04161 / 51 16 102

Mo - Fr: 8:00-18:00 Uhr

Menü
Suche

Luvos Heilerde ultrafein, Pulver

Naturbelassene Heilerde - wertvoll und vielseitig!
  • Inhalt: 380 g
  • Natürlich und effektiv gegen Sodbrennen
  • Natürlich weniger Cholesterin
  • Hilfe bei Durchfall und Magen-Darm- Beschwerden
  • Natürliche Darmsanierung

Luvos-Heilerde-ultrafein

More Views

  • Luvos-Heilerde-ultrafein
  • Luvos Heilerde ultrafein als Pulver
  • Luvos Heilerde ultrafein schnell und effektiv bei Sodbrennen

SKU-Nr. 75363

Einzelpreis:
9,59 €

Grundpreis: 2,52 €/100 g

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

nur 4,90€ | ab 60€ versandkostenfrei

nicht lieferbar

  • Kaufen Sie 3 für je 9,11 € (Grundpreis: 2,39 €/100 g)
Details

Luvos Heilerde ultrafein, Pulver

Luvos Heilerde ist als naturreines Arzneimittel seit Generationen bewährt und frei von Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffen. Die einzigartige Zusammensetzung aus wertvollen Mineralien und Spurenelementen enthält u.a. Silizium, Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium, Kupfer, Selen und Zink. Das feine Gesteinspulver wird in einem speziellen Verfahren getrocknet, erhitzt und anschließend zu einem hochfeinen Pulver vermahlen.

Entsprechend der gewünschten therapeutischen Wirkung haben die Luvos Heilerdeprodukte anwendungsspezifische Feinheitsgrade. Es gibt sie mikrofein (als Pulver und Kapseln), ultrafein (als Pulver) und hautfein (als Pulver).

Dank ihrer einzigartigen mineralischen Struktur und ihrer hohen Säurebindung wirkt Luvos Heilerde ultrafein schnell und effektiv bei Sodbrennen und säurebedingten Magenbeschwerden. Luvos Heilerde ultrafein kann auch Bakterien und deren schädliche Stoffwechselprodukte aufnehmen (Ad- und Absorption) und sie zusammen mit dem Stuhl aus dem Körper transportieren. Die Mineralien und Spurenelemente der Heilerde wirken darüber hinaus positiv auf den Elektrolythaushalt – ein großes Plus gegenüber medizinischer Kohle.

 

Artikelnummer:

Luvos Heilerde ultrafein 380 g 75363

Häufige Fragen

Wie wird Luvos Heilerde ultrafein gewonnen?
 

Wo liegt der Unterschied zwischen Luvos Heilerde ultrafein und mikrofein?
 

Bei welchen Beschwerden hilft Luvos Heilerde ultrafein?
 

Wer sollte auf die Einnahme von Heilerde verzichten?

 

 

Wie wird Luvos Heilerde ultrafein gewonnen?

Das Luvos Heilerde Pulver besteht aus reiner Heilerde ohne zusätzliche Duft-, Farb- oder Konservierungsstoffe. Das Heilerde Pulver ist feines Gesteinspulver, das in einem speziellen Verfahren getrocknet, erhitzt und im letzten Schritt zu sehr feinem Pulver gemahlen wird.

 

Wo liegt der Unterschied zwischen Luvos Heilerde ultrafein und mikrofein?

Generell gilt: Je feiner die Erde ist, desto größer ist die Oberfläche und desto ausgeprägter die Fähigkeit andere Stoffe zu binden. Je nach Feinheitsgrad wird das Pulver für verschiedene Beschwerden angewendet. Während mikrofeines Pulver Nahrungsbestandteile wie Cholesterin und Fette besonders gut bindet, wirkt ultrafeines Pulver vorwiegend bei Sodbrennen und Durchfall.

 

Bei welchen Beschwerden hilft Luvos Heilerde ultrafein?

Die Adolf Justs Luvos Heilerde ultrafein wird traditionell als mineralisches Magen-Darm-Mittel eingesetzt. Durch eine hohe Säurebindung hilft die Heilerde schnell und effektiv gegen Sodbrennen, säurebedingte Magenbeschwerden und Durchfall. Die enthaltenen Mineralien und Spurenelemente können Betroffenen zu einem ausgeglichenen Elektrolythaushalt verhelfen.

 

Wer sollte auf die Einnahme von Heilerde verzichten?

Reagieren Sie generell empfindlich auf Lösszubereitungen oder leiden Sie an einer Nierenstörung, sollten Sie von der Einnahme absehen. Außerdem ist bei akutem Durchfall in Kombination mit hohem Fieber oder Blut im Stuhl von der Einnahme des Pulvers abzuraten.

Auch Kindern unter zwei Jahren sollte keine Heilerde verabreicht werden. Für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren liegen keine allgemeinen Dosierungsempfehlungen vor, in manchen Fällen – und nach Rücksprache mit einem Arzt – kann Heilerde ultrafein bei Durchfall eingesetzt werden.

Bei länger andauernden Beschwerden sollten Kinder wie Erwachsene einen Arzt aufsuchen, um andere schwerwiegende Ursachen auszuschließen.

Nützliche Tipps

1. Sodbrennen vermeiden

Sodbrennen oder andere säurebedingte Magenbeschwerden sind sehr unangenehm und treten meist nach schweren Mahlzeiten, Alkohol- oder Tabakkonsum oder auch beim Bücken und Heben schwerer Gegenstände auf. Durch eine bewusste Ernährung kann man diesen Beschwerden entgegenwirken. Achten Sie darauf, welche Lebensmittel bei Ihnen schon häufiger zu Unwohlsein geführt haben und verzichten Sie künftig auf sie. Führen Sie ein Ernährungstagebuch um diese Lebensmittel zu identifizieren! Häufige Auslöser von Sodbrennen sind unter anderem Mayonnaise, Räucherwaren, scharfe Gewürze, frisches Brot, Weißwein und Kaffee. Mehrere kleine Mahlzeiten und ein frühes Abendessen sind für den Magen besser verträglich als große Mahlzeiten zu später Stunde.

 

2. Vorsicht beim Essen im Ausland

In fremden Ländern stehen oft exotische Lebensmittel und Gewürze auf dem Speiseplan, die unser europäischer Magen nicht immer gut verträgt. Achten Sie daher besonders im Urlaub auf Ihre Ernährung! Kochen Sie Wasser vor dem Trinken immer ab und essen Sie nur komplett gare Lebensmittel, schälen Sie Obst und Gemüse wenn möglich und verzichten Sie auf Speisen mit einem erhöhten Salmonellen-Risiko wie beispielsweise Sahne- oder Softeis. Achten Sie auch darauf, beim Duschen oder Zähneputzen nicht aus Versehen Leitungswasser zu schlucken.

 

3. Schnelle Hilfe gegen Durchfall

Durchfall kann wie Sodbrennen viele verschiedene Ursachen haben. Das Wichtigste ist dann eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr, im Idealfall durch Getränke mit einem hohen Gehalt an Kalium und Salz. Für den Magen sind schonende Gerichte wie Bananen, ein Brei aus Äpfeln, Kartoffelpüree oder Haferschleim empfehlenswert. Vermeiden Sie bei Durchfall extrem heißes oder sehr kaltes Essen, scharfes und fettiges Essen, blähende Lebensmittel, Kaffee und Alkohol.

 

4. Elektrolythaushalt im Auge behalten

Elektrolyte spielen eine wichtige Rolle im menschlichen Körper. Sie sind unter anderem für verschiedene Zellfunktionen notwendig, regulieren unseren Wasserhaushalt und den pH-Wert des Blutes. Im Idealfall halten sich die Elektrolyte innerhalb und außerhalb der Zellen die Waage. Gerät dieses Gleichgewicht in Schieflage, kann es zu Erkrankungen oder zur Verschlimmerung von bereits bestehenden Krankheitsbildern kommen. Um Ihren Elektrolythaushalt auszugleichen, sollten Sie immer ausreichend Nährstoffe wie Kalzium, Kalium, Magnesium und Natrium aufnehmen.

Kundenbewertungen

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

Kundenbewertungen

Für dieses Produkt sind keine Bewertungen vorhanden.

Schreiben Sie Ihre Produktbewertung

Nur registrierte Benutzer können Bewertungen schreiben. Bitte loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich.

Einloggen Registrieren