04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

 

Rohkost Walnussmus

Rohköstliche Begleiter für Kräcker, Suppen und vieles mehr!
  • Herkunftsland: Serbien
  • cremig, vollmundig und extra nussig
  • reich an pflanzlichen Fettsäuren und Antioxidantien

rohkost-walnussmus

More Views

  • Walnuss mit Kern
  • frische Walnuss mit Zweig

SKU-Nr. 3341

Einzelpreis:
8,95 €

Grundpreis: 3,58 €/100 g

inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten

nur 4,90€ | ab 60€ versandkostenfrei

Verpackungseinheit:
250 g 8,95 € 3,58 €/100 g

* Pflichtfelder

Rohkost Walnussmus

Walnussbäume sind weit verbreitet auf der Nordhalbkugel unserer Erde. Ihre Früchte sind mit einer grünen, stark färbenden Schale umzogen. Sobald diese platzt, sind die Walnüsse reift. Dann sind diese auch in ihrer bekannten Form- und Farbgebung erkennbar. Was in Kindertagen noch meist zur Weihnachtszeit auf dem Naschteller gereicht wurde, ist heute das ganze Jahr über verfügbar und beliefert uns mit zahlreichen wertvollen Inhaltsstoffen.

Riesige Vitalstoffpakete, knackig verpackt – Walnüsse
Walnüsse sind nicht nur eine köstlich pikante Knabberei – sie beliefern uns auch mit einer Vielzahl an wichtigen Vital- und Nährstoffen. Dazu zählen Vitamine und Mineralien gleichermaßen wie die essentiellen Aminosäuren, Fettsäuren und das hochwertige Eiweiß. Walnüsse sollen appetitanregend wirken und werden teils noch immer als alte Hausmittel verwendet.

+ Vitamine
wie Vitamine A, B1, B2, B3, Pantothensäure, Vitamin C, Tocopherole

+ Mineralien
wie Calcium, Eisen, Kalium, Magnesium, Phosphor, Schwefel, Zink

+ Sekundäre Pflanzenstoffe
wie ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide, Gerbstoffe, Omega-3-Fettsäuren, essentielle Aminosäuren und pflanzliches Eiweiß

+ Enzyme

Die geballte Ladung an Vitalstoffen: Unser rohköstliches Walnussmus
Die Walnussbäume für unser Walnussmus stammen rein aus ökologischem Landbau und werden von Kleinbauern schonend abgeerntet. Nach der Trocknung bei unter 40 °C erfolgt noch gute alte Handarbeit: Die Nüsse werden von den Schalen befreit und in handbetriebenen Steinmühlen langsam zu unserem feinen Walnussmus verarbeitet. Ohne Zusatz- oder Konservierungsstoffe erhalten Sie so ein wunderbares, aromatisches Walnussmus, das in dieser Qualität an Nähr- und Vitalstoffen seines Gleichen sucht.

Verwenden Sie unser Rohkost-Mus aus Bio-Walnüssen als feinen Belag für Ihre vitalen Brote, Pita oder Kräcker. Sie können es auch sehr gut für Smoothies, Eiscremes, Dips oder Puddings verwenden. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

  • Herkunftsland: Serbien
  • cremig, vollmundig und extra nussig
  • reich an pflanzlichen Fettsäuren und Antioxidantien
  • mit essentiellen Omega-3-Fettsäuren
  • mit Vitaminen und Proteinen
  • 100% Naturgenuss
  • frei von Laktose und Milcheiweiß
  • frei von Weizen und Gluten
  • keine künstliche Reifungstechnik
  • keine Dampfbehandlung
  • keine chemische Behandlung
  • kein Schockgefrieren
 

Artikelnummer:

Rohkost Walnussmus 250 g 33412

Wer hat das Walnussmus erfunden?

 

Wo wird das Walnussmus von Keimling hergestellt?

 

Wie verwende ich das Rohkost Walnussmus in meiner Ernährung?

 

Wer hat das Walnussmus erfunden?

Das können wir Ihnen leider nicht sagen. Zum Glück ist es nicht patentiert worden. Aus diesem Grund können wir Ihnen das köstliche und gesunde rohe Walnussmus anbieten. Jetzt können Sie zu jeder Jahreszeit das feine Rohkost Walnussmus von Keimling genießen. In Regionen, in denen Walnussbäume zum Landschaftsbild gehören, kennt man Walnussmus sehr  lange. 

 

Wo wird das Walnussmus von Keimling hergestellt?

Wir lassen unser Rohkostmus in Serbien produzieren. Hier haben wir optimale Bedingungen für die Herstellung einiger unserer Spezialitäten in Rohkost-Qualität gefunden – ökologischer Landbau, alte und schonende Mahlverfahren zur Herstellung von Musen in Steinmühlen, die noch mit Hand angetrieben werden. Die Ergebnisse überzeugen uns und überzeugen unsere Kunden. 

 

Wie verwende ich das Rohkost Walnussmus in meiner Ernährung?

Walnussmus schmeckt pur großartig. Sie können es einem leckeren Smoothie beimischen, in eine Avocado-Walnuss-Creme verwandeln, Leinsamen-Walnussmus-Kräcker sind ein Erlebnis! Haben Sie schon einmal eine Mayonnaise mit Walnussmus über jungen Löwenzahnblättern probiert? Gourmetküche vom Feinsten!

Gefüllte Champignons

Gefüllte Champignons

So lecker frische Nüsse auch schmecken - ihr Genuss ist durch das notwendige Knacken der Schale und oftmals mühsame Entnehmen der Kerne immer ein wenig aufwändig.

Verwenden Sie für dieses Rezept das schon fertige Rohe Walnussmus, dann ist die Füllung im Handumdrehen zubereitet.

Etwas fester wird die Pilzfüllung mit Irisch Moos.

Diese Algen lassen sich gut zum Gelieren von kalten Flüssigkeiten, also auch für rohe Cremes und Torten, verwenden.

Spülen Sie das Irisch Moos gründlich unter fließendem Wasser und weichen Sie es für 24 Stunden in einem gut schließenden Behälter ein.

Zermixen Sie es zu einer Paste, die Sie im Kühlschrank einige Wochen lang aufbewahren können.

Die Zutaten: (8 Champignons, 2 Personen)

  • 10 mittelgroße bis große Champignons
  • 2 EL Rohes Walnussmus
  • 1 TL Irisch Moos, püriert
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel
  • Salz nach Geschmack

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Benötigte Geräte: Mixer oder Blender

Und so geht's: Putzen Sie zunächst die Champignons und entfernen Sie deren Stiele. Legen Sie acht der Champignons beiseite, um sie später zu befüllen.

Nun bereiten Sie die Füllung vor: Zerkleinern Sie die übrigen beiden Champignons und geben Sie sie in den Mixbecher Ihres Mixers oder Blenders. Geben Sie dasRohe Walnussmus, das pürierte Irisch Moos, Knoblauch und Frühlingszwiebel und eventuell Salz hinzu und vermixen Sie alle Zutaten zu einer pikanten Creme. Für die Dekoration schneiden Sie etwas Grün der Frühlingszwiebel in Ringe, Möhre in feine Streifen oder Stifte und zerkleinern einige Walnusskerne.

Füllen Sie die Creme in die vorbereiteten Champignons und dekorieren Sie sie Frühlingszwiebel, Möhre und Walnusskernen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Walnuss-Lasagne

Walnuss-Lasagne

Nicht nur, dass Sie in der Rohkost-Küche auf Ihre bisherigen Lieblingsgerichte wie Spaghetti, Pasta und Lasagne nun nicht mehr verzichten müssen - Sie können sogar unglaublich leckere neue Varianten dieser Klassiker kreieren. Wie zum Beispiel diese köstliche Walnuss-Lasagne.

Zucchini und Tomaten werden dank der ungewöhnlichen Nuss-Sauce zu einem ganz besonderen Pasta-Gericht.

Genießen Sie ohne viel Aufwand den delikaten Geschmack und die vielen Vorzüge von Walnüssen: schnell und einfach lässt sich die Lasagne-Sauce aus rohem Walnussmus zubereiten.

Die Zutaten:

  • 1 mittlere Zucchini
  • 4 Tomaten
  • 1/2 Avocado
  • 1 EL Walnussmus
  • 20g getrocknete Wakame-Algen
  • 1 Handvoll frischer Dill
  • 3 Walnüsse

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Benötigte Geräte: Blender oder Mixer

Und so geht's: Zunächst bereiten Sie die einzelnen Schichten der Lasagne vor: Weichen Sie die getrockneten Wakame-Algen für mindestens 4 Stunden in Wasser ein. Gießen Sie das Einweichwasser dann ab.

Schneiden Sie die Zucchini längst in dünne Scheiben. Schneiden Sie zwei der Tomaten ebenfalls in Scheiben. Schälen Sie die Avocado und schneiden Sie sie in Scheiben.

Nun mixen Sie die Sauce für die Lasagne. Dafür geben Sie das Walnussmus, die übrigen beiden Tomaten, die Hälfte der eingeweichten Wakame-Algen und den Dill in den Mixbecher Ihres Blenders oder Mixers und vermixen Sie alles zu einer glatten Sauce.

Schichten Sie nun abwechselnd die Scheiben der Zucchini, die Tomatenscheiben, die Algen und die Sauce in eine Lasagne-Form. Schließen Sie mit Sauce ab.

Schälen und mahlen Sie die Walnüsse und streuen Sie das Walnussmehl vor dem Servieren als Parmesan über die Lasagne.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Walnussmus-Dip

Walnussmus-Dip

Die Zutaten:

  • 2 EL Walnussmus
  • etwas frisch gepressten Orangensaft

Pro Person gibt man 2 EL Walnussmus in eine Schale. Dann rührt man frisch gepressten Orangensaft esslöffelweise darunter, bis der Dipp eine angenehme Konsistenz hat. Dann genießt man es zu Selleriestangen, Salat oder anderem Gemüse.

Fruchtige Nuss-Pfannküchlein

Fruchtige Nuss-Pfannküchlein

Ein warmes Frühstück aus Früchten und Nüssen gibt Kraft für einen anstrengenden Tag und erleichtert gerade im kühlen Herbst und Winter den Tagesbeginn sehr!

Genießen Sie gerade zu dieser Jahreszeit die jetzt reifen, frischen Walnüsse. In Form von Rohem Walnussmus lassen sich im Handumdrehen viele leckere Gerichte aus den energiereichen Nüssen zubereiten.

Bereiten Sie die Pfannküchlein am Abend zu und geben Sie sie in den Trockner, dann können Sie die Küchlein noch warm zum Frühstück genießen! Auch als Nachmittagsimbiss eignen sie sich sehr gut.

Die Zutaten:

  • 4 Datteln Deglet
  • 1/4 Tasse getrocknete Sauerkirschen
  • 2 reife Bananen
  • 1 EL Walnussmus
  • 5 ganze Walnüsse
  • 1 TL Kakao-Pulver

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Benötigte Geräte: Blender oder Mixer und ein Dörrgerät

Und so geht's: Diese Pfannküchlein brauchen zwar nicht viel Arbeitsaufwand, jedoch ein bisschen Zeit für die Vorbereitungen und für das Trocknen.

Entsteinen Sie zunächst die Datteln und weichen Sie sie über Nacht in Wasser ein. Weichen Sie auch die getrockneten Sauerkirschen in Wasser ein. Achten Sie beim Einweichen von Trockenfrüchten darauf, dass die einzuweichenden Lebensmittel immer so gerade von Wasser bedeckt sind.

Knacken Sie die Walnüsse und vermahlen Sie drei davon im Blender oder Mixer zu Mehl. Die übrigen Walnüsse zerteilen Sie in Viertel oder Hälften.

Geben Sie die eingeweichten Datteln und Sauerkirschen ohne das Einweichwasser in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Schälen Sie die Bananen und geben Sie das Fruchtfleisch ebenfalls in den Mixbecher. Fügen Sie das Walnussmus hinzu und vermixen Sie alles zu einer glatten Creme. Rühren Sie die gemahlenen Walnüsse und das Kakao-Pulver unter die Creme.

Legen Sie ein Sieb Ihres Dörrgerätes mit Backpapier oder Dörrfolie aus und streichen Sie den Teig darauf zu kleinen Küchlein aus. Belegen Sie jedes Küchlein mit einem Stück Walnuss und trocknen Sie sie bei 40° C ca. acht bis zehn Stunden lang.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Paprika-Walnuss-Creme

Paprika-Walnuss-Creme

Die Zutaten:

  • 10 Walnüsse
  • 1 EL Walnussmus
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Frühlingszwiebel

5 Walnüsse mahlen, 5 Walnüsse grob hacken. Walnussmus mit Paprika und Knoblauch im Blender pürieren, mit dem Frühlingszwiebelgrün und den Walnüssen verrühren.

Nussbeerentörtchen

Nussbeerentörtchen

Die Zutaten:

  • 7 Walnüsse
  • 1/2 Tasse Brombeeren
  • 1 TL Walnussmus

Die Walnüsse mahlt man und formt die Masse zu einem Törtchenboden. Danach püriert man die Brombeeren mit Walnussmus zu einer Creme, gibt sie auf den Boden und dekoriert nach Belieben mit Beeren und/ oder Nüssen.

Durchschnittliche Nährwerte pro 100 g / 100 ml
Energie (kJ)/Energie (kcal) 2736 / 654
Fett (g) 65
davon:
- gesättigte Fettsäuren (g) 6
- einfach ungesättigte Fettsäuren (g) 9
- mehrfach ungesättigte Fettsäuren (g) 47
Kohlenhydrate (g) 14
davon:
- Zucker (g) 2
Ballaststoffe (g) 7
Eiweiß (g) 17
Salz (g) < 0,01
Mineralien pro 100 g / 100 ml
  NRV1)
Eisen (mg) 3,6 mg 26 %
Kupfer (mg) 0,88 mg 88 %
Magnesium (mg) 129 mg 34 %
Mangan (mg) 2 mg 100 %
Phosphor (mg) 409 mg 58 %
Vitamine pro 100 g / 100 ml
  NRV1)
Folsäure (µg) 77 µg 39 %
Pyridoxin - B6 (mg) 0,87 mg 62 %
Vitamin E (mg) 6 mg 50 %
Zutaten:
Bio-Walnüsse

Ökologischer Landbau
RS-BIO-141
EU-Landwirtschaft
Sonderinformationen:
Kühl und lichtgeschützt lagern und nach Anbruch im Kühlschrank aufbewahren. Ohne Emulgatoren, daher kann sich nusseigenes Öl absetzen. Einfach umrühren.
NRV1): nutrient reference value (=Nährstoffbezugswert)
Die Nährwerte unterliegen den bei Naturprodukten üblichen Schwankungen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Kundenbewertungen

schmeckt mir nicht
Bewertung von Ursula zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

hatte einen bitteren Beigeschmack, ansonsten fade.

(Am 22.05.2016 gepostet)

Sehr Gut
Bewertung von Hans zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Dieses Walnussmus schmeckt pur so gut, dass man es zum mischen zu Schade findet

(Am 02.05.2016 gepostet)

12 Sterne!
Bewertung von Birgit zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

eine hervorragende Idee, dieses Walnußmus in bio-Rohkostqualität
anzubieten! Würde ich meiner Omi seligen Angedenkens schenken.

(Am 06.05.2015 gepostet)

volle Punktzahl
Bewertung von matze zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Lecker und viel Omega-3. Nicht ganz so lecker wie Erdnuss-Mus, bzw. anders. Aber dafür gesündere Gewichtung bei den Fettsäuren.

(Am 26.02.2015 gepostet)

Walnussgeschmack hoch 10
Bewertung von Susanne zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

mische davon einen Löffel in ein Glas Mandelmus; noch einen halben Teelöffel Vanille unterrühren und fertig ist die Schleckerei, die im Kühlschrank auf die nächste Naschkatze wartet...

(Am 18.12.2014 gepostet)

sehr gut
Bewertung von Franziska zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

das Walnussmus ist umwerfend gut. Sehr feincremig, intensiv nach Walnuss schmeckend und würzig. Selten etwas derart gutes gegessen.

(Am 03.06.2014 gepostet)

Ausgezeichnet
Bewertung von Hans zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Schmeckt sehr Gut als Nachspeise direkt mit dem Löffel aus dem Glas.

(Am 11.04.2014 gepostet)

Einfach nur lecker
Bewertung von Angela zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Super Qualität. Bei mir ist es die Grundlage für Salatdressings.

(Am 25.02.2014 gepostet)

Für mich nicht mehr!
Bewertung von Frank zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Die Qualität des Produkes ist gewohnt gut. Man sollte sich dennoch bewusst sein, dass die mehrfach ungesättigten Fettsäuren der Walnuß im Muß ungeschützt sind und so extrem schnell zu gesundheitsschädlichen Transfetten oxidieren. Man könnte diesen Prozess etwas verlangsamen, indem man das Glaß z.B. lichtgeschützt verkaufen würde. Dies ist aber leider nicht der Fall.

Anmerkung von Keimling Naturkost: Es ist richtig, dass die mehrfach ungesättigten Fettsäuren recht empfindlich auf Licht reagieren. Das wäre zum Beispiel bei Walnussöl der Fall, da hier das Licht komplett durch die Flüssigkeit dringen kann und somit eine große Angriffsfläche hat. Trans-Fettsäuren entstehen dabei allerdings nicht.
Bei dem Walnussmus sieht das etwas anders aus, da das Produkt an sich Licht undurchlässig ist und maximal die äußere Schicht etwas Licht bekommt. Der Unterschied in einem dunklen Glas wäre daher bei diesem Produkt äußerst minimal, zumal das Produkt möglichst dunkel gelagert werden soll.

(Am 01.02.2014 gepostet)

sehr gut
Bewertung von Gudrun zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

sehr gutes Mus und vielseitig einsetzbar, super lecker.

(Am 29.01.2014 gepostet)

Sehr gut
Bewertung von Barbara zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Ausgesprochen lecker. Ich löffle auch direkt aus dem Glas. Habe lange nach einem so hochwertigen Produkt gesucht.

(Am 22.01.2014 gepostet)

5 Sterne
Bewertung von einem Kunden zum Produkt Rohkost Walnussmus
Qualität

Wir löffeln direkt aus dem Glas. Ausgezeichnete Qualität. Freunden weiterempfehlen.

(Am 04.02.2013 gepostet)

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren