife Keimgerät. Das Freshlife Keimgerät übernimmt die Arbeit für Sie.

 

Wann kann ich das Bio-Keimsaaten Gerstengras ernten?

In Fachkreisen sagt man, dass Gerstengras die ideale Höhe zum Ernten erreicht hat, wenn die Konzentration der vital stärkenden Inhaltsstoffe am Höchsten ist. Diese enorme Konzentration erreicht die junge Pflanze in einer Wachstumshöhe von 10 bis ungefähr 15 cm. Die Verwendung der Pflanze in diesem Stadium eignet sich hervorragend, um daraus einen grünen Smoothie zu mixen oder einen grünen Grassaft zu pressen. Aber auch als Beigabe für einen leckeren Salat ist das junge Gerstengras eine wirkliche Bereicherung.

 

Rohes Gersten-Sprossen-Brot

Rohes Gersten-Sprossen-Brot

Wussten Sie schon, dass sich Getreide auch im Rohzustand zu köstlichem Brot verarbeiten lässt? Vielleicht haben Sie schon einmal von dem berühmten Essener Brot gehört? Hierfür wird das Getreide angekeimt und dann nur mit Wasser oder wenigen weiteren Zutaten zu einem Teig verarbeitet, der in der Sonne zu Brot getrocknet wird. Sollten Sie in einer Klimazone ohne ausreichend Sonne wohnen, können Sie stattdessen natürlich auch Ihr Dörrgerät zum Trocknen verwenden. Schneller und gleichmäßiger als ein klassischer Laib Brot trocknet das Brot in Fladenform. So können Sie schon nach relativ kurzer Zeit frisches Brot genießen - und es, sofern es komplett durchgetrocknet ist, auch einige Zeit lang aufbewahren.

Voraussetzung für den Genuss des rohen Getreides ist, wie schon erwähnt, das vorhergehende Keimen. Weichen Sie dafür die Bio-Keimsaat Gerste für 12 Stunden in Wasser ein. Gießen Sie das Wasser dann ab und spülen Sie die Gerstenkörner kurz unter fließendem Wasser durch. Geben Sie sie dann in ein Sprossenglas oder einen Keimbecher und lassen Sie sie darin ein bis zwei Tage lang keimen. Währenddessen spülen Sie die Bio-Keimsaat Gerste zweimal täglich unter fließendem Wasser, um sie feucht zu halten und Schimmelbildung zu verhindern. Sobald die Gerstenkörner erste kleine Keime zeigen, sind sie fertig für die Verarbeitung zum Brotteig.

Was Sie für dieses Brot benötigen

  • 1/2 Tasse angekeimte Gerste
  • 2 getrocknete Tomaten
  • 10 Oliven
  • frischen Thymian und Oregano
  • Salz nach Geschmack

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Außerdem brauchen Sie für die Zubereitung einen Mixer und ein Dörrgerät.

So bereiten Sie das rohe Gersten-Sprossen-Brot zu

Weichen Sie die getrockneten Tomaten über Nacht in Wasser ein. Geben Sie die eingeweichten Tomaten ohne das Einweichwasser in den Mixbecher Ihres Mixers. Fügen Sie die angekeimte Gerste hinzu. Entsteinen Sie die Oliven und geben Sie sie, zusammen mit Salz und Kräutern, ebenfalls in den Mixbecher.

Verarbeiten Sie alle Zutaten zu einem Teig und streichen Sie diesen in Form von Kreisen wenige Millimeter dick auf einem mit Backpapier oder Dörrfolie ausgelegten Trocknersieb aus.

Lassen Sie die Brote bei 40° C über Nacht trocknen. Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Smoothie mit Saft aus frisch gezogenem Gerstengras

Smoothie mit Saft aus frisch gezogenem Gerstengras

Für diesen grünen Smoothie verwenden Sie Gerstengras als Zutat. Da das Gerstengras dafür zunächst entsaften werden muss, ist die Zubereitung einen Tick aufwändiger, doch es lohnt sich!

Gerstengras ziehen Sie selbst, aus Bio-Keimsaat Gerstengras. Dafür weichen Sie zunächst die Gerstenkörner für 12 Stunden in frischem Wasser ein. Geben Sie die eingeweichten Gerstenkörner auf ein Weizengrassieb oder auf Erde und halten Sie sie immer schön feucht, jedoch nicht zu nass. Im Laufe einiger Tage wachsen aus den Körnern erst Wurzeln und dann Gräser. Sobald das Gras eine Höhe von sieben bis zehn Zentimetern erreicht hat, können Sie es ernten.

Zutaten pro Portion

  • 1-2 Handvoll Gras aus Bio-Keimsaat Gerstegras
  • 1 Banane
  • 1 Pfirsich
  • 1 in Stücken gefrorene Banane
  • 1 Tropfen Orangen-Öl
  • 1 EL Goji-Beeren

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Zubereitung des Smoothies

Weichen Sie die Goji-Beeren einige Stunden vor der Zubereitung des Smoothies in Wasser ein. Entsaften Sie dann zunächst das Gerstengras. Geben Sie dann die geschälte Banane und den entsteinten Pfirsich in den Mixbecher Ihres Mixers. Fügen Sie die Stücke der gefrorenen Banane hinzu. Geben Sie das Einweichwasser der Goji-Beeren, den Gerstengras-Saft und das Orangen-Öl zu den Früchten im Mixbecher hinzu und vermixen Sie alles in 30 bis 40 Sekunden zu einem cremigen Smoothie.

Servieren Sie den Smoothie in einem Schälchen, dekoriert mit den eingeweichten Goji-Beeren.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Gersten-Rejuvelac als Starter für Samen- oder Nusskäse

Gersten-Rejuvelac als Starter für Samen- oder Nusskäse

Haben Sie schon einmal Nuss- oder Samenkäse zubereitet? Das ist roher, veganer Käse, hergestellt aus Nüssen oder Samen. Für den käsigen Geschmack müssen Sie die Nüsse bzw. Samen fermentieren lassen. Dafür gibt es verschiedene mögliche Starter. Einer davon ist das sogenannte Rejuvelac.

Das ist ein fermentiertes, enzymreiches Getränk, welches auf Basis von gekeimtem Getreide hergestellt wird. Meist kommt dafür Weizen oder Dinkel zum Einsatz, aber ebenso gut können Sie auch Bio-Keimsaat Gerstengras verwenden.

Was Sie dafür benötigen

  • 1 Tasse Bio-Keimsaat Gerstengras
  • 4 Tassen Wasser

So bereiten Sie das Rejuvelac zu

Weichen Sie eine Tasse Bio-Keimsaat Gerstengras in reichlich Wasser ein. Lassen Sie die Körner über Nacht einweichen. Am nächsten Morgen spülen Sie sie gut durch und geben Sie in ein Keimglas. Nun lassen Sie die Gerste zwei Tage lang keimen. Währenddessen spülen Sie sie mindestens zweimal pro Tag mit frischem Wasser durch.

Die gekeimte Gerste geben Sie dann in ein großes Glas oder einen Krug, geben vier Tassen Wasser hinzu und decken das Gefäß mit einem Tuch ab. Lassen Sie es bei Zimmertemperatur zwei Tage lang stehen. Das fertige Rejuvelac riecht leicht sauerkrautartig und es steigen kleine Bläschen darin auf. Gießen Sie die Flüssigkeit in ein verschließbares Glas ab. Falls Sie nicht alles gleich verwenden, können Sie es ein paar Tage lang im Kühlschrank aufbewahren.

Sie können das Rejuvelac aus der Bio-Keimsaat Gerstengras als Getränk genießen oder eben als Starter für einen Samen- oder Nusskäse verwenden.

Dafür weichen Sie eine Tasse Samen oder Nüsse für mindestens vier Stunden in Wasser ein und vermixen Sie anschließend mit einer Tasse des Rejuvelac und nach Geschmack Salz und/oder Kräutern. Diese Mischung lassen Sie in einem Käsetuch ein bis zwei Tage lang bei Zimmertemperatur fermentieren. Zum Abtropfen der überschüssigen Flüssigkeit lagern Sie das Tuch in einem Sieb.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Zutaten:
100 % Gerstengras Keimsaat

Ökologischer Landbau
IT-BIO-014
EU-Landwirtschaft

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Kundenbewertungen

Super Qualität
Bewertung von Jenny zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

Die besten Gerstengras-Samen, die ich jemals hatte. Sehr gute Keimfähigkeit!

(Am 20.04.2016 gepostet)

gute Qualität
Bewertung von Diether zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

keinerlei Beanstandungen - gute Qualität

(Am 08.04.2015 gepostet)

...
Bewertung von Sabine zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

ich habe die Saat erst ein Mal keimen lassen, in einem Keimgerät. Es sind viele Körner nicht gekeimt, vielleicht liegt das aber auch an den gegenwärtigen Temperaturen, die in meiner Wohnung im Winter etwas niedriger sind. Zum Geschmack kann ich nicht viel sagen, habe da keinen Vergleich. Es schmeckt mild nach Gras.

(Am 18.12.2014 gepostet)

alles bestens
Bewertung von Peter zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

außgezeichnetes keimen und sprossen

(Am 16.11.2014 gepostet)

super Gerstenkörner
Bewertung von P.J. zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

Gerstenkörner keimen super, lasse sie gerade zu Gras wachsen und kaue sie dann genüsslich aus. Das Gras wächst wahnsinnig schnell. Werde sie auf jedenfall wieder bestellen. Vielen Dank für das tolle Produkt :-)

(Am 10.09.2014 gepostet)

Super auch für Anfänger - SCHMECKT GUT - TUT GUT
Bewertung von Andrea S. zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

Ich habe mich sehr gefreut, daß die Gerstengrassamen auch in meinem kleinen Keimgerät "biosnacky von keimli" absolut zuverlässig gekeimt haben und dann auch total easy nur mit "gutem Quellwasser" super gewachsen - und auch noch ein zweites Mal nachgewachsen sind (ich hab den ersten Schnitt so bei einer Wuchshöhe von 10 cm "geerntet" und dann in einem grünen Smoothie vermixt).
Lasst es spriessen und habt Freude damit !!!

(Am 08.02.2014 gepostet)

PRIMA
Bewertung von Antje zum Produkt Bio-Keimsaaten Gerstengras
Qualität

Absolut gute Körnchen, ich habe keines gefunden dass nicht gekeimt hätte. Schmeckt wunderbar, als Saft, im Salat. und der Trester tut gut an kleinen Verletzungen der Haut. ( Kann brennen, hilft aber heilen, finde ich )

(Am 13.12.2013 gepostet)

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren