04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

Menü
Suche

P. Jentschura WurzelKraft Bio

Jetzt neu: Wurzelkraft mit verfeinerte Rezeptur!

Das Beste aus WurzelKraft würzig und WurzelKraft fruchtig in Bio-Qualität!

WurzelKraft Bio

More Views

  • WurzelKraft Bio
  •  Pflanzenblüten
  • frisches Obst

SKU-Nr. 8009

Einzelpreis:
ab 29,50 €

Grundpreis: 17,88 €/100 g

inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

versandkostenfrei

Verpackungseinheit:
1650 g 197,50 € 11,97 €/100 g Sie sparen 33%
660 g 96,50 € 14,62 €/100 g Sie sparen 18%
165 g 29,50 € 17,88 €/100 g
330 g 53,50 € 16,21 €/100 g Sie sparen 9%

* Pflichtfelder

Details

Wurzelkraft Bio - Basisch leben nach Dr. h. c. Peter Jentschura

Wertvolle Vitalstoff-Vielfalt aus über 100 Pflanzen. Das rein pflanzliche Granulat enthält ein außergewöhnliches Spektrum an Vitaminen und Mineralstoffen sowie die 8 essenziellen Aminosäuren*. Alle Vitalstoffe sind für Ihren Körper besonders wertvoll, da sie in naturbelassener Form vorliegen. P. Jetschura WurzelKraft  Bio ist ein rein pflanzliches Granulat aus Blütenpollen, Früchten, Kräutern und Gemüse.  Eine herrliche Kombination aus exotischen Früchten wie Mango und Ananas mit einer erlesenen Auswahl heimischer Beeren. Fein abgestimmt mit Holunderblüten, Melissenkraut, natursüßen Erdmandeln und vielen weiteren köstlichen Zutaten. 3-6 Teelöffel des Granulats verleihen Ihrem Salat oder Ihrer Suppe eine facettenreiche Würze. Oder genießen Sie WurzelKraft einfach pur.

Glutenfrei. Laktosefrei. Enthält Lupine, Mandeln, Walnüsse und Pistazien

Artikelnummer:

 P. Jentschura WurzelKraft Bio:

165-g-Glas (für 2,5 Wochen*) 80092

330-g-Glas (für 5 Wochen*) 80093

660-g-Glas (für 10 Wochen*) 80095

1650-g-Glas (für 25 Wochen*) 80098

 

* bei 3 TL täglich

Leckere Rezepte

Grüner Smoothie Obstsalat

Grüner Smoothie Obstsalat

Die Zutaten für 2 bis 3 Portionen:

  • 1 kleiner säuerlicher Apfel
  • 100 g frische Ananaswürfel
  • 1 Orange
  • 1 Kiwi
  • 3 EL Wurzelkraft
  • ca. 100 g Spinat
  • 1 kleines Bund Zitronenmelisse
  • 150 ml Wasser

Die Geräte: Für die Zubereitung des grünen Smoothies Obstsalat benötigen Sie einen Blender oder Mixer.

Die Zubereitung: Spülen Sie den kleinen Apfel ab, entfernen Sie den Stiel, würfeln Sie das Fruchtfleisch etwas kleiner und geben Sie die Apfelwürfel in Ihren Blender oder Mixer. Geben Sie die frischen Ananaswürfel ebenfalls hinzu.

Schälen Sie die Orange, zerkleinern Sie das Fruchtfleisch grob und geben Sie es ebenfalls in Ihren Blender oder Mixer. Halbieren Sie die Kiwi quer, lösen Sie das Fruschfleisch mithilfe eines Löffels heraus und geben Sie es zusammen mit dem Wurzelkraft zu den vorbereiteten Zutaten.

Spülen Sie den Spinat und das kleine Bund Zitronenmelisse ab und geben Sie die Spinatblätter und die Zitronenmelisse hinzu. Gießen Sie anschließend das Wasser über das mit Wurzelkraft aromatisierte Obst und Gemüse, pürieren Sie alle Zutaten fein und verteilen Sie den grünen Smoothie je nach Wunsch auf Gläser oder kleine Flaschen.

Guten Appetit!

Marinierter Apfel auf Granatapfel-Spiegel

Marinierter Apfel auf Granatapfel-Spiegel

Die Zutaten für 2 Portionen (Dessert):

  • 2 kleine Orangen
  • 1/2 Vanilleschote
  • ein paar Minzblätter
  • 2 kleine Äpfel
  • 1 kleiner Granatapfel
  • 3 bis 4 EL Wurzelkraft
  • 1 Prise Zimt
  • 4 Walnusskerne
  • 1 bis 2 TL Ahornsirup

Die Geräte: Für die Zubereitung des marinierten Apfels auf Granatapfel-Spiegel benötigen Sie einen Blender oder Mixer und eine Saftpresse.

Die Zubereitung: Pressen Sie 1 Orange aus (die andere wird für den Granatapfel-Spiegel benötigt) und gießen Sie den Orangensaft in ein Gefäß zum Marinieren. Halbieren Sie die halbe Vanilleschote längs und kratzen Sie die halbierte Schote aus. Spülen Sie die Minzblätter ab und schneiden Sie diese in Streifen.

Aromatisieren Sie den Orangensaft mit dem Vanillemark und der frischen Minze. Spülen Sie die beiden kleinen Äpfel ab, entfernen Sie den Strunk und schneiden Sie das Fruchtfleisch in feine Scheiben. Bei größeren Früchten die Äpfeln zunächst längs halbieren und dann quer portionieren, damit die Apfelscheiben nicht zu groß werden.

Geben Sie die Apfelscheiben zur fruchtigen Marinade und lassen Sie diese über Nacht abgedeckt im Kühlschrank marinieren.

Halbieren Sie am nächsten Tag den Granatapfel, lösen Sie die Kerne mithilfe eines Löffels hinaus und geben Sie diese - bis auf 1 EL für die Deko – in Ihren Blender oder Mixer. Schälen Sie die 2. Orange, enfernen Sie gegebenenfalls die Kerne und geben Sie die einzelnen Segmente zusammen mit dem Wurzelkraft und 1 Prise Zimt zum Granatapfel.

Pürieren Sie die Zutaten fein. Sollte Ihnen die Süßkraft nicht ausreichen, können Sie ein paar Spritzer Apfeldicksaft zufügen. Verteilen Sie den Granatapfel-Spiegel auf Basis von Wurzelkraft auf zwei Tellern und geben Sie die abgetropften, marinierten Apfelscheiben darüber.

Hacken Sie die Walnusskerne klein, vermischen Sie diese mit dem Ahornsirup und geben Sie die Walnusssplitter zusammen mit den restlichen Granatapfelkernen als Topping über die fruchtig marinierten Apfelscheiben.

Guten Appetit!

Fruchtiger Erdmandel-Vanille Brei to go

Fruchtiger Erdmandel-Vanille Brei to go

Die Zutaten für 1 Portion:

  • 4 EL Erdmandelflocken
  • 3 EL zarte Haferflocken
  • ca. 5 EL Mandeldrink
  • 1/2 Vanilleschote
  • ein Spritzer Agavendicksaft
  • 1 kleiner Apfel
  • 1 kleine, reife Banane
  • 50 ml frisch gepresster (Blut-) Orangensaft
  • 2 EL Wurzelkraft
  • 1 Prise Zimt

Die Geräte: Für die Zubereitung des fruchtigen Erdmandel-Vanille-Brei to go benötigen Sie einen Blender oder Mixer und eine Saftpresse.

Die Zubereitung: Vermischen Sie die Erdmandelflocken und die Haferflocken mit dem Mandeldrink. Halbieren Sie die Vanilleschote längs, kratzen Sie die halbierte Schote aus und aromatisieren Sie die Flockenmischung mit dem Vanillemark und etwas Agavendicksaft. Aufgrund der natürlichen Süßkraft des Obstes können Sie den Erdmandel-Vanille-Grieß alternativ auch pur genießen.

Spülen Sie den kleinen Apfel ab, halbieren Sie diesen, entfernen Sie das Kerngehäuse samt Stiel, würfeln Sie das Fruchtfleisch etwas kleiner und geben Sie die Apfelwürfel in Ihren Blender oder Mixer. Schälen Sie die kleine Banane und geben Sie diese grob zerkleinert zu den Apfelwürfeln. Gießen Sie den Blutorangensaft über das vorbereitete Obst, aromatisieren Sie die fruchtigen Zutaten mit dem Wurzelkraft und dem Zimt und pürieren Sie alles bis zur gewünschten Konsistenz.

Schichten Sie den Erdmandel-Vanille-Grieß im Wechsel mit dem Obstpürée auf Basis von Wurzelkraft in ein Glas mit Schraubverschluss. Genießen Sie diesen Rezept-Vorschag als saftiges Frühstück - als Alternative zu einem Müsli - oder als fruchtige Zwischenmahlzeit im Büro oder unterwegs.

Guten Appetit!

Maracuja-Vanille-Shake

Maracuja-Vanille-Shake

Die Zutaten für 1 Portion:

  • 1 Maracuja
  • 1 kleine Orange
  • 150 ml frisch gepresster Apfelsaft
  • 1/3 Vanilleschote
  • 1 EL Wurzelkraft-Bio
  • etwas Zitronenmelisse

Die Geräte: Für die Zubereitung des Maracuja-Vanille-Shakes benötigen Sie einen Blender oder Mixer und eine Saftpresse. Sie können alternativ auch naturtrüben Direktsaft verwenden.

Die Zubereitung: Halbieren Sie die Maracuja, lösen Sie das Fruchtfleisch mithilfe eines Löffels heraus und geben Sie dieses in Ihren Blender oder Mixer. Schälen Sie die Orange, vierteln Sie diese und geben Sie die Orangenviertel zur Maracuja.

Gießen Sie den frisch gepressten Apfelsaft bzw. naturtrüben Direktsaft ebenfalls in Ihren Blender oder Mixer.

Kratzen Sie das Stück Vanilleschote aus, aromatisieren Sie die vorbereiteten Zutaten mit dem Vanillemark und dem Wurzelkraft-Bio und pürieren Sie alles fein.

Gießen Sie den Maracuja-Vanille-Shake in ein Glas und garnieren Sie den fruchtigen Drink auf Basis von frischen Früchten, Vanille und Wurzelkraft-Bio mit etwas frischer Zitronenmelisse.

Guten Appetit!

Aromatische Gazpacho

Aromatische Gazpacho

Die Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 gelbe Paprikaschote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine, rote Zwiebel
  • 1/2 Gurke
  • 3 Strauchtomaten
  • ca. 5 Thymianzweige
  • 3 bis 4 EL Wurzelkraft-Bio
  • 3 EL naturbelassenes Olivenöl
  • ca. 150 ml kaltes Wasser
  • Salz und Pfeffer (oder Chiliflocken)

Die Geräte: Für die Zubereitung der aromatischen Gazpacho benötigen Sie einen Blender oder Mixer.

Die Zubereitung: Spülen Sie die gelbe Paprikaschote ab, halbieren Sie diese, entfernen Sie den Strunk und die Kerne, würfeln Sie das Fruchtfleisch grob und geben Sie die Paprikawürfel in ihren Blender oder Mixer.

Schälen Sie die Knoblauchzehe und geben Sie diese zur Paprika. Schälen Sie die rote Zwiebel ebenfalls, würfeln Sie das Fruchtfleisch grob und geben Sie die Zwiebelwürfel in Ihren Blender oder Mixer.

Spülen Sie die halbe Gurke ab und schneiden Sie diese in grobe Scheiben. Spülen Sie die Strauchtomaten ab, entfernen Sie den grünen Strunk, halbieren Sie das Fruchtfleisch und geben Sie die Tomatenhälften zusammen mit den Gurkenscheiben zu den vorbereiteten Zutaten.

Spülen Sie die Thymianzweige ab und zupfen Sie die Thymianblättchen ab. Aromatisieren Sie das Gemüse mit den Thymianblättchen, dem Wurzelkraft-Bio und dem naturbelassenen Olivenöl, fügen Sie das Wasser hinzu, pürieren Sie alles fein und verfeinern Sie die Gazpacho - nach persönlichem Empfinden – mit etwas Salz und Pfeffer oder Chiliflocken.

Kühlen Sie das aromatische Gemüse-Süppchen mindestens zwei Stunden im Kühlschrank. Verteilen Sie die gekühlte Gazpacho anschließend auf zwei Suppenschälchen, streuen Sie gegebenenfalls noch etwas Wurzelkraft-Bio darüber und garnieren Sie diese vegane Speise mit einem Thymianzweig.

Guten Appetit!

Marinierter Spinat in Chili-Orangen-Öl mit Granatapfel

Marinierter Spinat in Chili-Orangen-Öl mit Granatapfel

Die Zutaten für 2 Portionen (Vorspeise):

  • 1 Orange
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 4 EL naturbelassenes Olivenöl
  • 3 bis 4 EL Wurzelkraft-Bio
  • Salz
  • ca. 1/2 TL Chiliflocken
  • 150 g Baby-Blattspinat
  • 1 kleiner Granatapfel

Die Geräte: Für die Zubereitung des marinierten Blattspinats in Chili-Orangen-Öl mit Granatapfel benötigen Sie eine Saftpresse.

Die Zubereitung: Pressen Sie die Orange aus und geben sie den Orangensaft in eine Schüssel, in der später der Spinat mariniert wird. Schälen Sie die kleine Knoblauchzehe, würfeln oder hacken Sie den Knoblauch fein und geben Sie den zerkleinerten Knoblauch zum Orangensaft.

Aromastisieren Sie die fruchtige Marinade mit dem naturbelassenen Olivenöl und dem Wurzelkraft-Bio und verfeinern Sie das Öl – je nach persönlichem Empfinden - mit etwas Salz und den Chiliflocken.

Waschen Sie den Blattspinat, lassen Sie diesen auf einer Lage Küchenpapier kurz abtropfen und heben Sie die Spinatblätter unter die fruchtige Marinade. Lassen Sie den Spinat ca. 1 Stunde im Kühlschrank im aromatischen Chili-Orangen-Öl auf Basis von Wurzelkraft-Bio marinieren.

Halbieren Sie in der Zwischenzeit den kleinen Granatapfel und lösen die Kerne mithilfe eines Löffels heraus. Schmecken Sie den marinierten Spinat nochmals ab, heben Sie die Granatapfelkerne unter und verteilen Sie den fruchtigen Spinat auf zwei Schälchen.

Guten Appetit!

Zutaten, Nährwerte
Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g / 100 ml
Energie (kJ)/Energie (kcal) 1711 / 408
Fett (g) 14,85
davon:
- gesättigte Fettsäuren (g) 1,83
- einfach ungesättigte Fettsäuren (g)
- mehrfach ungesättigte Fettsäuren (g)
Kohlenhydrate (g) 43,95
davon:
- Zucker (g) 30,43
Ballaststoffe (g) 13,35
Eiweiß (g) 18,1
Salz (g) 0,03
Mineralien pro 100 g / 100 ml
  NRV1)
Calcium (mg) 205 mg 26 %
Chrom (µg) 164 µg
Eisen (mg) 14,8 mg 106 %
Kalium (mg) 815 mg 41 %
Kupfer (mg) 0,85 mg 85 %
Magnesium (mg) 170 mg 45 %
Phosphor (mg) 390 mg 56 %
Zink (mg) 2,6 mg 26 %
Vitamine pro 100 g / 100 ml
  NRV1)
Biotin (µg) 22,55 µg 45 %
Folsäure (µg) 500 µg 250 %
Niacin (mg) 4,01 mg 25 %
Pyridoxin - B6 (mg) 0,46 mg 33 %
Riboflavin - B2 (mg) 0,47 mg 34 %
Thiamin - B1 (mg) 0,45 mg 41 %
Vitamin C (mg) 23,8 mg 30 %
Vitamin E (mg) 7,41 mg 62 %
Vitamin K (µg) 54,70 µg 73 %
Zutaten:
Blütenpollen* 32,5 %, Früchte 24,3 % (Apfel*, Ananas*, Mango*, Himbeeren, Heidelbeeren*, Acerolakirschen*, Orangen*, Preiselbeeren*, Brombeeren*, Aprikosen*, Orangenschalen*, Cranberries*, Zitronenschalen*), Kürbiskerne*, Lupinen*, Süße Mandeln*, Sonnenblumenkerne*, Kräuter 2,8 % (Süßholzwurzel*, Löwenzahnkraut*, Hopfenblüten*, Buchweizenkraut*, Galgantwurzel*, Bärlauchkraut*, Brennnesselblätter*, Flohsamen*, Liebstöckelblätter*, Rosmarinblätter*, Thymian*, Ysopkraut*, Estragonblätter*, Eukalyptusblätter*, Melissenblätter*, Schachtelhalmkraut*, Schafgarbenkraut*, Weinblätter grün*, Artischockenkraut*, Basilikum*, Bohnenkraut*, Brunnenkresse*, Dillspitzen*, Eisenkrautblätter duftend*, Holunderblüten*, Johannisbeerblätter*, Lavendelblüten*, Lindenblätter*, Lindenblüten silber*, Lungenkraut*, Melissenkraut*, Orangenblätter*, Quendelkraut*, Brennnesselkraut*, Brombeerblätter*, Erdbeerblätter*, Himbeerblätter*, Kapuzinerkressekraut*, Lemongras*, Maishaare*, Majoran*, Rosenblütenblätter rosa*, Sellerieblätter*, Tausendgüldenkraut*, Kerbelblätter*), Buchweizen*, Hirse*, Walnüsse*, Erdmandeln*, Gemüse 1,6 % (Rote Bete*, Kohlblätter*, Linsen rot*, Karotten*, Rettich schwarz*, Zucchini*, Spargel*, Kichererbsen*, Bohnen*, Brokkoli*, Meerrettichwurzel*, Spinat*, Zwiebeln*), Gewürze*, Topinambur*, Amarant*, Hagebutten*, Granatapfelkerne*, Pistazien*

*Ökologischer Landbau
DE-ÖKO-064
EU- / Nicht-EU-Landwirtschaft
NRV1): nutrient reference value (=Nährstoffbezugswert)
Die Nährwerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.
Kundenbewertungen
  1. WurzelKraftBio ist ein Muss! Bewertung von Heiner
    Bewertung

    Wir nehmen WurzelKraftBio täglich und möchten nicht mehr
    darauf verzichten. Qualität hat natütlich auch seinen Preis.
    Aber das ist es uns wert. (Am 11.07.2016 gepostet)

  2. früher hat Wurzelkraft besser geschmeckt Bewertung von Simone
    Bewertung

    Die angebliche "Verbesserung" der neuen Rezeptur ging leider nach hinten los. Früher hat die Wurzelkraft mit den zwei Geschmacksrichtungen viel besser geschmeckt. Und man konnte variieren. Mal fruchtiger mal würziger. Ich versuche aktuell auch Alternativen. Leider kommt nichts an die alten Geschmacksrichtungen hin. (Am 24.12.2015 gepostet)

  3. Geschmack früher besser Bewertung von Claudia
    Bewertung

    Wurzelkraft fruchtig schmeckte besser. An die neue Mischung versuche ich mich gerade zu gewöhnen. (Am 13.10.2015 gepostet)

  4. QUALITÄT OK NUTZEN NOCH UNKLAR Bewertung von Silvia
    Bewertung

    DER GESCHMACK UND DIE QUALITÄT IST SEHR GUT - DA ICH AUSREICHEND OBST ESSEN IST MIR DIE SINNVOLLE VERWENDUNG UND DER NUTZEN NOCH UNKLAR (Am 04.06.2015 gepostet)


Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Kundenbewertungen

WurzelKraftBio ist ein Muss!
Bewertung von Heiner zum Produkt P. Jentschura WurzelKraft Bio
Bewertung

Wir nehmen WurzelKraftBio täglich und möchten nicht mehr
darauf verzichten. Qualität hat natütlich auch seinen Preis.
Aber das ist es uns wert.

(Am 11.07.2016 gepostet)

früher hat Wurzelkraft besser geschmeckt
Bewertung von Simone zum Produkt P. Jentschura WurzelKraft Bio
Bewertung

Die angebliche "Verbesserung" der neuen Rezeptur ging leider nach hinten los. Früher hat die Wurzelkraft mit den zwei Geschmacksrichtungen viel besser geschmeckt. Und man konnte variieren. Mal fruchtiger mal würziger. Ich versuche aktuell auch Alternativen. Leider kommt nichts an die alten Geschmacksrichtungen hin.

(Am 24.12.2015 gepostet)

Geschmack früher besser
Bewertung von Claudia zum Produkt P. Jentschura WurzelKraft Bio
Bewertung

Wurzelkraft fruchtig schmeckte besser. An die neue Mischung versuche ich mich gerade zu gewöhnen.

(Am 13.10.2015 gepostet)

QUALITÄT OK NUTZEN NOCH UNKLAR
Bewertung von Silvia zum Produkt P. Jentschura WurzelKraft Bio
Bewertung

DER GESCHMACK UND DIE QUALITÄT IST SEHR GUT - DA ICH AUSREICHEND OBST ESSEN IST MIR DIE SINNVOLLE VERWENDUNG UND DER NUTZEN NOCH UNKLAR

(Am 04.06.2015 gepostet)

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren