04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

Menü
Suche

Mixer-Rezepte für jeden Anlass

Rezeptvorschläge, zubereitet mit einem Mixer

 

Finden Sie 20 leckere Rezepte, einfach und schnell aus dem Mixer

Bereiten Sie Speisen und Smoothies unterschiedlicher Art ganz einfach mit dem Mixer zu und genießen Sie täglich leckere Vitalkreationen. 

Entdecken Sie 20 originelle und einfache Rezepte aus dem Mixer:

 

 

Mixer Rezept Nr. 1 - Frühstückscreme mit Buchweizen-Crunch:

Mixer Rezept Nr. 1 - Frühstückscreme mit Buchweizen-Crunch:

Sehr lecker, sättigend und in wenigen Sekunden zubereitet!

Zutaten: (für 1 Portion)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Für dieses Rezept benötigen Sie einen PS-starken Hochleistungsmixer

Zubereitung: Am Vorabend den Buchweizen in reichlich Wasser einweichen. Zwei Datteln entsteinen und - gerade eben mit Wasser bedeckt - ebenfalls einweichen.

Am Morgen den Buchweizen abgießen, abspülen und abtropfen.

Pressen Sie die Orange aus. Geben Sie die Hälfte des abgetropften Buchweizens in den Mixbehälter Ihres Mixers oder Blenders. Fügen Sie die eingeweichten Datteln mit dem Einweichwasser, drei Esslöffel Orangensaft, Lucuma und Vanille hinzu und pürieren Sie alles im Mixer zu einer glatten, sahnigen Creme.

Rühren Sie die übrigen Buchweizenkörner unter die Creme - so wird Sie angenehm crunchy! Entsteinen und würfeln Sie die dritte Dattel und halbieren oder vierteln Sie die Feigen. Richten Sie die Creme mit den Dattelwürfeln und den Feigenstücken an und servieren Sie sie mit dem restlichen Orangensaft.

Zusammen mit reichlich Früchten, wie z. B. frischen Feigen, Orangen oder Mango, reicht die angegebene Menge für mindestens zwei Portionen.

Tipp: Servieren Sie die Creme als Dip oder Sauce zu Früchten. Fügen Sie dafür ggf. etwas mehr Orangensaft hinzu, damit die Creme etwas dünner wird.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 2 - Schokoladen-Möhren-Torte:

Mixer Rezept Nr. 2 - Schokoladen-Möhren-Torte:

Diese Rohkost-Torte ist eine wunderbare Art, Gemüse zu genießen.

Zutaten: (Torte mit 15 cm Durchmesser)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Diese Zutaten reichen für eine Torte von ca. 15 cm Durchmesser - genug für zwei Personen.

Geräte: Die Zubereitung gelingt Ihnen mit einem großen Hochleistungsmixer oder einem kleinen Mixer.

Zubereitung (Boden): Geben Sie die Leinsamen in den Mixbecher Ihres Mixers und vermahlen Sie zu Mehl. Entsteinen Sie die zwei Datteln. Schneiden Sie die Möhre in Würfel.

Verarbeiten Sie Möhrenwürfel, die entsteinten Datteln und das Leinsamenmehl zu einem Teig.

Kneten Sie die Gewürze und das Kokosmehl unter den Teig und formen Sie mithilfe einer Tortenumrandung einen runden Tortenboden mit einem kleinen Rand.

Tipp: Bestreuen Sie den Teller vorher mit etwas Kokosmehl, damit der Boden sich später gut lösen lässt.

Zubereitung (Füllung): Entsteinen Sie drei Datteln und schneiden sie in Viertel. Mixen Sie die Datteln mit etwas Wasser im Mixer zu einem glatten Püree. Geben Sie das Fruchtfleisch der Avocado, das Carob-Pulver, den Kakao, das Mesquite-Pulver und die Vanille dazu und mixen Sie alles zusammen zu einer glatten Creme. Fügen Sie bei Bedarf esslöffelweise weiteres Wasser hinzu.

Verteilen Sie die Schokoladencreme gleichmäßig auf dem Tortenboden. Dekorieren Sie den Tortenboden mit feingeschnittenen Möhrenscheiben und geriebener Kakaobutter.

Tipp: Bereiten Sie den Tortenboden schon am Vortag vor und bewahren Sie ihn bis zur Fertigstellung der Torte im Kühlschrank auf. Die Kakao-Creme sollten Sie erst kurz vor dem Servieren zubereiten und hinzufügen; sie wird nach einigen Stunden durch Oxidation etwas unansehnlich.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 3 - Schwarzes Sesam-Kokos-Hummus:

Mixer Rezept Nr. 3 - Schwarzes Sesam-Kokos-Hummus:

Köstlich als Dip zu frischem Salat und Gemüse.

Zutaten:

  • 1 EL helle Sesamsamen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Tasse Zucchini, gewürfelt, mit Schale
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 3 EL Spaghetti-Algen (getrocknet)
  • 1 EL Kokosmus
  • 2 EL schwarzes Sesammus
  • Dazu z. B. Gurke, Salat, Tomaten, Möhren, ...

Geräte: Für dieses Rezept benötigen Sie einen kleinen Mixer .

Zubereitung: Weichen Sie die Spaghetti-Algen für einige Stunden oder über Nacht in Wasser ein. Heben Sie später etwas von dem Einweichwasser auf.

Mahlen Sie die Sesamsamen im Mixer zu Mehl. Schälen und zerkleinern Sie den Knoblauch und schneiden Sie das Grün der Frühlingszwiebel in Ringe.

Geben Sie den Knoblauch, die Zucchini-Würfel, das Grün der Frühlingszwiebel, die abgetropften Spaghetti-Algen, das Kokosmus, das schwarze Sesammus und 1 bis 2 EL des Algen-Einweichwassers zu den Sesamsamen und mixen Sie alles zu einem glatten Dip. Dafür braucht Ihr Mixer nur 30 bis 60 Sekunden.

strong>Tipp: Die Algen und insbesondere das Einweichwasser der Algen sind salzig; eine zusätzliche Beigabe von Salz ist nicht nötig. Servieren Sie das schwarze Hummus zu Gurke, Salat, Tomaten, Möhren oder anderen Gemüsen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 4 - Maca-Pflaumen-Würfel:

Mixer Rezept Nr. 4 - Maca-Pflaumen-Würfel:

Diese süßen Maca-Pflaumen-Würfel passen gut in die Zeit des Spätsommers und frühen Herbstes.

Zutaten: (für ca. 10 Würfel)

(Wählen Sie möglichst alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Geräte: Sie benötigen einen kleinen Mixer .

Zubereitung: Entsteinen Sie die Medjool-Datteln, die frische Pflaume und ggf. die getrockneten Pflaumen

Geben Sie die Sonnenblumenkerne in den Mixbehälter Ihres Mixers und vermahlen sie zu Mehl. Fügen Sie die getrockneten Pflaumen, die Medjool-Datteln und das Maca-Pulver hinzu und verarbeiten Sie alles innerhalb von ca. einer Minute zu einem krümeligen Teig.

Zum Schluss geben Sie noch die in Würfel geschnittene, frische Pflaume dazu. Mixen Sie sie ganz kurz im Mixer unter den Teig, der anschließend saftig und gut formbar sein sollte, jedoch nicht matschig.

Tipp: Sollte der Teig zu matschig geraten, mischen Sie noch mehr gemahlene Sonnenblumenkerne unter. Bei zu trockenem Teig hilft etwas mehr frische Pflaume.

Kneten Sie den Teig noch einmal kräftig mit den Händen durch und formen Sie dann kleine Würfel daraus. Das gelingt am besten, wenn Sie den ganzen Teig zu einem Quader formen und auf einem Holzbrett auf eine Höhe von einem bis anderthalb Zentimetern flachdrücken. Schneiden Sie den Quader mit einem scharfen Messer in Riegel und diese dann in Würfel.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 5 - Mmmm-Smoothie:

Mixer Rezept Nr. 5 - Mmmm-Smoothie:

Mango, Mandeln, Maca und Medjool vereinigen sich zu einem umwerfend leckeren Smoothie.

Zutaten: (für 2 Portionen)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Für die Zubereitung des cremigen Mmmm-Smoothies verwenden Sie am besten einen starken Hochleistungsmixer .

Zubereitung: Die Medjool-Datteln entsteinen, gerade mit Wasser bedecken und mindestens vier Stunden einweichen.

Tipp: Das Einweichwasser nimmt beim Einweichen einen Großteil der Süße (und auch viele Mineralien) aus den Datteln auf. Verwenden Sie es daher möglichst immer mit in Ihren Zubereitungen.

Schälen Sie die Mango, schneiden Sie das Fruchtfleisch vom Kern und geben Sie es in den Mixbehälter Ihres Mixers .

Geben Sie das Mandelpüree, das Maca-Pulver und die eingeweichten Datteln mit dem Einweichwasser zu den Mangostücken im Mixer. Pürieren Sie alles zusammen etwa 30 bis 60 Sekunden lang auf höchster Stufe zu einem glatten, cremigen Smoothie.

Verteilen Sie den Smoothie auf zwei Gläser und genießen Sie ihn sofort. Mmmm, lecker!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 6 - Erdmandel-Kakaobutter-Riegel:

Mixer Rezept Nr. 6 - Erdmandel-Kakaobutter-Riegel:

Diese zarte Nascherei ist im Handumdrehen zubereitet.

Zutaten: (für 5-6 Riegel)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Verwenden Sie einen leistungsstarken Mixer, der die Mandeln zu feinem Mehl mahlen kann.

Zubereitung: Entfernen Sie die Steine der Deglet-Datteln und schneiden Sie die Goji-Beeren in feine Stücke.

Geben Sie die Kakaobutter in einen Kaffeebecher oder ein ähnliches Gefäß und schmelzen Sie sie im Wasserbad. Achten Sie zur Schonung der enthaltenen Nährstoffe darauf, sie nicht über 50° C zu erhitzen.

Tipp: Kakaobutter schmilzt bereits bei 35° C. Es ist also nicht nötig, das Wasser allzu heiß werden zu lassen. Wenn Sie mit dem Finger die Temperatur testen und sich das Wasser angenehm warm anfühlt, ist es genau richtig.

Geben Sie die Mandeln in den Mixbehälter Ihres Mixers und vermahlen Sie sie zu Mehl. Geben Sie die gemahlenen chufas, die entsteinten Datteln Deglet Nour und das Lucuma-Pulver zu dem Mehl und verarbeiten Sie alles zu einem Teig.

Geben Sie den Teig in eine Schüssel und kneten Sie mit der Hand die geschmolzene Kakaobutter und die feingeschnittenen Goji-Beeren darunter. Anschließend pressen Sie den Teig in eine eckige Form und stellen Sie ihn für etwa 30 bis 60 Minuten in den Kühlschrank. Die Kakaobutter wird beim Abkühlen wieder fest.

Nehmen Sie die fest gewordene Schokolade aus der Form und schneiden Sie sie in Riegel. Die Schokolade hält sich problemlos viele Wochen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 7 - Guten-Morgen-Smoothie mit Maca, Kakao und Carob:

Mixer Rezept Nr. 7 - Guten-Morgen-Smoothie mit Maca, Kakao und Carob:

Kaffee und Energy-Drinks waren gestern, heute gibt es Früchte und Superfoods!

Zutaten: (für 1 großes Glas)

  • 2 mittelgroße, faserarme Mangos
  • 3 Datteln Deglet Nour
  • 1 TL Maca-Pulver
  • 1 TL Kakao-Pulver
  • 1 TL Carob-Pulver

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Verwenden Sie einen starken Hochleistungsmixer .

Zubereitung: Die Datteln für ein paar Stunden oder über Nacht einweichen. Dafür entsteinen Sie die Datteln und bedecken sie dann vollständig mit Wasser.

Schälen Sie die Mangos, trennen Sie das Fruchtfleisch vom Kern und geben Sie es in Stücken in den Mixbehälter Ihres Mixers . Fügen Sie die Datteln zusammen mit dem Einweichwasser hinzu.

Geben Sie das Maca-Pulver, den Kakao und das Carob-Pulver dazu. Mixen Sie alles auf höchster Stufe etwa 1 Minute lang zu einem glatten, schokoladigen Smoothie.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 8 - Himbeer-Herz:

Mixer Rezept Nr. 8 - Himbeer-Herz:

Liebe geht durch den Magen - besonders mit diesen Törtchen in Herzform.

Zutaten:

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Ein starker Hochleistungsmixer .

Zubereitung: Verarbeiten Sie die goldenen Leinsamen im Mixbehälter Ihres Mixers zu Mehl. Fügen Sie die entsteinten Datteln und das Lucuma-Pulver hinzu und mixen Sie alles zusammen im Mixer.

Aus diesen Zutaten bildet sich ein noch etwas trockener, nicht ganz zusammenhaftender Teig. Geben Sie diesen in eine Schüssel und mengen Sie mithilfe einer Gabel fünf frische Himbeeren darunter. Dadurch wird der Teig saftiger und lässt sich gut formen.

Formen Sie aus dem Teig ein zwei bis drei Zentimeter hohes Herz. Im Fachhandel erhalten Sie Tortenformen in Herzform; Sie können den Kuchen aber auch ganz einfach freihändig formen. Dekorieren Sie das fertige Küchlein mit Kokosraspeln und den übrigen frischen Himbeeren.

Tipp: Die Menge der angegebenen Zutaten reicht für eine sättigende Portion oder zwei kleine Snacks. Vervielfachen Sie die Mengen nach Belieben, um mehrere Herzkuchen herzustellen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 9 - Crunchy Obstfrühstück:

Mixer Rezept Nr. 9 - Crunchy Obstfrühstück

Zutaten: (für 3 Portion)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Für dieses Rezept brauchen Sie einen kleinen Mixer .

Zubereitung (Crunchy): Geben Sie 4 EL der Sonnenblumenkerne mit dem Buchweizen in eine Schale. Die übrigen Sonnenblumenkerne mahlen Sie im Mixer zu Mehl.

Fügen Sie die Kokosflakes hinzu und vermahlen beides zusammen weiter.

Nun kommen Maca-Pulver und die Rosinen mit in den Mixbehälter und Sie mixen alles zusammen zu einem knetbaren Teig. Arbeiten Sie mit den Händen die Sonnenblumenkerne und den Buchweizen aus der Schale in den Teig ein und formen Sie kleine Kügelchen und Bröckchen.

Schneiden Sie die Mango, die Erdbeeren und den Apfel in mundgerechte Stückchen, richten Sie das klein geschnittene Obst auf drei Tellern an, bestreuen Sie es mit dem Crunchy und servieren Sie es sofort.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 10 - Mango-Eis-Torte:

Mixer Rezept Nr. 10 - Mango-Eis-Torte

Diese Mango-Eis-Torte ist in wenigen Minuten zubereitet und lässt Ihnen viel Zeit zum Genießen.

Zutaten: (für 1 großes Stück Torte)

(Wählen Sie nach Möglichkeit alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität.)

Geräte: Sie benötigen einen Power-Mixer .

Zubereitung: Mixen sie die Mandeln zu Mehl. Geben sie die entsteinten Datteln dazu und mixen Sie beides zu einem knetbaren Teig. Aus dem Teig formen Sie mithilfe einer kleinen Tortenumrandung einen Boden.

Tipp: Am besten richten Sie den Teig direkt auf dem Teller an, auf dem Sie das Törtchen später servieren wollen, da es sich, einmal fertig gefüllt, kaum auf einen anderen Teller platzieren lässt.

Geben Sie das zerkleinerte Fruchtfleisch der Mango, der Avocado und die geschälte Banane in den Mixbehälter und mixen Sie die drei Zutaten zu einer glatten Creme.

Geben nach und nach die gefrorenen Bananenstücke zu der Fruchtcreme und mixen Sie alles zusammen. Die Fruchtcreme wird dabei dicker und eisiger. Sie sollte eine Konsistenz ähnlich der von Softeis bekommen.

Füllen Sie die Creme in die Tortenumrandung auf den Tortenboden und stellen Sie das Törtchen mit der Umrandung für etwa eine halbe Stunde in das Gefrierfach, damit es noch etwas fester wird. Zum Servieren entfernen Sie nur noch die Tortenumrandung.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 11 - Pasta in Basilikum-Sahne-Sauce:

Mixer Rezept Nr. 11 - Pasta in Basilikum-Sahne-Sauce

Zutaten: (pro Portion)

  • 1 mittleren Zucchino
  • 1 kleine Avocado
  • 2 cm Salatgurke
  • 10 Blätter frisches Basilikum
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zitrone
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack
  • ein paar Blätter Rucola

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Sie benötigen einen kleinen Mixer und optimalerweise einen Spiralschneider.

Zubereitung: Legen Sie ein etwa 2 cm langes Stück des Zucchinos beiseite. Den Rest verarbeiten Sie mithilfe eines Spiralschneiders zu Tonarelli - das sind dicke Spaghetti. Falls Sie keinen Spiralschneider besitzen, schneiden Sie den Zucchino mit dem Sparschäler zu Bandnudeln.

Pressen Sie die Zitrone aus, schälen Sie den Knoblauch und schneiden Sie das Fruchtfleisch der Avocado, die Salatgurke und das zurückgelegte Stück des Zucchinos in Würfel.

Pürieren Sie die Salatgurke, den Zucchino, den Knoblauch, 8 der Basilikumblätter, 1 TL Zitronensaft und gut die Hälfte der Avocado im Mixer zu einer glatten, sahnigen Sauce.

Schmecken Sie die Sauce mit Salz und Pfeffer ab und richten Sie die Tonarelli mit der Sauce, den übrigen Avocado-Würfeln und einer Handvoll Rucola-Blättchen an.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 12 - Fruchtiger Südsee-Cocktail:

Mixer Rezept Nr. 12 - Fruchtiger Südsee-Cocktail

Piña Colada goes raw, vegan und alkoholfrei!

Zutaten: (für 2 Gläser)

  • 1 Tasse Kokosnuss (frisches Fruchtfleisch in Würfeln oder getrocknete Flakes oder Raspeln)
  • 2 EL Mandelpüree
  • 6 Datteln Deglet Nour
  • 2 Tassen Ananasstücke
  • Ananas, Kirschen oder Himbeeren für die Dekoration

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Sie benötigen einen PS-starken Hochleistungsmixer .

Zubereitung: Bedecken Sie die entsteinten Datteln eben mit wasse rund weichen Sie sie mindestens 6 Stunden ein.

Geben Sie die Kokosraspeln in den Mixbehälter Ihres Mixers und vermahlen sie auf höchster Stufe. Dann kommen die Datteln mit dem Einweichwasser, das Mandelpüree und die Ananasstücke dazu. Mixen Sie alles etwa eine Minute lang auf höchster Stufe zu einem sahnigen Cocktail. Geben Sie den fruchtigen Südsee-Cocktail in zwei Gläser, dekorieren Sie ihn nach Belieben mit Ananas, Kirschen oder Himbeeren und genießen Sie!

Tipp: Schneiden Sie eine dünne Ananas-Scheibe ab und stechen Sie daraus mit einem Plätzchen-Ausstecher Schmetterlinge, Blumen oder Herzen aus.
Stecken Sie die Fruchtstückchen auf den Glasrand oder fädeln Sie sie auf dünne Holzstäbchen auf, die Sie in die Gläser stellen oder quer darüber legen.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 13 - Kirschböller:

Mixer Rezept Nr. 13 - Kirschböller

Fruchtige, vegane und glutenfreie Kugeln zum Naschen - süß, sauer, lecker!

Zutaten: (ergibt ca. 20 Stück)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Sie benötigen einen starken Hochleistungsmixer .

Zubereitung: Verarbeiten Sie den Buchweizen im Mixer zu Mehl. Fügen Sie die getrockneten Kirschen, das Baobab-Pulver und die Vanille hinzu und mixen Sie alles zusammen.

Entsteinen Sie die Datteln und verarbeiten Sie sie im Mixer mit den übrigen Zutaten zu einem Teig. Nun formen Sie aus dem Teig dicke, unregelmäßige Kugeln – Fertig sind die Böller.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 14 - Super Latte Macchiato:

Mixer Rezept Nr. 14 - Super Latte Macchiato

Dieser Superfood-Kick bringt Schwung in Ihren Tag!

Zutaten: (ergibt 1 großen Kaffeebecher)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Für dieses Rezept ist ein leistungsstarker Hochleistungsmixer erforderlich.

Zubereitung: Die Sesamsamen über Nacht in Wasser einweichen. Am nächsten Morgen das Einweichwasser abgießen und die Sesamsamen zusammen mit einer frischen Tasse Wasser im Mixer zu einer dicken Flüssigkeit mixen.

Tipp: Geben Sie die Flüssigkeit durch ein feines Sieb, um den Sesamtrester herauszufiltern. Für den Latte benötigen Sie die glatte Sesammilch! Den Trester können Sie nach Belieben in einem anderen Rezept (z. B. für Kräcker oder Plätzchen) verwenden.

Während Sie den Sesam abseihen, lassen Sie die gefrorenen Bananen antauen. Sie sollen noch kalt sein, jedoch nicht mehr hart gefroren.

Geben Sie die durchgesiebte Milch in den Mixbehälter Ihres Mixers und fügen Sie das Maca-Pulver, das Lucuma-Pulver, das Reishi-Pulver und den Agavendicksaft hinzu. Zum Schluss geben Sie die Bananenstücke dazu und mixen alles zusammen etwa eine Minute lang zu einem dickflüssigen, cremigen und leicht schaumigen Latte!

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 15 - Pflaumen-Mandel-Creme:

Mixer Rezept Nr. 15 - Pflaumen-Mandel-Creme

Frisch aus dem Mixer: Fruchtiges Marzipan zum Löffeln!

Zutaten: (pro Portion, Dessert)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Für die Zubereitung der Pflaumen-Mandel-Creme benötigen Sie einen kleinen Mixer oder Blender .

Zubereitung: Entsteinen Sie eine der Datteln und weichen Sie sie über Nacht (oder für mindestens vier Stunden) in Wasser ein. Verwenden Sie nur so viel Wasser, dass die Dattel eben davon bedeckt ist. Das Einweichwasser verwenden Sie später für die Creme mit.

Vermahlen Sie die Mandeln im Mixer oder Blender zu Mehl. Entsteinen und halbieren Sie drei Datteln, geben Sie sie zu den gemahlenen Mandeln und verarbeiten Sie beides zusammen kurz im Mixer.

Entfernen Sie den Stein der Pflaume und geben Sie das Fruchtfleisch zusammen mit der eingeweichten Dattel, dem Einweichwasser und dem Zimt zu der Mandel-Dattel-Mischung im Mixer und verarbeiten Sie alles etwa 30 Sekunden lang zu einer dicken Creme. Die Konsistenz der fertigen Creme sollte ähnlich wie 'schwer reißend' vom Löffel fallender Teig sein.

Dieses Dessert ist so lecker wie sättigend. Geben Sie auf jeden Teller nur einen kleinen Klecks der Creme und verzieren Sie sie nach Belieben mit einer ganzen Mandel oder einem Stück frischer Pflaume.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 16 - Happiness-Goji-Shake:

Mixer Rezept Nr. 16 - Happiness-Goji-Shake

Zaubern sie sich gute Laune ins Glas!

Zutaten: (für 2 Portionen)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Sie benötigen einen Hochleistungsmixer.

Zubereitung: Die Bananen frieren Sie spätestens am Vortag ein. Schälen Sie dazu reife Bananen, schneiden Sie sie in zwei bis vier cm lange Stücke und frieren sie in einer geeigneten Dose oder einem Gefrierbeutel ein.

Weichen Sie die Goji-Beeren und die entsteinten Datteln über Nacht in Wasser ein. Geben Sie nur so viel Wasser dazu, dass die Früchte eben mit Flüssigkeit bedeckt sind.

Geben Sie die Goji-Beeren und die Datteln mit dem Einweichwasser, das Lucuma-Pulver, das Mandelpüree und das Wasser in den Mixbehälter Ihres Mixers und mixen Sie alles auf höchster Stufe ca. 30 Sekunden lang.

Mixen Sie nun nach und nach die gefrorenen Bananenstücke dazu.

Tipp: Variieren Sie die Menge der gefrorenen Banane. Je mehr Stücke Sie hinzugeben, desto cremiger, dicker und kühler wird der Goji-Shake.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 17 - Batate-Hirse-Genuss:

Mixer Rezept Nr. 17 - Batate-Hirse-Genuss

Reich an Mineralstoffen und süß im Geschmack!

Zutaten: (Diese Menge ergibt als vollständige Mahlzeit 1 bis 2 Portionen, als Beilage 3 bis 4 Portionen)

  • 1 große Süßkartoffel (ca. 300 - 400 g)
  • 5 gehäufte EL Braunhirse, gemahlen
  • 13 Datteln Deglet Nour
  • ein daumengroßes Stück frische Ingwerknolle (weniger, falls kleinere Kinder mitessen)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Verwenden Sie einen leistungsstarken Mixer mit manueller Geschwindigkeitsregulierung.

Zubereitung: Schälen Sie die Süßkartoffel und schneiden Sie sie in große Stücke, entsteinen Sie die Datteln und schälen Sie den Ingwer. Geben Sie die gemahlene Braunhirse in den Mixbehälter Ihres Mixers. Verwenden Sie den zweiteiligen Deckel ohne die Verschlusskappe, so dass Sie, während der Mixer läuft, nach und nach die Zutaten einfüllen können.

Schalten Sie den Mixer an und lassen Sie ihn auf Stufe 3 laufen. Geben Sie abwechselnd die Stücke der Süßkartoffel, die Datteln und den Ingwer durch die Einfüllöffnung in den Mixer und lassen Sie alles grob raspeln.

Tipp: Halten Sie zwischendurch Ihre Hand über die Deckelöffnung, sonst fliegen Ihnen die Raspel durch die Küche!

Servieren Sie den Batate-Hirse-Genuss in einer Schale oder einem Glas.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 18 - Pflaumen-Maca-Eis:

Mixer Rezept Nr. 18 - Pflaumen-Maca-Eis

Rohköstliche Eiscreme aus dem Mixer

Zutaten: (für 4 Portionen der Pflaumen-Maca-Eiscreme)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Zum Mixen der Eiscreme brauchen Sie einen starken Mixer .

Zubereitung: Entsteinen Sie zunächst die Pflaumen und geben Sie sie zuunterst in den Mixbehälter Ihres Mixers. Fügen Sie Maca-Pulver, Zimt und Agavendicksaft hinzu. Mixen Sie die Zutaten auf höchster Stufe etwa 30 Sekunden lang.

Entfernen Sie den Deckeleinsatz aus dem Deckel des Mixers und fügen Sie durch die Einfüllöffnung nach und nach die gefrorenen Bananenstücke hinzu. Nehmen Sie ggf. den Stößel zur Hilfe, um die Bananenstücke näher an die Messer des Mixers heranzubewegen.

Tipp: Je mehr Banane Sie hinzufügen, umso dicker und eisiger wird die Eiscreme.

Verteilen Sie die fertige Eiscreme auf vier Gläser oder Schälchen, bestreuen Sie sie nach Belieben mit ein wenig Maca-Pulver oder etwas Zimt und servieren Sie das Eis sofort.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 19 - Knusprige Buchweizen-Plätzchen:

Mixer Rezept Nr. 19 - Knusprige Buchweizen-Plätzchen

Knuspriger Snack mit Suchtfaktor!

Zutaten: (für ca. 10 - 12 Plätzchen)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Geräte: Verwenden Sie am besten einen starken Hochleistungsmixer .

Zubereitung: Pressen Sie den Saft der Orange aus. Entfernen Sie die harten Stielansätze der getrockneten Feigen und halbieren Sie ggf. große Früchte.

Vermahlen Sie die Sonnenblumenkerne im Mixer zu Mehl. Fügen Sie die zerkleinerten Feigen hinzu und verarbeiten Sie beides zusammen im Mixer.

Nun geben Sie die Feigen-Sonnenblumenkern-Mischung in eine Schüssel, fügen die Bockshornkleesamen und je nach Bedarf ein bis drei TL vom frisch gepressten Orangensaft hinzu und verkneten alles gründlich zu einem formbaren Teig.

Tipp: Fügen Sie nur so viel Orangensaft hinzu, dass sich der Teig gut kneten lässt und leicht klebrig ist, nicht so viel, dass er matschig wird.

Formen Sie eine dicke Rolle aus dem Teig und schneiden Sie sie in ca. 0,5 cm dicke Scheiben. Geben Sie die Buchweizenkörner auf einen Teller und wenden Sie die Plätzchen mit leichtem Druck darin, so dass die Körner des Buchweizens an den Plätzchen festgedrückt werden.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!

Mixer Rezept Nr. 20 - Pflaumen-Torte:

Mixer Rezept Nr. 20 - Pflaumen-Torte

Ein roh-veganes Rezept für den Herbstklassiker auf der Kaffeetafel

Zutaten: (für 2 große Stücke)

(Alle Zutaten in Rohkost- und Bio-Qualität, soweit möglich.)

Zubereitung (Boden): Geben Sie die Mandeln in den Mixbehälter Ihres Mixers und mahlen sie zu Mehl. Entsteinen Sie die Datteln und geben Sie sie zu den gemahlenen Mandeln in den Mixbehälter. Mixen Sie beides zusammen solange, bis sich ein Knetteig bildet.

Formen Sie aus dem Teig einen Tortenboden. Verwenden Sie dafür eine Tortenumrandung in beliebiger Form.

Zubereitung (Füllung): Entsteinen Sie zunächst die Pflaumen und die Datteln. Entfernen Sie auch den Kern und die Schale der Avocado und zerteilen Sie das Fruchtfleisch in einige Stücke.

Geben Sie die Pflaumen, die Datteln und die Avocado-Stücke in den Mixbehälter Ihres Mixers , fügen Sie das Maca-Pulver und den Zimt hinzu und mixen Sie alles zusammen etwa eine Minute lang zu einer dicken, glatten Creme.

Tipp: Falls Sie keine frischen Datteln vorrätig haben, verwenden Sie getrocknete. Entsteinen Sie diese am Vorabend und weichen Sie sie in Wasser ein. Verwenden Sie nur so viel Wasser, dass die Datteln gerade eben von Flüssigkeit bedeckt sind. Das Einweichwasser verwenden Sie dann im Rezept zusammen mit den eingeweichten Datteln.

Geben Sie nun die Creme auf den Tortenboden in der Tortenumrandung. Stellen Sie das Ganze für ca. vier bis fünf Stunden ins Gefrierfach. Entfernen Sie dann die Tortenumrandung und servieren Sie die Torte. Sie können die Torte auch am Vortag vorbereiten und über Nacht einfrieren. In dem Fall nehmen Sie sie etwa eine Stunde vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach, damit sie nicht zu hart ist.

Viel Spaß bei der Zubereitung und guten Appetit!